Wie dreist sind Journalisten und wie naiv die Leserschaft, für die sie schreiben?

Mehmet Yavuz Özoguz (* 1959 in Istanbul) ist ein türkischstämmiger Verfahrensingenieur und Autor, der seit Anfang der sechziger Jahre in Deutschland lebt. Yavuz Özoguz ist Vorsitzender der Organisation Islamischer Weg e. V. in Delmenhorst. Zusammen mit seinem Bruder Gürhan Özoguz gründete er die Website Muslim-Markt.

Wie dreist sind Journalisten und wie naiv die Leserschaft, für die sie schreiben? Quelle: Ein Artikel von Yavuz Özoguz
Hat man gerade erst eine dreiste Anschuldigung gegen die Islamische Republik Iran verdaut, kommt die Westliche Welt mit einer noch dreisteren Anschuldigung!

Inzwischen sollte bekannt sein, dass Al-Kaida oder Al-Qaida eine Terrororganisation ist, die im missbrauchten Namen des Sunnitentums Anschläge in allen Ländern verübt (auch im Iran!). Weniger bekannt ist, dass jene Organisation vom CIA aufgebaut und betreut wurde und wird. Das aber ist nicht der Vorwurf dieses Artikels. 

Es sollte auch bekannt sein, dass die Islamische Republik Iran einen Bevölkerungsanteil von überwiegend Muslimen hat, die sich der Schia angehörig fühlen. Auch ist bekannt, zumindest unter Sachkundigen, dass Al-Kaida einer extremen wahhabitischen Ideologie zuzuordnen sind.

Es ist auch bekannt, dass jene Wahhabiten von den Saudis massiv in aller Welt (auch in Deutschland) unterstützt werden.

Es ist bekannt, dass jene Wahhabiten, sich neuerdings Salafisten nennen – und in diesem Ansinnen massiv von der westlichen Welt unterstützt werden – um den verräterischen und ketzerischen Hintergrund der Wahhabiten zu vertuschen.

Es ist bekannt, dass auch alle anderen Scheichtümer und Emirate – lupenreine Diktaturen im westlichen Auftrag – diese wahhabitische Sekte unterstützen.

Es ist bekannt, dass jene Diktatoren westlicher Gnaden, also die Herrscher selbst, weder an Wahhabismus noch an irgendetwas anderes glauben als an den Götzen der westlichen Welt: Kapital. Das wird durch ihre Aufenthalte in westlichen Casino-Tempeln belegt.

Es ist bekannt, dass Al-Kaida mehrer Anschläge in der Islamischen Republik Iran verübt hat, mit Dutzenden von Toten und Hunderten von Verletzten unter der Zivilbevölkerung, bis einer ihrer obersten Anführer gefasst und die Terrorzellen ausgehoben wurden.

Es ist bekannt, dass die Westliche Welt keinen einzigen Terroranschlag in der Islamischen Republik Iran jemals verurteilt hat, und schon gar nicht, wenn er vom eigenen Verbündeten Al-Kaida erfolgte.

Es ist bekannt, dass für jene Wahhabiten die Anhänger der Schia – und selbst deren Sympathisanten unter Sunniten – als Ungläubige gelten.

Wem das noch nicht bekannt ist, braucht nur in Internet-Foren oder Filmsammlungen deren Reden zu hören. Es gibt keine Redaktion großer deutscher Nachrichtenproduzenten, die das nicht wüssten! Es gibt keinen Experten zum Thema, der das nicht weiß.

Und dennoch! Dennoch verbreiten die westlichen Medien die dreiste Lüge von der Al-Kaida (oder Al-Qaida) im Iran, die angeblich einen Anschlag in Kanada verüben wollten, der aber rechtzeitig vereitelt wurde. Das ist reinste Kriegspropaganda. Das ist die Verbreitung von Lügen in Ausmaßen, die Goebbels bei weitem übertrifft. Dies ist die Anstachelung der eigenen Politik und der eigenen Bevölkerung zum Krieg bis zum Endsieg. Und fast alle westlichen Medien machen mit: die Springer-Presse, ZDF, FAZ, Focus, N24, alle möglichen Tagszeitung, die nur die Lügen abschreiben, alle machen mit bei diesem Verbrechen!

