Dienstwaffe in Verlust geraten

Auf einer Tankstellen-Toilette wurde gestern die Dienstwaffe eines Polizisten entwendet.
Der Beamte war gestern Abend kurz nach 20 Uhr auf der Toilette einer Tankstelle in der
Schnellerstraße in Niederschöneweide und vergaß beim Verlassen der Räumlichkeiten seine Pistole.

Als der im Dienst befindliche Polizeibeamte kurze Zeit später den Verlust bemerkte und die Toilette
wieder aufsuchte, musste er feststellen, dass die Waffe von einem nachfolgenden Besucher entwendet
worden war. Möglicherweise handelt es sich dabei um einen Motorroller-Fahrer.

Die Auswertung der Videoaufzeichnungen der Tankstelle dauert an.

Quelle : http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/384000/index.html

Die BESTEN der BESTEN der BESTEN, SIR! 🙂

Frei.Wild – Rückgrat und Moral

Dreh den Finger um, zeig ihn auf dich Opportunistisch, Taten lügen nicht
Wie ein Fähnchen im Wind, mal so und mal anders Kategorisch mit dem Strom,
Sagst Visionäre haben schon immer verloren Weißt, dass die Wahrheit zwar weh tut
Doch der Gegenwind noch mehr brennt Und deshalb lieber mit der Masse schwimmst
Und dich zu wehren so gar nicht kennst Man kann es doch eh nicht ändern So war und
so bleibt es Da steh ich lieber auf der starken Seite als bei euch, dem ganzen Rest.

Verbiegst dich jeden Tag, und deine Würde ist dir mehr als scheißegal hast kein Rückgrat,
keine Moral was immer du auch sagst Ruderst ziellos zwischen 180 Grad was für ein Ende wird das nehmen?

Geknechtetes Leben

Nimm den Fuß vom Gas, brems dich mal ein den deine Phrasen stammen wie so oft nicht von dir allein
Monotones Gelaber, synchronisierter Ja-Sager aber der Erste in der Reihe der ewigen Klager
Wie kannst du nur so leben, verstehst du nicht im bestreben?

hinterfragst nichts und nimmst alles in Kauf Hauptsache du fällst nicht auf wie kannst du dich
nur im Spiegel ansehen? würd ihn zerschlagen würde ich mich so sehen charakterloses Gesicht
schämst dich nicht, schämst dich wirklich nicht?

Refrain

Was du sagen willst, das weiß ich schon, ich kenn den ganzen Mist erzähl mir nichts von dem
wie’s laufen soll ich weiß von welchem Schlag du bist ich kenne dich, ich kenn den ganzen Rest
ich schenk euch kein Respekt egal was ist, was war, was kommen mag ich hass euch wie die Pest

Grüne: Deutsche Sparer sollen für Banken-Rettung in Europa zahlen

Grüne+Eid

In ihrem Wahlprogramm sagen die Grünen: Die deutschen Steuerzahler sollen über eine europäische
Einlagensicherung für alle Banken haften. Die Grünen halten es für richtig, dass die Sparer
„um ihren Einsatz fürchten“ müssen. Das Problem: Die Grünen sind im alten Geld-System gefangen,
ohne es zu verstehen. Sie denken vor allem daran, wie ihnen das System nutzen kann.

Beim Wahlparteitag von Bündnis 90/Die Grünen präsentiert sich die Partei wie stets vor Wahlen
als Alternative zu den etablierten Parteien. Ein Blick in ihr Programm für die Bundestagswahl
ist jedoch eine erschreckende Ahnungslosigkeit zu erkennen.

Die Grünen leben bei Wirtschafts-Themen von der blanken Ideologie. Ihre Kenntnis der Finanz-Krise
ist so gering, dass sie sich in Floskeln verlieren. Bei genauem Hinsehen offenbart sich jedoch
ein Politik, der alles zuzutrauen ist – bloß nicht die Lösung der tatsächlichen Probleme.

