Angriff auf Syrien: Israel hat gelogen

Sogar BLÖD gibt es zu. Die New York Times räumt es ein. Israel hat Syrien angegriffen.

Keinen Raketen-Konvoi – sondern ein Forschungsinstitut. Eigentlich ist es völlig egal. Es war wieder ein militärischer Angriff Israels auf ein souveränes Land. Wieder mal soll durch Lügen gerechtfertigt werden was nicht zu entschuldigen ist.
Die drei aufgeflogenen Lügen der NATO
Institut Damaskus1
Institut in Damaskus – keine Chemiewaffen, keine Raketen
Raketen-Konvoi-Lüge
Es gibt keine Beweise für einen Raketen-Konvoi. Alle Fotos zeigen das angegriffene Institut, Busse und Lkw. Keine Raketen. Selbst wenn; jeder Staat kann auf seinem Gebiet transportieren was er will. Stelle man sich vor, Syrien griffe einen israelischen „Raketen“-Konvoi bei Tel Aviv oder Jerusalem an. Was für ein Geschrei.
Institut Damaskus2
Wo sind die Luftabwehr-Raketen-Komplexe für die Hisbollah?
Hisbollah-Lüge
Die New York Times:
„Es gibt Gründe zu zweifeln, dass die Boden-Luft-Ausrüstung (wenn es sie überhaupt gab, HB) wirklich auf dem Weg zur Hisbollah war. Äußere Experten wie Ruslan R. Aliyev, ein Analyst beim “Center for the Analysis of Strategy and Technologies”, einer Forschungsgruppe auf dem Gebiet der Verteidigung,… sagte SA-17-Raketen wären zu hochentwickelt, als dass sie für die Hisbollah zu gebrauchen wären und sie wären zu leicht zu entdecken. Er sagt auch, ein solcher Transfer (von Syrien an die Hisbollah, HB) würde Russland verstimmen und es würde für Russland unmöglich, die Unterstützung für Assads Regierung aufrechtzuerhalten.“
Chemiewaffen-Lüge
Nun wird wieder die Leier von den Chemiewaffen gespielt. Die C-Waffen-Gefahr wird vom Imperium als Angriffsgrund benötigt und verzweifelt herbeigeredet. Die NATO-Medien für Desinformation halten ja ihre Konsumenten für ausgesprochen dumm. Nun aber mal logisch: Was gäbe es Dümmeres oder Gefährlicheres als ein Massenvernichtungsswaffen-Depot zu bombardieren? Irrsinn und Kriegs-Verbrechen, sie zu zerstören. Es würden die Kampfstoffe freigesetzt und die Zivilbevölkerung umgebracht.
Das angegriffene Institut CERS ist übrigens eine jener syrischen Einrichtungen die von der NATO einer Blockade unterliegen. In der ohnehin fadenscheinigen Begründung: „Unterstützt die syrische Armee bei der Beschaffung von Ausrüstung, die unmittelbar zur Überwachung von Demonstranten und Repression gegen Demonstranten dient.“ kommt nichts von Massenvernichtungswaffen vor.
Wie man es auch dreht und wie sich die NATO-Presse auch windet: Einerseits wußten die Israelis, daß es keine Kampfstoffe gibt. Anderenfalls hätten sie einen Massenmord in Kauf genommen.
Die Irren sind los.
Offensichtlich glauben die Propaganda-Einrichtungen der NATO von ARD, BILD bis ZDF an die zunehmend allumfassende Dummheit ihres Auditoriums. Sie verbreiteten – als wäre es die selbstverständlichste Sache der Welt – Israel habe einen Raketen-Transport aus Sorge angegriffen. Aus Sorge!

 

 

Ein Kommentar zu “Angriff auf Syrien: Israel hat gelogen

  1. Nun ja, hier gibt es selten wahre Berichte. Scholl-Latour hat als einziger den Durchblick gehabt. Er hat klar die mehrschichtigen Interessen dargelegt.
    Israel ist kaum bzw. überhaupt nicht involviert. Wozu auch. Die Situation läuft plangemäß ab. Mit allen Spielern hat es Abkommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s