Doch genau an dieser Stelle stellt sich die Frage an die Bevölkerung. Warum sollte eine Gruppierung, die in Syrien von der Westlichen Welt massiv unterstützt wird, mit Waffen versorgt und propagandistisch jeder Anschlag von ihnen gerechtfertigt wird, warum sollte solch eine Gruppierung, die in Syrien gegen den Verbündeten der Islamischen Republik Iran Morde über Morde an der Zivilbevölkerung begeht, ausgerechnet im Iran sitzen? Wie kann man so etwas glauben? Warum regt sich kaum ein Widerstand in der Bevölkerung? Warum werden die Redaktionen der Kriegsvorbereiter nicht überrannt mit Protestmails und Beschwerdebriefen? Warum gibt es kaum Proteste? Warum finden sich nur in wenigen „alternativen“ Medien einige Aufklärungen? Ist die Mehrheit des Volkes in Deutschland wirklich schon so „spätdekandent“ – um ein Politikerwort aufzugreifen – dass sie alles klaglos hinnimmt, selbst wenn die Söhne des Landes in weitaus schlimmere Kriege geschickt werden sollen, als es bisher der Fall ist? Sind die Vorgänge um die Käufe und Verkäufe von modernen Gladiatoren, die hinter einem Ball herlaufen, und deren Gladiatorenbändiger, die ihre illegalen Geschäfte kaschieren, derartige Brote und Spiele, dass man die Kriege, in die man geführt werden soll, übersieht?

Die Offensichtlichkeit der dreisten Lügen ist eines der Blüten der Entschleierung, die unsere Zeit benötigt. Die Lügen sind derart klar, dass kein Mensch mehr eine Ausrede hat, er habe es nicht gewusst. Jeder bekommt die Chance – auch die sich prostituierenden Journalisten – um nachzudenken, warum die dreistesten Lügen der Zeit ausgerechnet gegen die Islamische Republik Iran erfunden und verbreitet werden. JEDER, ja wirklich jeder Konsument von diesen Propaganda-Nachrichten bekommt die Chance. Und er wird sich weder vor seinen Enkeln noch vor seiner eigenen Seele herausreden können, dass er es nicht gewusst hat.

Jeder kann es wissen und muss es wissen! Die Westliche Welt befindet sich im Krieg mit der Islamischen Republik Iran. Derzeit ist es ein Boykott-, Terror- und Propagandakrieg, aber das kann sich morgen schon ändern, wenn noch wahnsinnigere Menschen an die Macht gelangen, als es ohnehin schon der Fall ist.

Der Kapitalismus befindet sich im Krieg gegen die Antikapitalisten des Iran. Der Imperialismus befindet sich im Krieg gegen die Befreiungstheologie des Islam, die in der Islamischen Revolution seinen ersten Keim gelegt hat, und inzwischen zu einem widerstandsfähigen Baum herangereift ist. Der Zionismus befindet sich im Krieg gegen alle Antirassisten, darunter viele Muslime, Juden und Christen. Und das zusammenbrechende westliche Finanzsystem befindet sich im Krieg ums Überleben.

Alle jene Kriegsfronten haben auf beiden Seiten jeweils die gleichen Akteure. Und die stoßen gerade in Syrien auch mit Waffen aufeinander. Auf der einen Seite steht die gesamte Westliche Welt einschließlich Israel zusammen mit Al-Kaida, Saudischen Königen, Katar und anderen Emiraten mit Teilen der syrischen Bevölkerung. Auf der anderen Seite steht die Mehrheit der syrischen Bevölkerung, darunter alle gläubigen Christen, Juden und viele Muslime zusammen mit der Islamischen Republik Iran.

Wir sehen die Konstellation immer klarer und immer deutlicher: Imperialismus, Kapitalismus, Zionismus, Herrenmenschengedankengut, Königshäuser, Saudische Tyrannen, katarische Diktatoren usw. vertreten das eine System, das Unterdrückungssystem dieser heutigen Erde. Und auf der anderen Seite stehen gläubige Christen (wie zuletzt auch im Libanon) Hand in Hand mit gläubigen Muslimen, gläubigen Juden, direkt oder indirekt beseelt von der Befreiungstheologie der Islamischen Revolution. Die Fronten sind klar und die Akteure auch.

Die aktuelle Propaganda dient der Westlichen Welt dazu, die eigenen Verbrechen mit Al-Qaida zu kaschieren, zu relativieren, und dafür wird etwas Unmögliches möglich gemacht: Es wird behauptet, dass al-Kaida (auch) im Iran sitze! Diese Lüge ist eine weitere Chance für die Menschen in der Westlichen Welt zu erkennen, dass die Lüge über die angebliche Atomwaffe, welche Iran anstrebe, genau so dreist ist! Es sind Chancen über Chancen, die die Menschen hier bekommen, damit sie sich befreien können.

