Vorsicht bei diesen Anwälten !!!

Anwalt kam nicht zum Gerichtstermin: Versäumnisurteil – Schaden 400.000 Euro

Schmutziger Drohbrief mit Beleidigungen 1:
Anwalt bezeichnet mich wegen meiner Denkweise als
psychisch krank und droht mit
Geheimnisverrat !

Und mit Betreuungsantrag !!!

Bitte weit verbreiten !!!

Born & Zengerle ./. Pohlmann

Unterlassung etc.

Sehr geehrter Herr Pohlmann,

Sie haben öffentlich im Internet über uns unwahre Tatsachen verbreitet, die unseren Ruf schädigen.

Daß Ihre Behauptungen falsch sind, können wir urkundlich beweisen.

Wir fordern Sie daher auf, die Internet-Schmähungen mitsamt dem Photo unseres Hauses bis Mittwoch, den 24. Oktober 2012, 10 Uhr, zu löschen.
Bis dahin möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, Ihr Verhalten zu überprüfen.

Wir geben Ihnen hierbei Folgendes zu bedenken:

Mit Ihrem Verhalten zwingen Sie uns, u.a. zu einer Gegendarstellung. Hierbei sind wir – da wir uns gegen Ihre Vorwürfe wehren müssen – nicht mehr an die anwaltliche Schweigepflicht gebunden. Um also zu erklären, wieso es trotz der uns vorliegenden Urkundsbeweise zu Ihrer falschen Darstellung kommt, sind wir mithin nicht gehindert, das uns vorliegende ärztliche Gutachten über Ihre psychische Erkrankung zu zitieren.
Eine Kopie hiervon haben wir Ihnen ja geschickt.

Wir möchten gerne in Ihrem Interesse verhindern, daß Ihre psychische Erkrankung öffentlich wird. Wir sehen für Sie darin die Gefahr, daß andere Kollegen, die sich bereits mittels Strafanzeigen gegen Anwürfe Ihrerseits wehren, dadurch in die Lage versetzt werden, einen Antrag auf Betreuung zu stellen.
Wie Sie sich vorstellen können, würden Sie dadurch zukünftig in Ihrer gesamten Lebensführung eingeschränkt.

Sollten Sie unserer Aufforderung nicht nachkommen, müssten wir einen solchen Antrag stellen, um dann über den Betreuer die Löschung zu erreichen.

Wir hoffen daher auf Ihre Einsicht.

Mit freundlichen Grüßen

Corinna Born & Guido Zengerle
– Rechtsanwälte –

Schmutziger Drohbrief mit Beleidigungen 2:


Sehr geehrter Herr Pohlmann,

Ihre Antwort stelt die Richtigkeit des Sie betreffenden psychiatrischen Gutachtens
und mithin
Ihre psychische Erkrankung eindrucksvoll unter Beweis.

Ihre „journalistischen“ „Kenntnisse“ sind gleichfalls begrenzt, da Sie nicht in der Lage sind, zwischen Ihren Schmähungen und Veröffentlichungen, die unter den Schutz presserechtlicher Regelungen fallen, zu unterscheiden.

Da Sie die Ihnen gewährte Möglichkeit, einer Beilegung der Angelegenheit durch Löschung der falschen Inhalte aus dem Internet ablehnen, werden wir nunmehr ohne weitere Ankündigung juristische Weiterungen gegen Sie einleiten, die darauf abzielen werden, Sie in Ihrer zukünftigen Lebensführung erheblich einzuschränken, um uns und andere vor Ihren rechtswidrigen Handlungen wirksam zu schützen.

An unsere Schweigepflicht sind wir nicht mehr gebunden. Dies haben ausschließlich Sie selbst durch Ihre Handlungen zu verantworten.

Hochachtungsvoll

Guido Zengerle
– Rechtsanwalt –

—–Ursprüngliche Mitteilung—–
Von: Gegendarstellung <udo-pohlmann@t-online.de>
An: Born Zengerle <info@ra-zebo.de>„Corinna Born“ <corborn@aol.com>
Verschickt: Mi, 24 Okt 2012 11:00 pm
Betreff: Sie haben einen Brief verfasst, indem Sie mich der Verbreitung einer Schmähschrift bezichtigen.

Sehr geehrte Anwälte !

Sie haben einen Brief verfasst, indem Sie mich der Verbreitung einer Schmähschrift bezichtigen.

Was daran eine falsche Behauptung darstellen sollte, haben Sie nicht dargelegt. Eine Gegendarstellung würde ich veröffentlichen lassen, aber diese muss der Wahrheit entsprechen.

