Ukraine : Bewohner stoppen den Panzer der ukrainischen Armee im Donezker Gebiet

Die Bewohner des Dorfes Rodninskoe unweit von Slawjansk im Donezker
Gebiet stoppen einen Panzer der ukrainischen Armee, welche auf
Anordnung der Kiewer Putschisten-Regierung dort die prorussischen
Demonstrationen niederschlagen soll.

Dazu passt auch der folgende Artikel :

Ukraine: Regierungstruppen laufen mit Panzern zu Separatisten über

EU forciert illegale Einwanderung von Afrikanern – Probleme werden ignoriert

afrikanische-illegale-kutter

In den ersten Monaten des Jahres sind trotz Winterstürmen bereits
tausende Afrikaner über das Mittelmeer nach Europa gezogen.

In den nächsten Monaten wird ein regelrechter Ansturm erwartet.

Das Problem der massenhaften illegalen Einreise übers Mittelmeer in die EU gerät
außer Kontrolle. Hatten im ersten Vierteljahr 2013 noch rund 1000 Menschen Italien
per Boot aus Richtung Afrika erreicht, waren es in den ersten drei Monaten dieses
Jahres schon 18000, so das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen.

Und die ganz große Welle steht erst noch bevor, denn nun langsam bessert sich die
Wetterlage im Mittelmeer, das zur Winterzeit ein gefährliches Gewässer sein kann.

Bis zu 600000 Menschen warten laut italienischer Schätzung allein in Libyen
auf eine Gelegenheit zur Überfahrt. Professionelle Schlepperbanden machen
das Geschäft ihres Lebens.

Seit im Oktober vor Lampedusa 387 Menschen ertranken, ist der Grenzschutz
dazu übergegangen, den Afrikanern bei der Landung zu helfen, statt illegale
Grenzübertritte zu verhindern und die Menschen zurückzubringen.

Fest steht jedoch: Je mehr ankommen, desto mehr Freunde und
Verwandte daheim in Afrika werden ermutigt, ihnen zu folgen.

Jetzt erschallt in der EU erwartungsgemäß der Ruf nach „mehr Solidarität“, und er
richtet sich, ebenso wenig überraschend, vor allem an Deutschland. Sowohl der
EU-Spitzenkandidat der Sozialdemokraten, der Deutsche Martin Schulz, als auch
sein von der Union unterstützter luxemburgischer Gegenkandidat Jean-Claude
Juncker fordern von den Deutschen, mehr Afrikaner aufzunehmen, um Italien zu entlasten.

Eine merkwürdige, fast schon dreiste Forderung: 2013 nahm Italien 27000
Asylbewerber auf, Deutschland hingegen 127000, fast das Fünffache also –
bei kaum größerer Einwohnerzahl und Fläche.

Immer mehr Kommunen brechen unter den Kosten der illegalen
Einreisewelle zusammen und rufen beim Bund um Hilfe.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Preussische Allgemeine

GEZ : Ich zahle nicht für Eure Lügen ! Und schon gar nicht für Kriegshetze !

Mittlerweile gehen die Medien – einschließlich der so genannten
Öffentlich-Rechtlichen Sender zu fast unverholener Kriegshetze über.

Friedensdemonstrationen, die seit Wochen
bereits wieder laufen finden kaum Gehör.

Die Menschen sollen gegen ihre vitalen Interessen für
die NATO-Verbrecher kriegsreif manipuliert werden.

Ich zahle nicht für solche Kriegshetze!

Mein Schreiben an die Zwangsfinanzierungseinzugsstelle
in Leipzig hier im Text zur freien Verwendung.

Für Nachahmer sei ein eigener Text empfohlen.

Sehr geehrte Frau Hoppe,
Sehr geehrte Damen und Herren,

eigentlich wollte ich auf Ihre vielen Schreiben, Mahnungen, Inkassobüroschreiben
und Zwangsvollstreckungsbescheide nicht mehr reagieren, da wahrscheinlich bei
Ihren zwangsfinanzierten Anstalten der zwanghafte Wahn vorherrscht, auf Argumente
nicht zu reagieren, sie förmlich auszublenden. Dank diktatorischer Vollmachten,
die Sie ganz bestimmt nicht vom Volk haben, glauben Sie vom Throne herab die
Menschen aussaugen zu können, für Ihr Lügenfernsehen.

Und dann kommen Sie mir mit solchen Inhalten wie in Ihrem Schreiben vom 18.10.2013,
wo Sie zum einen auf meinen wichtigsten Grund der Nichtzahlung überhaupt nicht
eingehen und dann einen hahnebüchenen Unfug zur Rechtfertigung schreiben.

Ganz abgesehen davon, daß mittlerweile der Haushaltsbeitrag als verfassungswidrig
eingestuft wurde und Sie sich weitere Mahnungen sparen könnten, kommen Sie mit
Argumenten, daß sich die Technik fortentwickelt und Sie deshalb mehr Geld brauchen.

Wollen Sie mich für blöd verkaufen ?

