Die Wurzeln der „Brüsseler EU“

Neu entdeckte Dokumente verdeutlichen, dass die undemokratische Struktur der „Brüsseler EU“ ihre Wurzeln in den Nachkriegsplänen der IG Farben / Nazi-Koalition während der Besetzung Europas hat.

Im Folgenden finden Sie einige der wichtigsten Dokumente, die benutzt werden können von Lehrern, Politikern und jedem, der daran interessiert ist zu verhindern, dass die „Brüsseler EU“ eine Diktatur der Unternehmensinteressen in Europa errichtet.

http://www4ger.dr-rath-foundation.org/brussels_eu/roots/index.html

3 Kommentare zu “Die Wurzeln der „Brüsseler EU“

  1. Wo hat der Verfasser diese Papiere her? Sehen aus wie abgetippte Auszüge auf alt getrimmt.
    Für erfunden halt ich sie nicht, auch wenn ichs nicht beweisen könnte.
    Spannend zu lesen. a) was Hitler wollte b) was Ribbentrop sich gedacht hat c) wie sich die Pläne entwickelt haben mit dem Kriegsverlauf von 39-43 je prrkärer die Kriegslage, desto größer der Ruf nach mehr Europa. 43 wollte Ribbentrop dann am besten alle dabei haben, damit alle mitmachen um die letzten Reserven zu mobilisieren. Sein Vorschlag vom April ,kam grade zwei Monate nach Stalingrad. Zufall?

    Interessant auch die Einschätzung von Weizäckers, was genau dem Ribbentrop Plan entgegensteht und Ribbentrop scheinbar auch selber erkannt hat: Es ist zu viel Druck in den besetzten Ländern, als daß sie freiwillig, in das neue Europa eintreten würden.

    Ansonsten gab es solche und solche Pläne. Von totaler Hegemonie Deutschlands bis zum gleichberechtigten Nebeneinander. –> nach innen heißt es eher Hegomonie vom zentralen starken Großdeutschland. Nach außen heißt es: Ihr kriegt euren gebührenden Platz in Europa.

    Interessant auch der Beitrag der Notiz über eine Hitlerunterredung über das Vorgehen im Osten: Warum sollen wir sagen was wir vorhaben? Das haben wir sonst auch nicht getan und sind gut damit gefahren. (Belgien, Dänemark, Holland, Luxemburg etc. als Beispiele)

    –> Mit Blick auf heute und den Euro spannend ist die Betonung der Unterschiede zwischen Nord und Südeuropa. Man wollte als Wirschaftsräume den Süden unter Italien und den Norden unter dem Reich. Analog Nordeuro und Südeuro. Eine gemeinsame Währung wurde als unrealistisch, nicht funktionierend verworfen! Und das in den 40iger Jahren. haha. Man könnte in einigen Texten einfach ein paar Worte austauschen und denken, daß über das heutige Europa geschrieben worden sei. (von der NS Propaganda mal abgesehen)

  2. Die Dokumente stammen von Dr. Rath und sind echt. Die europäische Großraumwirtschaft und die Einheitswährung waren ein Nazi-Plan der von den IG Farben, Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble und allen den Mittätern aus Wirtschaft, Medien und Politik umgesetzt worden ist. Wir haben es mit einem Schweigekartell zu tun!

    Ob Schröder, Fischer oder Claudia Roth, ob Merkel, der Spiegel, Jan Hofer oder die alternativen Autoren, die immer so tun, als haben sie die Wahrheit gepachtet, hier lügen einfach alle! Und sie werden alle einen guten Grund haben, zu lügen.

    Nicht alle Papiere sind neu entdeckt worden. Daß die Nazis eine Großraumwirtschaft gewollte haben und eine Einheitswährung, das war schon immer öffentlich. In der Tat scheinen Gysi, Merkel, Thierse ihre Reden aus diesen Papieren einfach zu kopieren.

    Die stursten und hartnäckigsten Tatsachenverdreher allerdings findet man unter den alternativen Aufklärern. Die scheinen wohl einen guten Grund zu haben?

  3. Der ursprüngliche Plan eines Gesamt-Europas (Paneuropa) war 1920 entwickelt worden. Das wollten die Nazis nicht, sie haben die Protagonisten verfolgt. Zu den Befürwortern eines Paneuropa gehörten übrigens Albert Einstein, Thomas Mann, später Charles de Gaulle, Konrad Adenauer, Franz-Josef Strauß usw.

    Die SED hat die Paneuropa-Idee übrigens auch verfolgt.

    Lest mal die Grundsätze auf „Paneuropa Union e.V.“ und schreibt doch mal darüber? Vielleicht kriegen wie die Egoisten Union doch noch klein? Die Grundsätze sind so gefaßt, daß sie für Christen, Rechte, Linke, Umweltschützer, Gentechnikgegner, Franzosen, Bayern, Griechen im Kern für alle christlichen Staaten Europas interessant sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.