Was meinen Sie mit:
unwahre Tatsachen ?

Wie ist der Wortlaut der Gegendarstellung ?
Können Sie beweisen, dass das Haus Ihr Eigentum ist ?
Können Sie darlegen, was an der Presseaussendung falsch ist ?

—————————————

Sehr geehrter Herr Pohlmann,

Sie haben öffentlich im Internet über uns unwahre Tatsachen verbreitet, die unseren Ruf schädigen.

Daß Ihre Behauptungen falsch sind, können wir urkundlich beweisen.

Wir fordern Sie daher auf, die Internet-Schmähungen mitsamt dem Photo unseres Hauses

bis Mittwoch, den 24. Oktober 2012, 10 Uhr, zu löschen.

Bis dahin möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, Ihr Verhalten zu überprüfen.

Wir geben Ihnen hierbei Folgendes zu bedenken:

Mit Ihrem Verhalten zwingen Sie uns, u.a. zu einer Gegendarstellung. Hierbei sind wir – da wir uns gegen Ihre Vorwürfe wehren müssen – nicht mehr an die anwaltliche Schweigepflicht gebunden. Um also zu erklären, wieso es trotz der uns vorliegenden Urkundsbeweise zu Ihrer falschen Darstellung kommt, sind wir mithin nicht gehindert, das uns vorliegende ärztliche Gutachten über Ihre psychische Erkrankung zu zitieren.
Eine Kopie hiervon haben wir Ihnen ja geschickt.

Wir möchten gerne in Ihrem Interesse verhindern, daß Ihre psychische Erkrankung öffentlich wird. Wir sehen für Sie darin die Gefahr, daß andere Kollegen, die sich bereits mittels Strafanzeigen gegen Anwürfe Ihrerseits wehren, dadurch in die Lage versetzt werden, einen Antrag auf Betreuung zu stellen.
Wie Sie sich vorstellen können, würden Sie dadurch zukünftig in Ihrer gesamten Lebensführung eingeschränkt.

Sollten Sie unserer Aufforderung nicht nachkommen, müssten wir einen solchen Antrag stellen, um dann über den Betreuer die Löschung zu erreichen.

Wir hoffen daher auf Ihre Einsicht.

Mit freundlichen Grüßen

– Rechtsanwälte -“

Wir erwarten die Löschung der falschen, von Ihnen, s.g. Herr Tobi, veröffentlichten Informationen und erwarten Ihre Rückäußerung bis zum Ablauf des morgigen Tages, da wir sonst die rechtlichen Weiterungen ohne Weitere Ankündigung unmittelbar einleiten werden.

Mit freundlichen Grüßen

Corinna Born & Guido Zengerle
– Rechtsanwälte –

Pferdmengesstr. 20
50968 Köln-Marienburg

Das ist der Grund:

http://www.news4press.com/Rechtsanw%C3%A4lte-Born-und-Zengerle-in-K%C3%B6ln_693648.html

Rechtsanwälte   Born und Zengerle in Köln: Schlechte Rechtsanwälte bringen großen Schaden und   finanziellen Ruin:

Rechtsanwälte sind für viele   Bürger die letzte Hoffnung, wenn kriminelle Machenschaften im Gange sind.   Rechtsanwälte sind für viele Bürger der sichere Weg, in den Ruin.

Schlechte   Rechtsanwälte bringen großen Schaden und finanziellen Ruin. Einige kommen   erst gar nicht zum Gerichtstermin ohne abzusagen, einige schreiben   Rechnungen, ohne einen Auftrag zu haben, andere lassen sich von ihren Gegnern   bestechen und manche verlieren ihre Zulassung wegen Parteiverrat. Auch aus   Angst vor Repressalien von Richtern und Behörden haben manche Anwälte es   hinnehmen müssen, ihre berufliche Tätigkeit einzustellen. Ein Filminterview   zeigt einen solchen Fall auf.

                       

Rechtsanwälte Born und Zengerle in Köln: Schlechte Rechtsanwälte bringen großen Schaden und finanziellen Ruin:

(News4Press.com) 

Journalist sucht Behörden- und Justizopfer: 
Bürger, welche durch Behörden, Gerichte, Polizei, Finanzämter, oder Anwälte geschädigt wurden, dürfen sich an diese Telefonnummer wenden. 0521 – 123456. 