Ich kenne Internet-Informations-Plattformen, die mit weniger Geld wesentlich
bessere Recherchen abliefern! Und nicht die dicke Kohle einstreichen, wie Ihre
ganzen Vorstände oder sonstigen Lackaffen und -äffinnen. Darum geht es nämlich!

Das sich einige Leute bei Ihnen die Säcke vollmachen auf Kosten aller, auch auf
Ihre Kosten! Und Sie sind so blöd und machen da mit! Oder Sie haben Angst um Ihre
Arbeit und schicken eben solche Briefe voller Unsinn einfach raus.

Ich habe nichts gegen Sie persönlich, absolut nicht. Ich kann aber nichts
dafür, daß Sie so einen unsinnigen Job haben. Sorry, entfremdet und ohne
jegliche menschliche Sinnhaftigkeit. Ich kann es nicht ändern. Suchen Sie
sich eine ordentliche Arbeit, die Sie erfüllt, die Ihr Herz befriedigt.
Es ist schwer, ich weiß. Aber tun Sie es.

Ihre Arbeitsstelle wird es sowieso nicht mehr lange geben. Entweder weil
sie obsolet wird, denn die Menschen wollen sich nicht mehr belügen lassen,
oder weil auch durch das Lügenpack, das bei Ihnen die Menschen versucht
zu manipulieren, ein Krieg ausbricht.

Das wird der letzte sein! Und Ihr habt nicht die geringste Ahnung,
was dann abgehen wird, scheint mir, sonst würdet Ihr Sturm gegen
Krieg und Kriegshetze der NATO und besonders von den
Kriegsverbrechern aus den USA laufen!

Ihr müßtet als 4. Gewalt in Erfüllung des Medienstaatsvertrages
auch den deutschen Kriegspolitikern eigentlich die Hölle heiß machen!

Solche Kriegstreiber wie Merktnichts, Gauckler oder von
der Leine ordentlich zur Brust nehmen und sie stoppen.

Nichts dergleichen macht Ihr!

Im Gegenteil, Ihr wollt für Eure Lügen auch noch von
den Belogenen bezahlt werden. Seid Ihr nicht ganz dicht?

Sie antworten mir zum Grundgesetz mit einem Zitat, was da drinsteht.
Geht’s noch? ICH kenne das Grundgesetz und ich kann sogar lesen.

Und genau die Positionen, die Sie da anführen, erfüllen Sie nicht!
Und stellen Sie sich vor, ich kann das beweisen! Und ich werde es in
einem Prozeß beweisen. Worauf Sie sich verlassen können! Der Kaiser
ist nämlich nackt, und immer mehr Menschen sehen das!

Macht Eure Hausaufgaben! Berichtet über die Wahrheit, die Fakten, über das
was wirklich geschieht. Dann zahle ich auch wieder Zwangsabgabe. Nur wenn
Ihr diese, meine Anforderungen erfüllt, gibt es Geld. Damit Ihr etwas gegen
die CIA-finanzierten Unterschichten-Medien tun könnt! Aber nur dann!

Und es geht hier nicht um Geschmack, sehr geehrte Frau Hoppe, wie Sie in
Ihrem Brief schreiben, es geht um Verantwortung, es geht um Krieg oder Frieden!

Wo sind Ihre ehrlichen, wahrheitsgetreuen Berichte zur Montagsdemo? WO?

Ich zahle nicht für Eure Lügen! Ich zahle nicht für Kriegshetze!

Noch freundliche Grüße

P.S.:

Und ich zahle ganz bestimmt nicht, so lange solche Figuren wie
Kleber, Kerner oder Lanz noch bei Ihnen eine Anstellung haben.

Das sind die übelsten Rattenfänger, die Menschen sogar
in die Hölle führen würden, wenn sie dafür Geld bekämen.

Und die wissen genau, was sie tun!

Anmerkung :

Das die öffentlich Rechtlichen nicht mehr neutral berichten ,
dürfte durchaus ein triftiger Grund für eine Klage gegen
den Rundfunkbeitrag sein.

Korruption – Die Auswirkung des Neoliberalismus

Es ist Zeit das die Menschen gemeinsam
ihre Stimme erheben und ihre Meinung sagen !

Viel zu lange haben wir geschwiegen !

Viel zu lange haben wir bei diesen Verbrechen zu gesehen !

Wie lange wollen wir noch schweigen ?

Es ist Zeit das wir handeln !

Immer mehr Menschen bekommen den Mut ihre Stimme zu erheben !

Der Ruf nach Frieden und Gerechtigkeit wird immer lauter !

EU will neue Backöfen für ein besseres Klima

eu_steht_fuer_sovie

Es gibt in der EU bekanntlich viele Probleme, die einer Lösung harren.
Eines der größten Probleme scheint jedoch nun bewältigt. Es lautet:
“Wie lange darf Kaffee auf einer Warmhalteplatte bleiben” ?

Millionen EU-Bürger lassen das Aufputschmittel offenbar stundenlang,
tagelang auf der Heizung, ohne es zu trinken. Das ist schlecht für’s
Klima und kostet Strom. Die EU meint es angeblich gut mit beiden.

