Öl Crash

Brent fiel den siebenten Tag in Folge und verzeichnete mit 106,8 USD je Barrel den niedrigsten Stand seit Anfang August. WTI ist zeitweise auf 85 USD je Barrel gefallen und hat damit das tiefste Niveau seit mehr als drei Monaten erreicht.

 

vonn Commerzbank Commodity Research

Die Ölpreise haben ihren Abwärtstrend auch gestern fortgesetzt. Brent fiel den siebenten Tag in Folge und verzeichnete mit 106,8 USD je Barrel den niedrigsten Stand seit Anfang August. WTI ist zeitweise auf 85 USD je Barrel gefallen und hat damit das tiefste Niveau seit mehr als drei Monaten erreicht. Dem US-Energieministerium zufolge sind die Rohölvorräte in den USA in der vergangenen Woche überraschend kräftig um 5,9 Mio. Barrel gestiegen.

Dies ist auf höhere Importe und eine geringere Raffinerieauslastung zurückzuführen. Zudem ist die US-Ölproduktion nochmals leicht gestiegen. Sie liegt auf einem Niveau, welches zuletzt im Mai 1995 erreicht wurde. Aufgrund einer schwächeren Nachfrage sind auch die Benzinvorräte um 1,4 Mio. Barrel gestiegen, was die Benzinpreise weiter unter Druck setzte. Der in New York gehandelte Benzin-Terminkontrakt fiel den zehnten Tag in Folge, was die längste Verluststrecke seit Beginn des Terminhandels im Jahr 1986 ist.

Der US-Benzinpreis ist im Zuge dessen auf ein 4-Monatstief gesunken. Bei den derzeitigen Margen ist es für die meisten US-Raffinerien kaum mehr lukrativ, Benzin zu produzieren. Ein ganz anderes Bild zeigt sich bei den Mitteldestillaten. Diese verzeichneten nunmehr die sechste Woche in Folge einen Lagerabbau. Die US-Destillatevorräte befinden sich aktuell 21% unter dem 5-Jahresdurchschnitt und liegen damit kurz vor dem Beginn der Heizsaison auf einem kritisch niedrigen Niveau.

Die Verarbeitungsmargen bei den Destillaten sind im Zuge dessen auf ein hohes Niveau gestiegen. Die Raffinerien dürften daher mehr Destillate produzieren, auch um die Verluste bei der Benzinproduktion auszugleichen. Dies dürfte sich positiv auf die Ölnachfrage auswirken und sollte damit auch auf die Ölpreise unterstützen.

 

http://www.mmnews.de/index.php/boerse/11150-oel-crash

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.