Die schlimmsten Fälle gelangen selten in die Medien, da eifrig zensiert wird. 
Auf diesem Portal haben sich fast hundert Bürger gemeldet und ihren Fall vorgetragen: 
www.Kriminalstaat.de 

Richtlinie 8.1 – Nennung von Namen/Abbildungen 
(1) Bei der Berichterstattung über Unglücksfälle, Straftaten, Ermittlungs- und Gerichtsverfahren (s. auch Ziffer 13 des Pressekodex) veröffentlicht die Presse in der Regel keine Informationen in Wort und Bild, die eine Identifizierung von Opfern und Tätern ermöglichen würden. Mit Rücksicht auf ihre Zukunft genießen Kinder und Jugendliche einen besonderen Schutz. Immer ist zwischen dem Informationsinteresse der Öffentlichkeit und dem Persönlichkeitsrecht des Betroffenen abzuwägen. Sensationsbedürfnisse allein können ein Informationsinteresse der Öffentlichkeit nicht begründen. 
(2) Opfer von Unglücksfällen oder von Straftaten haben Anspruch auf besonderen Schutz ihres Namens. Für das Verständnis des Unfallgeschehens bzw. des Tathergangs ist das Wissen um die Identität des Opfers in der Regel unerheblich. Ausnahmen können bei Personen der Zeitgeschichte oder bei besonderen Begleitumständen gerechtfertigt sein. 
(3) Bei Familienangehörigen und sonstigen durch die Veröffentlichung mittelbar Betroffenen, die mit dem Unglücksfall oder der Straftat nichts zu tun haben, sind Namensnennung und Abbildung grundsätzlich unzulässig. 
(4) Die Nennung des vollständigen Namens und/oder die Abbildung von Tatverdächtigen, die eines Kapitalverbrechens beschuldigt werden, ist ausnahmsweise dann gerechtfertigt, wenn dies im Interesse der Verbrechensaufklärung liegt und Haftbefehl beantragt ist oder wenn das Verbrechen unter den Augen der Öffentlichkeit begangen wird. 
Liegen Anhaltspunkte für eine mögliche Schuldunfähigkeit eines Täters oder Tatverdächtigen vor, sollen Namensnennung und Abbildung unterbleiben. 
(5) Bei Amts- und Mandatsträgern können Namensnennung und Abbildung zulässig sein, wenn ein Zusammenhang zwischen Amt und Mandat und einer Straftat gegeben ist. Gleiches trifft auf Personen der Zeitgeschichte zu, wenn die ihnen zur Last gelegte Tat im Widerspruch steht zu dem Bild, das die Öffentlichkeit von ihnen hat. 

Bundesgerichtshof 
spickmich.de – Lehrerbewertungen im Internet mit Namensnennung sind grundsätzlich zulässig, wenn keine schutzwürdigen Interessen der Betroffenen entgegenstehen. Die Meinungsfreiheit umfasst insoweit auch anonyme Bewertungen. 

BGH, Urteil vom 23.06.2009 – Az. VI ZR 196/08; Vorinstanzen: LG Köln, Urteil vom 30.01.2008 – Az. 28 O 319/07, MIR 2008, Dok. 060; OLG Köln, Urteil vom 03.07.2008 – Az. 15 U 43/08, MIR 2008, Dok. 200 
MIR 2009, Dok. 138, Rz. 1 

Erfahrungsberichte über Rechtsanwälte in Deutschland: 

Fall 1: 
Rechtsanwälte Born und Zengerle in Köln: (Skandalfall) 

Die Kanzlei wurde bereits Deutschlandweit bekannt, weil der Spiegel vor Jahren darüber berichtete: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41834813.html 

Zitat: 
Elf Beamte des hessischen LKA, Abteilung Gewaltverbrechen, durchsuchten im März zusammen mit einem Oberstaatsanwalt aus Hanau Kanzlei und Wohnräume der Rechtsanwälte Guido Zengerle und Cornelia Born. 

Empfohlen wurden die Rechtsanwälte von Scientologischen Detektiv Karl Wunderer: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13513273.html 

Zitat: 
Die Spitzel-Strategie, in den USA schon massiv angewandt, kam nun, mit der Enttarnung des Scientology-Detektivs Wunderer, erstmals auch in Deutschland voll ans Licht. Denn Wunderer wurde just auf die Schmuddelspuren gesetzt, die Hubbard vorgab. 

(Der Mandant wusste bisher nichts von diesen scientologischen Hintergründen.) 

Jetzt wenden Die Anwälte selbst Hubbarts scientologische Techniken an, indem sie mit der Offenlegung vertraulicher Dokumente drohen: 

Zitat der Anwälte: 
Um also zu erklären, wieso es trotz der uns vorliegenden Urkundsbeweise zu Ihrer falschen Darstellung kommt, sind wir mithin nicht gehindert, das uns vorliegende 
ärztliche Gutachten über Ihre psychische Erkrankung zu zitieren. (….) An unsere Schweigepflicht sind wir nicht mehr gebunden. Dies haben ausschließlich Sie selbst durch Ihre Handlungen zu verantworten. 

