Grüne: Weniger Hartz IV mehr Entwicklungshilfe

Grüne Prioritäten: Mehr Entwicklungshilfe dafür keine Erhöhung der Hartz IV-Sätz

Laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ planen die Grünen
im Falle einer rot-grünen Regierungskoalition eine Ausweitung der
Entwicklungshilfe zu Ungunsten von Hartz IV-Beziehern.
Um die höheren Kosten gegenzurechnen, soll auf eine Erhöhung der Hartz
IV-Regelsätze „vorerst verzichtet werden“. Das Magazin beruft sich dabei
auf einen Zwischenbericht der grünen Projektgruppe „Prioritäten“,
die eigens für die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen einen Strategiebericht
im Falle eines Wahlsieges erstellte. Im Wahlprogramm der Grünen ist aber zu lesen,
dass die derzeitigen Regelleistungen für Hartz IV-Bezieher zu niedrig bemessen
seien und auf mindestens 420 Euro erhöht werden müssten, um eine Existenzsicherung
der Betroffenen zu gewährleisten.
Im Falle von Rot-Grün wird der Beschluss zugunsten anderer Projekte gekappt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Gegen Hartz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.