Der wahnsinnige Kampf gegen 84 Prozent der Deutschen

Repräsentative Umfragen beginnen mit einem Stichprobenkollektiv von etwas mehr als 1.200 Befragungen/Stimmen. Wie sollte man beurteilen, wenn in einer sehr seriösen deutschen Zeitung, der Financial Times Deutschland, eine Onlinebefragung mit mehr als 11.000 Teilnehmern durchgeführt wurde? 11.000, das ist sicherlich sehr stark repräsentativ zu nennen, auch, wenn die Auswahl der Teilnehmenden statistischen Anforderungen nicht genügt.

Es wurde gefragt: “Die Israel Thesen von Günter Grass sind …

Oh Graus! 84 Prozent der Teilnehmer haben geantwortet

  • diskutabel oder
  • richtig.

Damit muss die Zeitungswirtschaft noch ein erhebliches Stück Propagandaweg beschreiten, Damen/Herren SPRINGER % Co.

Es ist schon interessant, was die ftd schreibt: “Aus israelischer Sicht hat der Literaturnobelpreisträger mit seinem israelkritischen Gedicht eindeutig eine rote Linie überschritten. ” Zum Buchstabieren: “aus israelischer Sicht”, nicht aus Sicht der Israelischen Regierung! Während man vor Tagen Grass vorwarf, Israel und die Regierung gleichzusetzen, wird auf der anderen Seite das Gleichsetzen problem- und kritiklos gemacht. Wieder erleben wir: Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe. Statt dessen wird Grass psychisch gezwungen die Differenzierung Regierung/Staat zu machen und er äußert sich öffentlich, dass er besser “Regierung” hätte schreiben sollen.

Wenn der israelische Außenminister Avigdor Lieberman sagt: “Seine Äußerungen sind ein Ausdruck des Zynismus eines Teils der westlichen Intellektuellen, die als Eigenwerbung und im Willen, noch ein paar Bücher zu verkaufen dazu bereit sind, die Juden ein zweites Mal auf dem Altar verrückter Antisemiten zu opfern”, so wird auf perfideste Art die Deutsche Schuld aus der verfluchten NS- Zeit hervorgeholt. Wenn es in der Frankfurter Rundschau heißt: “Die Unfähigkeit, dieses Fortwirken von NS-Mentalität oder „NS-Moral“ zu erkennen, macht die Überwindung des Nationalsozialismus so kompliziert”, so wird deutlich, was wirklich passiert: die Deutschen sollen in einen Käfig, genannt Post-Nationalsozialismus, gesteckt werden … und Millionen profitieren davon, direkt und indirekt. Ich sage deutlich: wer 1933 – 1945 im handlungsfähigen Alter war, ist zum heutigen Tage in der Vielzahl bereits gestorben. Somit muss man sich fragen: warum wird diese Treibjagd auf jene gemacht, die negieren, eine Generationenschuld zu tragen? Längst hat die öffentliche Diskussion Maß und Ziel verloren.

Der wahnsinnige Kampf gegen 84 Prozent der Deutschen wird als Hetze weiter gehen!

Quelle: http://www.deutschland-debatte.de/2012/04/09/der-wahnsinnige-kampf-gegen-84-prozent-der-deutschen/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.