(Bemerkung: Die angebliche psychische Erkrankung ist eine Erfindung eines kriminalstaatlichen Psychiaters, der die Realität verdreht hatte. Nach seiner Aussage war eine Schutzgelderpressung ein Spaß und daher der Anzeigeerstatter wahnhaft krank. Tatsächlich war es umgekehrt.) 

Ein Skandal ? 

Fallbeschreibung 
Der Mandant reichte den Rechtsanwälten Wochen vor dem Termin die wichtigsten Unterlagen zum Sachverhalt ein. 

Die Anwälte hatten aber keine Lust, Akteneinsicht bei Gericht zu beantragen, denn das macht Arbeit. 

Der Mandant sendete den Anwälten rechtzeitig die Ladung zum Gerichtstermin zu. 

Die Anwälte hatten aber offensichtlich die Nachricht gar nicht gelesen, oder nicht lesen wollen. 

Der Mandant rief bei den Anwälten an. Herr Anwalt Z… versprach er würde eine Stunde vor dem Termin erscheinen und alles besprechen. 

Er erschien aber gar nicht und es kam zu einem Versäumnisurteil. Das hierzu eingereichte Rechtsmittel gegen die Versäumnis war ohne Begründung versehen und damit wertlos. 

Die Anwälte hatten auch die Frist zur Begründung des Rechtsmittels verpasst. Der Mandant schrieb die Anwälte per Einschrieben an und forderte sein Recht. 

Es tat sich nichts. 

Nach Veröffentlichung dieser Pressemeldung kam es zu Drohbriefen der Kanzlei. Angedroht wurde die Betreuung und die Offenlegung geheimer Akten aus einem anderen Mandatsverhältnis. 

Zitat: 

Sehr geehrter Herr Tobi, 

auf der von Ihnen unterhaltenen Internetseite: 

http://www.news4press.com/Rechtsanwälte-Born-und-Zengerle-in-Köln_693648.html 

verbreiten sie erweislich falsche und schmähende Informationen über uns. 

Wir fordern sie hiermit auf, die erweislich falschen – wohl von Herrn 
Pohlmann stammenden – Behauptungen und die Bilder unseres Hauses 
unverzüglich zu löschen. 

Sollte eine Löschung nicht unverzüglich erfolgen, werden wir 
unmittelbar sowohl zivilrechtlich, als auch strafrechtlich gegen Sie, 
als Betreiber der Seite, vorgehen. 

Herr Pohlmann wurde bereits mit diesem, nachfolgend zitierten Schreiben 
zur Unterlassung aufgefordert: 

“ Born & Zengerle ./. Pohlmann 
Unterlassung etc. 

Sehr geehrter Herr Pohlmann, 

Sie haben öffentlich im Internet über uns unwahre Tatsachen verbreitet, 
die unseren Ruf schädigen. 

Daß Ihre Behauptungen falsch sind, können wir urkundlich beweisen. 

Wir fordern Sie daher auf, die Internet-Schmähungen mitsamt dem Photo 
unseres Hauses 

bis Mittwoch, den 24. Oktober 2012, 10 Uhr, zu löschen. 

Bis dahin möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, Ihr Verhalten zu 
überprüfen. 

Wir geben Ihnen hierbei Folgendes zu bedenken: 

Mit Ihrem Verhalten zwingen Sie uns, u.a. zu einer Gegendarstellung. 
Hierbei sind wir – da wir uns gegen Ihre Vorwürfe wehren müssen – nicht 
mehr an die anwaltliche Schweigepflicht gebunden. Um also zu erklären, 
wieso es trotz der uns vorliegenden Urkundsbeweise zu Ihrer falschen 
Darstellung kommt, sind wir mithin nicht gehindert, das uns vorliegende 
ärztliche Gutachten über Ihre psychische Erkrankung zu zitieren. 
Eine Kopie hiervon haben wir Ihnen ja geschickt. 

Wir möchten gerne in Ihrem Interesse verhindern, daß Ihre psychische 
Erkrankung öffentlich wird. Wir sehen für Sie darin die Gefahr, daß 
andere Kollegen, die sich bereits mittels Strafanzeigen gegen Anwürfe 
Ihrerseits wehren, dadurch in die Lage versetzt werden, einen Antrag 
auf Betreuung zu stellen. 
Wie Sie sich vorstellen können, würden Sie dadurch zukünftig in Ihrer 
gesamten Lebensführung eingeschränkt. 

