Der Staatsstreich der Konzerne

Chris Hedges spricht von „geopferte Zonen“ in den USA, die einer schrankenlosen ökonomischen und ökologischen
Ausbeutung unterworfen werden: ehemalige Industriestädte wie Camden in New Jersey, das heute zu den ärmsten
und gewalttätigsten Städten des Landes gehört, oder die Kohleminen von West Virginia, wo Landschaft und Gemeinden
gleichermaßen verwüstet werden. Die liberalen Institutionen, darunter die Demokratische Partei seit Clinton,
hätten die Interessen der Bevölkerung verraten und an Unternehmensinteressen verkauft.

Weitere Revolten wie die Occupy-Bewegung seien zu erwarten.

Zugleich seien die USA von einer Kultur der Gewalt geprägt. Das Gefängnissystem der USA mit 2,2 Millionen Inhaftierten
die meisten davon Afroamerikaner – sei seit der Clinton Ära massiv ausgebaut worden und diene dazu, die potentiell
rebellische Klasse der Afroamerikaner zu brechen. Die Native Americans seien heute noch immer marginalisiert,
mit  Lebenserwartungen von zum Teil nur 48 Jahren.

Die Beschneidung der Bürgerrechte unter Präsident Obama sei noch extremer als unter George W. Bush, so Hedges.
Mit der Ausweitung der Drohnenangriffe und den „Kill Lists“ des Präsidenten könnten nun auch US-Bürger ohne
Gerichtsverfahren getötet werden. Das Spionagegesetz werde benutzt, um unbequeme Whistleblower, die auf Missstände
aufmerksam machen, aus dem Verkehr zu ziehen, wie zuletzt den ehemaligen CIA-Mitarbeiter Kiriakou, der zu 30 Monaten
Haft vereurteilt wurde, weil er Kriegsverbrechen offenlegte. Unter dem „National Defense Authorization Act“ können
Bürger ohne Gerichtsverfahren unbefristet gefangen gehalten werden. Nicht zuletzt weil dieses Gesetz auch
Journalisten betrifft, hat Hedges die Obama-Regierung verklagt – und in erster Instanz Recht bekommen.

Die vollständige Sendung findet Ihr hier : http://www.kontext-tv.de/node/323

Ein Kommentar zu “Der Staatsstreich der Konzerne

  1. Pingback: Der Staatsstreich der Konzerne | Bedenklich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.