Mögen Sie Ihren Nachbarn nicht? Nervt Sie ein Kollege? Machen Sie ihn zum Nazi!

Mit den vielseitigen Worthülsen aus dem Qualitätspresse-Bausatz geht das kinderleicht!

Hier die besten Bräunungs-Begriffe!

„Krude Thesen“

Der Klassiker, schon leicht abgegriffen, aber weiterhin beliebt.
Doch es gibt noch Steigerungsmöglichkeiten:

„biologistische Thesen“ und den Superlativ „sozialdarwinistische Thesen“.
Sehr empfehlenswert: Das „unklare Verhältnis zum rechten Rand“.
Immer dann einzusetzen, wenn keinerlei Bezug zum Rechtsextremismus behauptet werden kann.

Hauptsache, Person und Begriff „rechter Rand“ kommen in einem Satz vor.
Wahlweise „Nähe zum rechten Rand“ oder in akuten Fällen die „gefährliche Nähe“.

Eine beliebte Variation ist die Verortung in der „Grauzone“.
Die gute alte „Scharnierfunktion“ ist auch nicht zu verachten!

Die „Nennung in einem Satz“ kann noch mehr:

Beispiel: Satz A: A fährt auf der Autobahn. Satz B:
Die Nazis haben die Autobahnen gebaut.
Zusammen ergibt das: „A und die Nazis haben eine besondere Beziehung zur Autobahn.“
Ein schönes Spiel: Finde den Nazifreund!

A ist oft in der Kneipe X. Dort wurde B gesehen, der Kontakt zu Nazi C gehabt haben soll.
Besonders toll geht das mit sozialen Online-Netzwerken:
A ist auf Facebook mit B befreundet, zu dessen Freunden C gehört, dem die NPD „gefällt“.

Für Fortgeschrittene (Gesamtschulabschluss NRW oder Abitur Bremen erforderlich)
Wir ziehen historische Parallelen: A feiert am 1. Mai? Jetzt kommen Sie:
„A begeht Feiertage, die von den Nazis eingeführt wurden…“
Wirkt noch besser in Verbindung mit der Universal-Mahnung:
„Gerade wir Deutsche mit unserer Geschichte…“

Für Detektive: Hinweise im Umfeld

Spiegel-Schreiber sind wahre Meister auf diesem Feld.
Schon im ersten Satz wird subtil klargemacht, dass es sich bei A.
um einen Nazi handelt. „Die Reihenhaussiedlung ist gepflegt.
Im Vorgarten blühen die Krokusse. Ein Schäferhund knurrt hinter dem Zaun.
Hier wuchs A. auf.

Damals gab es hier viele Kinder. Die Nachbarn erinnern sich…“
Die Signalworte sind Reihenhaussiedlung (uniform, spießig), Schäferhund (Blondi),
Zaun (KZ), viele Kinder (Mutterkreuz).

Jetzt neu im Sortiment: Die NSU-Nähe!

Unschlagbar! Der Top-Knüller! So leicht geht’s:
Beispiel 1 – „Seit den NSU-Morden sind Dönerverkäufer verunsichert.
So auch Izmir G. Wie er berichtet, hat er A. gelegentlich bedient,
der stets „mit scharf“ bestellte… War scharf ein codierter Hinweis auf
scharfe Waffen?“

Beispiel 2 – Die NSU hat ihre Opfer mit einem Video verhöhnt,
dass die Zeichentrick-Figur Paulchen Panther zeigt.
Auch A. soll mehrfach geäußert haben, er finde Paulchen Panther
„sehr lustig“….“

Wenn selbst das nicht wirkt, ziehen Sie den „Camouflage“-Trumpf:

A gibt sich verfassungstreu, vermeidet jeden Anschein extremistischer
Betätigung und wird nie in extremistischen Kreisen gesehen.
GERADE DAS macht ihn gefährlich!
Malen Sie aus, was A in Wahrheit planen KÖNNTE!
Mit etwas Übung lernen Sie, alle gezeigten Methoden sicher anzuwenden,
zu verfeinern und zu kombinieren.

Damit machen Sie selbst aus Mutter Theresa eine Nazi-Aktivistin!

Viel Erfolg! ;-)

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s