Sollten Sie unserer Aufforderung nicht nachkommen, müssten wir einen 
solchen Antrag stellen, um dann über den Betreuer die Löschung zu 
erreichen. 

Wir hoffen daher auf Ihre Einsicht. 

Mit freundlichen Grüßen 

– Rechtsanwälte -“ 

Wir erwarten die Löschung der falschen, von Ihnen, s.g. Herr Tobi, 
veröffentlichten Informationen und erwarten Ihre Rückäußerung bis zum 
Ablauf des morgigen Tages, da wir sonst die rechtlichen Weiterungen 
ohne Weitere Ankündigung unmittelbar einleiten werden. 

Mit freundlichen Grüßen 

————- 

Sehr geehrter Herr Pohlmann, 

Ihre Antwort stellt die Richtigkeit des Sie betreffenden psychiatrischen 
Gutachtens und mithin Ihre psychische Erkrankung eindrucksvoll unter 
Beweis. 

Ihre „journalistischen“ „Kenntnisse“ sind gleichfalls begrenzt, da Sie 
nicht in der Lage sind, zwischen Ihren Schmähungen und 
Veröffentlichungen, die unter den Schutz presserechtlicher Regelungen 
fallen, zu unterscheiden. 

Da Sie die Ihnen gewährte Möglichkeit, einer Beilegung der 
Angelegenheit durch Löschung der falschen Inhalte aus dem Internet 
ablehnen, werden wir nunmehr ohne weitere Ankündigung juristische 
Weiterungen gegen Sie einleiten, die darauf abzielen werden, Sie in 
Ihrer zukünftigen Lebensführung erheblich einzuschränken, um uns und 
andere vor Ihren rechtswidrigen Handlungen wirksam zu schützen. 

An unsere Schweigepflicht sind wir nicht mehr gebunden. Dies haben 
ausschließlich Sie selbst durch Ihre Handlungen zu verantworten. 

Hochachtungsvoll 

G….. Z….. 
– Rechtsanwalt – 

Ein Skandal ? Der Journalist sagt eindeutig Ja ! 

(Bedrohung eines Mandanten, Verletzung der Berufsordnung für Rechtsanwälte, sittenwidrige Schädigung, Polizeieinsatz, Wohnungsdurchsuchung und mehr) 

Note Ungenügend ! 
Schaden 400.000 Euro ! 
Die geschätzte Schadensangabe erfolgte durch den Mandanten. 

Quelle: 
Journalist Udo Pohlmann 
Carl-Severing-Strasse 53 
33649 Bielefeld 

Ich veröffentliche Ihren Leserbrief auf 140 Portalen 

Telefon: 0521 123456 

——————————————————————- 

Fall 2: 
Rechtsanwälte Holger Rostek, Klose und Kollegen in Bielefeld 

Der Mandant von Rechtsanwalt Rostek war Opfer einer Erpressung geworden und beschrieb seinen Fall im Internet. 

Es wurden Namen genannt und einige Personen inszenierten ein Strafverfahren gegen den Mandanten wegen Verleumdung. 

Der im Internet benannte Erpresser war ein Gewohnheitsverbrecher und hatte gute Kontakte zu Behörden. Die aufgezeichneten Telefonate zwischen Erpresser und Mandant enthielten die Aufforderung, Bargeld in einem Koffer auf einem Parkplatz zu deponieren. 

Es kam aber ein Geld und so wurde durch den Erpresser nach Monaten auf einen möglichen Kopfschuss hingewiesen. 

Dummer Weise verriet der Erpresser oft genug die Hintergründe seiner illegalen Bargeldforderung, denn eine Gütersloher Sparkassenangestellte und ein Bielefelder Rechtsanwalt forderten Miete und Rechtskosten, die der Mandant nicht zahlen konnte. Diese wurden von dem Erpresser namentlich benannt. 

Es kam zu einem Strafverfahren gegen den Mandanten von Anwalt Rostek und nicht gegen den Erpresser. 

Der Rechtsanwalt Rostek versagte in jeder nur denkbarer Hinsicht. Er traute sich nicht, dem Gericht mitzuteilen, dass der Erpresser seine Kundschaft namentlich benannt hatte und genaue Angaben über alte Schulden machen konnte. 

Die Aufnahmen hatte der Mandant seinem Anwalt Rostek schon seit Monaten vorgelegt. Der aber wollte den Skandal lieber nicht platzen lassen und sein Mandant wurde verurteilt, nicht der geständige Erpresser. Rechtsmittel wollte Anwalt Rostek auch nicht einreichen, für ihn war das Urteil vollkommen richtig. 

