Großbanken wurden bei einer weltweiten Zins-Manipulation ertappt – Millionen von Kredit- und Hypothekenkunden wurden abgezockt!

Großbanken wurden bei einer weltweiten Zins-Manipulation ertappt —
Millionen von Kredit- und Hypothekenkunden wurden abgezockt!
Wir
würden dafür hinter Gitter kommen, doch die Barclays-Bank entkam mit einer
Geldstrafe, die nur ein Bruchteil ihres Profits ausmacht! Die Empörung wächst
und jetzt ist ein guter Moment die Herrschaft der Banken über unsere Demokratie
zu beenden!

EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier stellt sich gegen die mächtige
Banken-Lobby
und will die Regeln verschärfen, damit Bankiers für solche
Betrugsfälle ins Gefägnis wandern. Wenn die EU vorangeht, könnte sich die
Rechenschaftspflicht für Banker weltweit durchsetzen.
Aber die Banken
versuchen diese Reform mit allen Mitteln zu verhindern und nur eine riesige
öffentliche Druckwelle kann sie vorantreiben.

Wenn wir Barnier in den nächsten drei Tagen mit 1 Million Unterschriften
unterstützen, gewinnt sein Vorschlag an Fahrt
und könnte so die Bankenlobby
in die Knie und die Regierungen zum Einlenken zwingen. Klicken Sie den Link um
zu unterzeichnen — die steigende Unterstützerzahl wird durch das Hinzufügen
von Banker-Attrappen in einem Gefängnis direkt vor dem EU-Parlament
dargestellt:

http://www.avaaz.org/de/bankers_behind_bars_f/?bKmPsbb&v=16077

Das volle Ausmaß des Skandals ist noch unbekannt, aber was bereits in die
Öffentlichkeit drang ist ungeheuerlich:
Mehrere Großbanken waren beteiligt
und die Manipulation des LIBOR-Satzes – ein Referenzwert, auf dem viele der
weltweiten Zinssätze basieren – beeinträchtigten Investitionen im Wert von
Hunderten von Billionen von Dollar. Barclays allein hat zugegeben, diese
Manipulation „hundertfach“ durchgeführt zu haben.

Zu lange wurden unsere Regierungen durch mächtige Banken eingeschüchtert,
die mit der Verlegung ihres Geschäftssitzes drohen, sollte es zu
Regelverschärfungen kommen. Zu lange haben Banken unsere Marktwirtschaft
manipuliert, die Spielregeln zu ihren Gunsten gewendet und sich auf
rücksichtslose Spekulationen eingelassen. Konnten Sie doch immer davon
ausgehen, dass unsere Regierungen mit Steuergeldern einspringen, sobald sie in
Schwierigkeiten geraten.

Das System wurde manipuliert und das ist ein Verbrechen. Es ist Zeit die
Verbrecher hinter Schloss und Riegel zu bringen. Es beginnt in Europa — machen
wir es möglich:

http://www.avaaz.org/de/bankers_behind_bars_f/?bKmPsbb&v=16077

Es mag nie eine Zeit in der modernen Geschichte gegeben haben, die nicht von
der übermässigen Macht der Großbanken geprägt war. Aber die Demokratie ist auf
dem Vormarsch — wir sahen wie diese neue Macht Tyrannen auf der ganzen Welt
verdrängte. Gemeinsam können wir helfen die Herrschaft der Banken zu beenden.

Hoffnungsvoll,

Ricken, Iain, Alex, Antonia, Giulia, Luis, und das ganze Avaaz-Team

P.S. — Letzte Woche schlossen sich 94.000 Menschen einer Kampagne des
Avaaz-Mitglieds David R. an, die Regelverstösse bei den mexikanischen Wahlen
anprangerte. Er rief die Kampagne auf der neuen Plattform von Avaaz ins Leben
— holen auch Sie sich Unterstützung zu einem wichtigen Thema, das Sie
interessiert und starten Sie eine Kampagne hier: http://www.avaaz.org/de/petition/start_a_petition

Weitere Informationen:

Libor-Skandal: Barnier will Zinsmanipulation unter Strafe stellen (FAZ)

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/libor-skandal-barnier-will-zinsmanipulation-unter-strafe-stellen-11814713.html

Welche Banken wie in den Libor-Skandal verstrickt sind (Cash)

http://www.cash.ch/news/alle/welche_banken_wie_in_den_liborskandal_verstrickt_sind-1192636-448

Libor-Manipulationen bei Barclays: Ruf nach Strafen für Händler (NZZ)

http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/ruf-nach-strafen-fuer-haendler-von-barclays-1.17297451

Libor, Kirch, Hypotheken: Deutsche Bank im Klagesumpf (FTD)

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:libor-kirch-hypotheken-deutsche-bank-im-klagesumpf/70061615.html

Libor-Skandal: «Problem von enormer Tragweite» (Cash)

http://www.cash.ch/news/alle/liborskandal_problem_von_enormer_tragweite-1191866-448

Absprachen, Manipulationen, Betrug (WOZ)

http://www.woz.ch/1228/wirtschaftskriminalitaet/absprachen-manipulationen-betrug

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..