Euro-Krise – Bis Deutschland die Nerven verliert

Schon der Euro zielte aus französischer Sicht darauf,
die wirtschaftliche Vormachtstellung Deutschlands zu schwächen.
Unter François Hollande nehmen die Franzosen mit neuem Elan ihr altes Projekt wieder auf.

Die französische Regierung hat gerade beschlossen, das Rentenalter ihrer Bürger
auf 60 Jahre zu senken. Kein Franzose soll mehr länger arbeiten müssen,
nur weil es die Finanzlage des Landes erzwingt – in keinem Fall aber so lange
wie sein armer Verwandter in Deutschland, der sich auf Geheiß seiner Regierung
bis zum 67. Lebensjahr mühen und plagen muss.

Gesegnetes Frankreich, kann man nur sagen, wo die mitleidlosen Gesetze der Ökonomie
unter der ewigen Sonne des Sozialismus ihren Schrecken verlieren. Auch die Grande Nation
setzt zu wenig Kinder in die Welt, um den Wohlstand seiner Bewohner bis ins hohe
Alter zu sichern. Aber was andernorts als gravierendes demografisches Problem gilt,
das von allen mehr Einsatz und Fleiß verlangt, sind dort Misshelligkeiten,
die sich per Federstrich beseitigen lassen, wenn der starke Arm des Präsidenten es will.

Na gut, ganz so einfach ist es auch für den frisch gewählten republikanischen Sonnenkönig
François Hollande und seinen Mitstreiter nicht, wenn sie ehrlich sind.
So viel verstehen sie dann doch von Ökonomie, dass man die Probleme nicht erledigt,
in dem man sie verschiebt. Aber zum Glück gibt es ja immer noch die Deutschen,
auf deren Anstrengungsbereitschaft man sich auch im Elysée-Palast verlassen kann.
So schließt sich der Kreis.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier :  Spiegel Online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.