Note Ungenügend ! 
Schaden 4.000.000 Euro wegen vereitelter Schadenersatzklage- 
Die geschätzte Schadensangabe erfolgte durch den Mandanten. 

Quelle: 
Journalist Udo Pohlmann 
Carl-Severing-Strasse 53 
33649 Bielefeld 

Ich veröffentliche Ihren Leserbrief auf 140 Portalen 

Telefon: 0521 123456 

——————————————————————- 

Fall 3: 
Rechtsanwälte Gintzel und Laux in Bielefeld 

Der Mandant von den Rechtsanwälten Ginzel und Laux in Bielefeld hatte eine Räumungsklage wegen versäumter Mietzahlungen. Die Zahlungen wurden nachgeholt und die Klage war nicht mehr statthaft. Die Vermieterin war Sparkassenangestellte in Gütersloh. Sie klagte gegen den eigenen Mieter auf Räumung. 

Als ihr bewusst war, dass sie den Prozess verlieren musste, schrieb sie ein freches E-Mail an den Mieter und deute an, dass ein Geschoss durch die Wohnungstür fliegen könne und einen Menschen tödlich trifft. 

Der Mieter war von solche einer Andeutung gar nicht begeistert und schrieb mehrfach zurück. Auf diese E-Mails hin klagte die Vermieterin plötzlich erneut wegen Kündigung Räumung. 

Die Anwälte hatten es recht einfach, die Klage abzuwehren. In der Verhandlung kam es aber nicht zu einer Verteidigung. Der anwesende Rechtsanwalt Gintzel hatte gar keine Lust, oder nicht den Mut, seinen Mandanten zu verteidigen und es kam zu einem Räumungsurteil. 

Hiergegen reichte er auch nicht etwa ein rechtsmittel ein, oder gar Verfassungsbeschwerde, denn er brauchte doch nur darlegen, dass der eigene Mieter provoziert wurde, auf die Drohung mit dem tödlichen Schuss zu reagieren. 

Per Brief ließ der Anwalt ausrichten, er stehe für Fragen nicht zur Verfügung. 

Note Ungenügend 
Schaden: 100.000 Euro 
Die geschätzte Schadensangabe erfolgte durch den Mandanten. 

Quelle:
Journalist Udo Pohlmann
Carl-Severing-Strasse 53
33649 Bielefeld

Ich veröffentliche Ihren Leserbrief auf 140 Portalen

Telefon: 0521 123456

Rechtsanwälte sind für viele Bürger die letzte Hoffnung, wenn kriminelle Machenschaften im Gange sind. Rechtsanwälte sind für viele Bürger der letzte Weg, nicht etwa aus dem Dilemma, sondern in den finanziellen Ruin.

Das hat sich in tausenden Fällen erwiesen.
Schreiben Sie mir von Ihrem Fall.

Udo Pohlmann
Journalist

Bei der Erstellung und Verschönerung Ihrer Webseite hilft Ihnen:

Herr Udo Pohlmann – Künstler aus Bielefeld

Telefon  0521  –  123456

Sehr geehrte Damen und Herren !

Ihre Konkurrenz hat auch gute Webseiten !

Wollen Sie die Konkurrenz weit übertreffen ?

Das ist einfach. Sehen Sie sich die Komponenten unten an.

Klicken Sie allesamt einmal durch. Rufen Sie an, wenn Sie Fragen haben.

Alle Komponenten können auf allen Webseiten eingebunden werden.  

Setzen Sie Ihre Bilder ein und fertig ist das Ganze.

 

In der folgenden Liste habe ich die besten Tricks im Internet für Sie ausgewählt:

Küchenmöbel:

http://multimediagigant.de/Kitchen/index.html

Automobile

http://www.multimediagigant.de/Sunset-Cars/index.html

Fotografen

http://www.multimediagigant.de/Karten/flipCardGallery.swf

Blender

http://multimediagigant.de/super/Sonnenarad/index.htm

Kunst

http://multimediagigant.de/3-Endzeit/index.html

Natur

http://multimediagigant.de/Natur/index.html

Autos

http://multimediagigant.de/Automobile/index.html

Handwerker

http://multimediagigant.de/Waschmaschine/index.html

Reisebüro

http://multimediagigant.de/Urlaub/index.html

Urlaub

http://multimediagigant.de/Sunset/index.html

Bilder

http://multimediagigant.de/webmaker/index.html

Spezial

http://multimediagigant.de/Wiese/index.html

Produktserien

http://multimediagigant.de/Tilter/index.html

——————————————————————————————

 