Weil alte Kaffeemaschinen “klimaschädlich” sind gilt deshalb ab 2015:

Für Filter-Kaffeemaschinen mit einer Isolierkanne wird eine Warmhaltezeit
von maximal fünf Minuten Vorschrift. Bei Maschinen ohne Isolierbehälter
ist eine Warmhaltezeit von maximal 40 Minuten geplant.

Planwirtschaft aus Brüssel, bis zur letzten Bohne.

Wie die Junta auf das Timing kommt, ist unbekannt. Aber angeblich sollen damit
Terawatt an Energie gespart werden, womit man ganze Städte mit Strom versorgen
kann. Angenehmer Nebeneffekt: Das Klima wird kälter. Motto: Kalter Kaffee für
kaltes Klima. Ganz schön schlau, die EU. Nichts passiert ohne Hintergedanken.

Aber was ist mit jenen, die ihren Kaffee vergessen und später feststellen,
dass er kalt ist? Und einen neuen brühen müssen? Ist das dann nicht doppelt
schädlich für’s Klima? Ist das alles vielleicht ein geschickter Trick der
Kaffee-Industrie, in deren Diensten sich die EUkraten stellen,
um den Verbrauch zu erhöhen?

Allerdings – keine Regelung ohne Ausnahme: Irgendwie hat es Tchibo geschafft,
dass die Kaffeestuben ihre Plörre länger warmhalten dürfen – dank guter
Beziehungen zu Brüssel. Wie es bei Starbucks aussieht, ist unbekannt.

Doch die US-Kaffee-Kette scheint davon besonders betroffen, weil die
braune Brühe dort geschmeckt noch länger auf der Warmhalteplatte wabert.

Die deutschen Hausgerätehersteller frohlocken derweil angesichts neuer
EU-Vorschriften für Kaffeekocher und freuen sich auf neuen Umsatz:

“Die ab 1. Januar 2015 geplante Regelung ist extrem sinnvoll zur Verringerung
des Stromverbrauchs”, darf Geschäftsführer des Fachverbandes Hausgeräte im ZVEI,
Werner Scholz in der “Welt” sagen, ohne rot zu werden.

Der Lobbykrat der deutschen Haushaltsgeräteindustrie ist in erster Linie
besorgt über die Kaffeequaltität. Dass heißer Kaffee auch angeblich das
Klima heißer macht, stört ihn weniger:

“Die Einschränkungen für den Verbraucher sind sehr, sehr gering.

Kaffee, der 40 Minuten in der Glaskanne steht,
schmeckt ohnehin nicht mehr”, blubbert Scholz.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : mmnews.de

Mahnwache Berlin am 14.04 2014 mit Andreas Popp

Andreas Popp von der Wissensmanufaktur kam spontan zur Mahnwache
nach Berlin und kündigt seinen Auftritt für Ostermontag an.

Anmerkung :

Die Montagsdemo mit Andreas Popp am Ostermontag wurde vom Brandenburger
Tor an den Potsdamer Platz verlegt, wo wir mehr Raum nutzen können.

Mehr Information findet Ihr hier :

http://www.wissensmanufaktur.net/veranstaltungen

Ostern : Wir brauchen Eier !

1242314681Deutscher Michel hat Supernerven

An Ostern ist es Tradition, Eier zu suchen. Es wird höchste Zeit, denn die
Deutschen haben ihre Eier schon lange verloren. Es bleibt zu hoffen, dass
die medial-verdummte Gesellschaft ihre verschollenen Eier wieder findet.

Laut jüngster OECD-Studie bezahlen die Deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
die höchsten Abgaben auf den Bruttolohn. Hinzu kommt die Propagandaabgabe (GEZ),
kommunale Gebühren und die Notwendigkeit private Vorsorge zu treffen.

Das alles, obwohl uns jahrelang “mehr Netto vom Brutto” versprochen wurde.

Parallel dazu sind hierzulande die großen Vermögen stetig angewachsen; auch in
und wegen der Krise. Hätten die Wählerinnen und Wähler ihre Eier noch da, wo
sie hingehören, dann würde es klatschen – aber keinen Beifall. Täter und Opfer
sind beide schuld: Die einen machen es und die anderen lassen es mit sich machen.

Elitäre Standrichter und die politisch korrekte Karriere-Journaille haben
uns unbedingten Gehorsam anerzogen. Die Deutschen sind ekelhaft devot.

Typische Befehlsempfänger eben, die sich der Obrigkeit unterwerfen.
Egal ob NSA-Skandal, Skandale bei den Propagandamedien oder die absolut
gescheiterte “Euro-Rettung”, das alles ist den Deutschen egal.

Die Mehrheit vertraut auf die “Raute der Verdummung” und bildet sich ein,
“eh nichts machen zu können”. Liebe Freunde der Nacht, ab und zu wird ja
in dieser Scheindemokratie gewählt und man könnte ja auch mal was anderes
als den Einheitsbrei wählen! Haben wir hierzu die Eier ?

Ich wünsche euch allen frohe Ostern und dicke Eier.

Quelle : Jennys Blog