Burger aus Hundefutter

In seiner Sendung „Jamie Oliver?s Food Revolution“ deckt der britische Starkoch auf, was alles in
den US-Burgern von Fastfood-Ketten landet: Minderwertiges Rindfleisch, das sonst im Hundefutter steckt,
wird mit Ammoniumhydroxid wieder für Menschen genießbar gemacht.

Der rosa Schleim, wie Jamie Oliver ihn nennt, ist offiziell jedoch erlaubt.

Bis zu 15 Prozent des minderwertigen Fleisches dürfen laut US-Bestimmungen einem Produkt beigemengt werden.
Fastfood-Riesen wie „McDonalds“, „Burger King“ und „Taco Bell“ haben in den USA dieses Mittel seit 2001 eingesetzt,
wie das US-Online-Medium „Huffington Post“ berichtet.

Jamie Oliver startete eine Kampagne und rief öffentlich dazu auf den rosa Schleim verschwinden zu lassen – mit Erfolg.
„McDonalds“ hat nun Ende Jänner bekanntgegeben, das umstrittene Fleisch nicht mehr für seine Rezepte zu verwenden.
Das Unternehmen bestreitet jedoch einen Zusammenhang mit der Kritik des Starkochs.
Auch „Burger King“ und „Taco Bell“ stellen ihr Essen schon länger ohne Ammoniumhydroxid her.

Rechtlich gesehen haben die Konzerne jedoch nichts falsch gemacht. Das Landwirtschaftsministerium der
Vereinigten Staaten (USDA) erlaubt die Verwendung von Ammoniumhydroxid in Fleischprodukten und stuft den
Stoff als ungefährlich ein. Das Mittel wird in einer chemischen Reaktion aus Wasser und Ammoniak hergestellt.
Es kann Eiweiß aufspalten oder Säuren neutralisieren, damit ist es laut USDA der perfekte Bakterienkiller.

Die Zeitung „New York Times“ kritisierte allerdings schon 2009 die Verwendung von minderwertigen Fleisch,
das mit Ammoniumhydroxid behandelt wird. Dem Bericht zufolge sind in Zusammenhang mit dem umstrittenen Produkt
dutzende Fälle von Salmonellenvergiftung und Erkrankungen durch „E.coli“-Bakterien aufgetaucht.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : www.news.at

Ein Kommentar zu “Burger aus Hundefutter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.