Udo Pohlmann, Carl-Severing-Strasse 53, 33649 Bielefeld (Quelle)

Steuernummer: 349 / 5245 / 2643

udo-pohlmann@t-online.de  Telefon  0521  –  123456

Telefonisch ab 10:00 Uhr bis 22 Uhr erreichbar, aber nicht immer.

http://multimediagigant.de

4 Kommentare zu “Vorsicht bei diesen Anwälten !!!

  1. Hi, es ist alles ganz einfach, wir “ Das Volk “ müssen Speichellecker der Macht – Potentaten sein, funktionieren wir nicht nach diesen uns diktatorisch aufgebürdeten Modus, wird von den Macht-Schein-Demokraten ein übliches Ränkespiel, einer gewaltigen Klicken-Despoten-Organisation bestimmt. Alle Gesetze In Deutschland, vom Grundgesetz bis zum BGH-Urteil sind dann nur noch Schall und Rauch, der nun von diesen Machtbesessenen gefolterte Bürger erlebt den deutschen Rechtsstaat als ein Gruselkabinett nach Science Fiktion Art. Seltsamer Weise beteiligen sich an diesen Greueltaten viele “ Rechtsanwaltskanzleien, Gerichte und Behörden „, denn diese haben aus der Vergangenheit wohl gelernt, das Ausleben der perversen Manie, wird in Deutschland, bei einem Machtwechsel kaum oder gar nicht mit der Eigenverantwortung oder gar Schadenersatzleistung geahndet. Vergangenheit-Erinnerungen; Hexenmorde 16. – 18. Jahrhundert, an hauptsächlich anständige Frauen, die als Hexen gefoltert, vergewaltigt, enthauptet, ertränkt, verbrannt, wurden, im Namen Gottes, Täter, Kirche und Staat. Hitler Diktatur ; endent 1945, 6,5 Millionen Massenmorde an anständige schuldlose Menschen. hauptsächliche Opfer, Juden, Zigeuner, alte Leute, Behinderte, Kranke, usw. als unwertes Leben ausgemerzt. Nach der verfälschten “ Darwin Rassentheorie“, die heute als wissenschaftlich fehlerhaft erkannt ist. Doch Darwin hat auch niemals behauptet, diese Theorie sei wissenschaftlich bewiesen. DDR Regime; endete 1990, zig Morde und Gefängnisstrafen an schuldlose Menschen, ihre einzige Schuld, “ eine gerechte Ansicht zu haben „. BRD heute; zig gesetzlose Quälerei und Staat sanktionierte Beraubung der Bürger durch das gesetzlose Gewaltmonopol des deutschen Staates, in Mittäterschaft der deutschen Beamten, Gerichte, “ Rechtsanwälte „. Jeder Beamter, jeder
    “ Rechtsanwalt “ hat bei der Kenntnis einer Straftat die Pflicht, diese Straftat zu verfolgen, ha, ha, es darf gelacht werden. Ich selber bin von den deutschen Gerichten, mit meiner Familie mit damals drei Kleinkindern beraubt ( Immobilienvermögen; Fabrikhallen, Wohngebäude, Bürogebäude, 24 Einfamilien-Haus- Bauplätze) und in Not und Elend gestürzt worden. Die Rechtsanwaltskanzlei , ( wohl richtiger Verbrecherkanzlei )“ Dr. Nirk, Karlruhe beteiligte sich an diesen Staatsverbrechen mit zweimalige Fälschung meiner Revision an den Bundesgerichtshof., gegen das Skandal-Urteil, OLG-Celle., so wurden uns Immobilien in vielfache Millionen damals noch DM Höhe geraubt. Dieses Vermögensberaubung ist durch notarielle Urkunden Staatsdokumenten und den Verbrechensurteil zu jeder Zeit nachvollziehbar und klar zu beweisen. Das zur Zeit Einzige Recht der Entrechteten, des Geschundenen ist, die Dokumentation des Unrecht, denn die jetzige Scheindemokratie ist bald beendet. Durch unsere staatssanktionierte Vermögensberaubung wurde verhindert, das zwei bis zur Produktionsreife-Entwickelungen “ Darstellung Endloser Energie ohne jegliche Umweltbelastung “ in Produktion gehen konnten. Die Quittung für diese Verbrechen sind die brachialen Unwetter, ( Stürme, Regen, Erderwärmung, ) die schon zig tausende Menschenleben dahingerafft haben. Kommen unsere Energie-Darstellungen in den nächsten 10 Jahren nicht auf den Weltmarkt , kein anderer Entwickler bringt ähnliche Energiegewinnung zu Stande, existiert die Welt noch zirka 30 Jahre, dann werden wir alle von unseren Weltlenkern in den Tod getrieben , das schöne an der Sache ist, diese paranoide Klicke verreckt ebenso. Alle Gerechte Menschen sollen, nein müssen sich verbrüdern, um nicht Opfer dieser gemachten Katastrophe zu werden. Jeder Gerechte der sich für unsere einige Umwelt freundliche Energiedarstellung einsetzt wird von uns an einer Energiedarstellung auf ewig beteiligt, alle Gerechten Menschen erhalten die notarielle Beurkundung ihrer Beteiligung, ohne Zahlung der Beteiligungkosten. Jeder Gerechte möge mitmachen, nur so kann die Welt auf ewig zum Guten gewandelt werden. Meine private Anschrift : Jürgen Schmelzer , Am Hang 35 , 27432 Bremervörde, Tel.: 04761746591. Keine Angst, wir beißen nicht, und betrügen auch keinen Mensch, leider macht derartige Betrügereien unser Staat, auch gerechte politische Parteien mögen sich bei uns melden, nur vereint sind wir Gerechten stark, denn es gibt auf unsere Welt viel mehr Gerechte als Ungerechte. In Freundschaft Jürgen, bitte reichlich melden