Allerdings treibt die anti-kapitalistische Theorie die Grünen in eine Richtung,
die für die deutschen Sparer und Bank-Kunden sehr teuer werden kann.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutsche Wirtschaft Nachrichten

EU plant totale Zensur des Internets – Projekt: Clean-IT

Die EU plant die totale Kontrolle des Internets mit einschneidenden Zensurmaßnahmen für unliebsame Inhalte.
Was der unbescholtene Bürger niemals für möglich gehalten hätte, wird mit Projekt „Clean IT” in großer
Selbstverständlichkeit realiesiert. Nach einem neuen Maßnahmenpapier, welches der Bürgerrechtsorganisation
„European Digital Rights” (EDRi) zugespielt wurde, sieht „Clean IT” vor, dass kritische Inhalte ohne weiteres
gesperrt werden können und die gesamte Internetkommunikation überwacht werden soll.

Die anonyme Nutzung des Netzes soll verboten werden und sämtliche Kommunikation im Internet von Unternehmen
überwacht werden. Auch „komplett legale Inhalte” sollen entfernt werden dürfen, zitiert EDRi aus dem Papier
im September 2012. Auch legt es eine Art zeitlichen Fahrplan fest, in welchen Zeiträumen die Gesetzgeber
welche Rahmenbedingungen schaffen sollten, um die Vorgehensweise von Clean IT überhaupt erst zu legitimieren.

Hier empfiehlt eine Expertengruppe also die Anlegung eines bewussten Hinterhalts, um politisch unliebsamen
Gegnern in naher Zukunft gesetzlich legitimiert die Freiheit rauben zu können. Sie setzt ganz auf Salamitaktik:

Zuerst soll ein Meldeknopf im Internetbrowser eingerichtet werden, über den jeder Bürger (nicht die Justiz!)
„terroristische oder extremistische Inhalte” melden kann, danach sollen die Provider sich „freiwillige Zensurmaßnahmen”
auferlegen, bevor sogar die Verlinkung mit „verbotenen Inhalten” strafbar werden soll.
George Orwells Fantasie verblasst neben solchen Plänen.

PS :

Wer in einer Demokratie schläft wacht in einer Diktatur auf !!!

Nie wieder alleine zum Amt

PS :
Die Werbung könnt Ihr mit einem Klick auf das X rechts oben überspringen.

Wer sind die Mitläufer und was machen die so?

1.
Mitläufer begleiten ehrenamtlich Hilfesuchende zu Terminen bei Ämtern und zum Jobcenter.
Sie unterlassen dabei alles was dem Hilfesuchenden in seiner Sache schaden könnte.

2.
Mitläufer erstellen nach einer Begleitung, wenn es vom Begleiteten gewünscht wird, ein Gedächtnisprotokoll
welches dem Hilfesuchenden übergeben wird. Das Protokoll wird vom Mitläufer und dem Begleiteten unterschrieben.

3.
Datenschutz und Verschwiegenheit über persönliche Daten sind uns sehr wichtig und wir behandeln
die uns zur Kenntnis gebrachten Informationen absolut vertraulich!

4.
Es wird vor dem Termin abgesprochen, ob der Mitläufer nur als stummer Begleiter auftritt, der sich ggf. Notizen macht,
oder ob er in die Diskussion mit dem Sachbearbeiter eingreifen darf.

5.
Es findet keine Missionierung statt: Eine Beeinflussung der Begleiteten zum Zwecke politischer, religiöser oder
wirtschaftlicher Anwerbung oder der aktiven Mitarbeit bei den Mitläufern lehnen wir ab. Nazis erfahren bei uns KEINE Duldung!!

6.
Zuverlässigkeit: Ein Mitläufer hält sich an die getroffenen Vereinbarungen.

7.
Der Begleitete kann jederzeit (auch während des Termins) den Mitläufer ohne Angabe von Gründen aus seiner Funktion entlassen.
Hierauf weist der Mitläufer hin und respektiert den Wunsch des Hilfesuchenden.

8.
Bei Verstößen gegen die gemeinsam beschlossenen Verhaltensregeln ist eine Beschwerde über einen Mitläufer unter folgender Adresse möglich:

mitlaeufer@wirgehenmit.org

Wir versuchen dann gerne zu schlichten (und müssen es uns natürlich letztendlich auch vorbehalten, einzelne Mitläufer
die sich nicht an die Regeln halten, auszuschließen).

Mehr findet Ihr hier : http://wirgehenmit.org/