Jedes Mal, wenn ein solcher Text im Netz veröffentlicht wird, wird der Autor überhäuft von Mails von „stolzen“ Deutschen, die die Schuld bei jedem und allem sehen, nur nicht bei sich selbst. Sie behaupten, dass das deutsche Volk unterdrückt sei und gar nicht anders denken könne. Aber das sind Argumente, mit denen auch Hitlers Schergen sich hätten frei sprechen können. War die Unterdrückung damals nicht auch gegeben? Nein, Unterdrückung ist nur möglich, wenn sich ein Volk mehrheitlich unterdrücken lässt.

Und das deutsche Volk lässt sich mehrheitlich freiwillig unterdrücken.

  • Es lässt sich gegen Ausländer jagen.
  • Es lässt sich gegen Muslime jagen.
  • Es lässt sich gegen alles Mögliche jagen, nur nicht gegen die eigentlichen Verbrecher der Zeit:

den Imperialismus, den Kapitalismus und den Zionismus. Deren Vertreter gehören zu den am meisten angesehenen und reichsten Menschen der Westlichen Welt (außer sie lassen ihre Auslandskonten erwischen).

Wahre Freiheit gibt es nur mit einem freiheitlichen, friedvollen Einsatz dafür. Die Basis ist die Selbsterziehung und der Einsatz für Wahrheit. Die meisten Medien sind Sklaven der Kriegstreiber. Aber wir können alternative Medien schaffen und unterstützen. Die meisten Medien vertreten die Interessen des Imperialismus, Kapitalismus und Zionismus.

Aber sie werden nichts bewirken, wenn wir sie nicht mehr kaufen! Wir müssen auch in unserer Umgebung und in den Vereinen, in Diskussionskreisen usw. darauf hinwirken, dass diese Kriegsmedien nicht mehr gekauft werden. Wir müssen mit Leserbriefen den Redakteuren klar machen, dass wir ihre Lügen nicht mehr lesen wollen. Das ist das allermindeste, was ein Volk zu seiner eigenen Befreiung beitragen kann und muss!

Und zum deutschen Volk gehört auch jeder deutsche Muslim! Wir sind verpflichtet, uns für die Wahrheit einzusetzen, dazu verpflichtet uns Gott! Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit. Freiheit ist aber die Voraussetzung für das Paradies, auch auf Erden, das wir mit Gottes Gnade erreichen können.

Wenn wir aber nicht befreit werden wollen, Gott zwingt niemanden ins Paradies, weder im Diesseits noch im Jenseits!

Auge um Auge Ameneh Bahrami

Dieses Verbrechen schockiert die Welt. Nur weil die schöne Iranerin Ameneh Bahrami das Werben eines Verehrers ablehnte, schüttete er ihr auf offener Straße Schwefelsäure ins Gesicht. Sie verliert ihr Augenlicht und ist dazu verdammt, den Rest ihres Lebens grausam entstellt zu fristen. In einem aufsehenerregenden Prozess erstreitet sie sich erstmals ihren Anspruch auf Blutrache. In letzter Instanz urteilt das Gericht: Ameneh darf den Attentäter mit Säure blenden. Sie will das Urteil vollstrecken, hieß es.

Sie verzichtete darauf in einer Geste der Menschlichkeit. Lesen Sie diesen spannenden Tatsachenbericht. Auge um Auge.

Iran – Sprengstoff für Europa.

Das umstrittene Nuklearprogramm, die Angst vor der Atombombe und die Drohung des Staatspräsidenten Ahmadinejad, Israel zu vernichten: Der Iran hält die Welt in Atem. Weil er für einen Artikel im Magazin Cicero auf einen vertraulichen Bericht des BKA zurückgegriffen hatte, wurde Bruno Schirra der »Beihilfe zum Geheimnisverrat « beschuldigt, seine Büroräume durchsucht und die Recherchematerialien zu diesem Buch beschlagnahmt. Der investigative Reporter ist ein intimer Kenner der iranischen Kultur und Politik. In seinem Buch zeichnet er das Porträt eines Landes, das sich durch kulturellen Reichtum und große Gastfreundschaft auszeichnet, aber zugleich für die barbarischen Praktiken der Scharia und weltweiten Terror steht. In einer unvergleichlichen Mischung aus politischer Analyse und investigativem Journalismus beschreibt Schirra die Entwicklungen im Iran. Mit erschreckenden Details macht er deutlich, wie das seit Jahren praktizierte System des Terrors nach innen und außen funktioniert. Iran – Sprengstoff für Europa.

http://lupocattivoblog.com/2013/04/30/wie-dreist-sind-journalisten-und-wie-naiv-die-leserschaft-fur-die-sie-schreiben/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.