  2. Claudia M. Käß. info@kaess-web.de. 0178.1394833
    ’93 gewaltpensioniert aus nf. niedrigsten Beweggründen

    Die Übertöter-Parteienverräter Tersteegen Gerd, Kittl Konrad, Mariacher Boris ermöglichen, verherrlichen, vereiteln seit 6 ’89 adäquat kapitalverbrecherisch das bundesweit offenkundige – Zit. Z. BRD ’93 „Das Jauchefaß der Verbrecherlehrer Harles war ’89 bereits voll.“ – Jauchefaßlehrer-Harles 1) Bernhard-2) Jutta Friedenstr. 41 82178 Puchheim-Sex-, Raub-, Hehlerei ISBN978382422144-, Hehlerei ISBN978382422145-, Untreue- u. w.-Kapitalverbrechen per
    heimtückisch-feigsten, hinterhältigsten, geldraffgierigen, sexraubmordlüsternen Mißbrauch ihres Beuteortes Berufsschule für Friseure der LHM Landeshauptstadt München, Hirschbergstr. 33, 80634 München.
    Beweis: Zeugen. Alle Diplomhandelslehrer der BRD bekunden die
    Jauchefaßlehrer-Harles-Kapitalverbrecherenergie und -phantasie: Vom arbeitslosen
    Handelslehrer per kapitalverbrecherisch-nichtige Münchner Stadtratsbeschlüsse zu
    A 16, unterstützt im Schulreferat v. Kap. Müller Siegfried, der seinen Sohn Müller Frank als kap. Rathaus-, Landtagsjournalisten bei der Süddeutschen Zeitung installierte.

    Dokumentation erfolgt auf http://www.amtskapitalverbrechen.de

  3. Ich möchte Sie Bitten mir zu Helfen! Ich werde von einem Perversen Narzissten Namens
    Klaus-Uwe Fischer ,Wohnhaft in Duisburg-Friemersheim,
    seit mehreren Jahren gefangen gehalten, der über Amtsautorität verfügt!! Ich Habe den Grundrahmen auf meiner Facebook Profilseite Dokumentiert. Sie müssten das Profil von unten 1981 bis heute rauf lesen. Es ist in Bildern Dokumentiert und sehr einfach verständlich, BITTE. Keiner Hilft mir, BITTE. Er hat auch schon einen MORDVERSUCH an mich ausgeübt…
    und zwingt mich unter vollster Kontrolle seinen Willen auf.
    Er gibt sich als Sozialarbeiter und Familienmitglied. Klaus-Uwe-Fischer war SICHER NIE in irgend einer form Eingeladen. Weder als Sozialarbeiter ,geschweige den als Familienmitglied .Er hat Die Autorität meiner Eltern untergraben und hat sich die Vormundschaft Inoffiziel angemasst.
    Wir wissen uns nicht zu helfen.
    Es sind noch viel mehr Straftaten zu klären. Zeugen gibt es auch etliche die Unter seiner Autorität als Marionetten fungieren müssen ohne das Diese Menschen die möglichkeit haben sich zu wären.
    HILFE!!!!

    https://www.facebook.com/jerome.dupont.18

    Er Handelt im eigenen Ermessen und schreckt vor nichts zurück.
    Wer seine Autorität nicht anerkennt wir Bedroht, Genötigt ,Belästigt und schlimmeres noch .

    BITTE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.