BRD druckt „Mein Kampf“ nach

Im Jahre 1924 hat Hitler im Gefängnis neun Jahre vor seiner Machtergreifung „Mein Kampf“ geschrieben. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist die Bibel des Nazismus von Hamburg bis nach München verboten worden. Heute will Bayern „Mein Kampf“ nachdrucken.

Diese Entscheidung stört weder Berlin noch Brüssel nicht. Nur die jüdische Gemeinde ist über diese Entscheidung besorgt. Als Sonderausgabe plant Bayern „Mein Kampf“ sogar für die Schulen nachzudrucken! Dies ist sicherlich eine gute Sache für das Kindeswohl.

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges und bis 2015 gehört das Urheberrecht von „Mein Kampf“ Bayern. 1945 ging das Uhreberrecht an Bayern, als der Eher-Verlag bayerisches Eigentum wurde. Das bayerische Finanzministerium hatte bis vor kurzem nie die Wiederveröffentlichung des Buches genehmigt. Ab 2016 darf jedoch jeder „Mein Kampf“ nachdrucken. Der freie Staat Bayern hielt es also für notwendig „ Mein Kampf“ mit historischen Erklärungen neu zu drucken, damit Neo-Nazis es nicht tun können. Für den Otto Normalverbraucher erscheint diese Erklärung nicht selbstverständlich. Macht Bayern die Promotion von Mein Kampf? Wenn Neo-Nazis „Mein Kampf“ für sich nehmen würden, würde es weiterhin Tabu bleiben. Warum bleibt „Mein Kampf“ nicht einfach weiter verboten?

Eine Kinderausgabe. Im April dieses Jahres kündigte der Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Wolfgang Heubish (FDP), die Wiederveröffentlichung von „Mein Kampf“ mit geschichtlichen Erklärungen an. „ Wir wollen das Schlimme an dieser Freigabe begrenzen“, sagte er bei einer Pressekonferenz. Etwas später erklärte der bayerische Staatsminister der Finanzen, Markus Söder, (CSU): „ Wir wollen, dass unsere Schüler auch „ Mein Kampf“ in den Schulen lesen können. So werden unsere Schüler sehen, warum die Ideen aus diesem Buch schlecht sind“. Dazu soll „Mein Kampf“ auf Englisch erscheinen.

Kontra. Seitdem Horst Seehofer, CSU, im September nach Israel verreist war, entbrannte eine heftige Diskussion in der israelischen Elite. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und Vizepräsidentin des Jüdischen Weltkongresses, der am Anfang mit dieser Veröffentlichung einverstanden war, kämpft seit September gegen eine Wiederveröffentlichung. Die israelische Elite will es verbieten, dass „ Mein Kampf“ wieder in den deutschen Buchhandlungen zu sehen ist. Neue Gespräche sind mit dem Staatsminister für Unterricht und Kultus, Ludwig Spaenle (CSU), um ein Verbot zu planen, doch aktuell.

Keine Änderung. Trotzdem bleibt der Finanzminister von Bayern, Markus Söder, (CSU), seinen Plänen treu. Er will „ Mein Kampf“ koste es was es wolle nachdrucken. Er will, dass Charlotte Knobloch auf ihr ersteres Einverständnis zurückkommt, so dass „ Mein Kampf“ neu gedruckt wird. Der Finanzminister denunziert auch das Verhalten der Politik aus Berlin: „ Die Politiker aus Berlin lassen uns allein mit dem Thema ‚Mein Kampf‘“ . Markus Söder erwartet z.B. eine Erklärung von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP), die auch über eine bayerische Landesliste in den deutschen Bundestag eingezogen ist. Dazu ist Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) die Bundesjustizministerin und ab 2003 Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, wo sie Mitglied des Ausschusses für Recht und Menschenrechte ist.

http://german.ruvr.ru/2012_10_30/92885819/

Ein Kommentar zu “BRD druckt „Mein Kampf“ nach

  1. „Der Freistaat Bayern vergab nach Kriegsende die Produktionsstätten an den Axel-Springer-Verlag, der bis in die 1990er Jahre unter anderem die Bild-Zeitung in der Maxvorstadt produzierte…“

    Dreck produziert Dreck…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.