Deutschland hat selbst Daten an die NSA geliefert

Ein ehemaliger Mitarbeiter der NSA packt aus: Deutschland und andere EU-Staaten haben im
großen Stil selbst Daten an den US-Geheimdienst geliefert. Die aktuelle Empörung sei
unglaubwürdig weil Deutschland sich offiziell zur Zusammenarbeit verpflichtet habe.

Wayne Madsen, ehemaliger NSA-Agent, hat in einem Interview mit der Organisation Privacy
Surgeon gesagt, dass Deutschland zu einer Zusammenarbeit mit der NSA verpflichtet sei.

Die europäischen und US-amerikanischen Geheimdienste hätten Übereinkünfte, die viel
„komplexer und weitreichender“ seien, als es der Öffentlichkeit bisher erklärt wurde,
sagte Madsen, der über zwölf Jahre für den NSA tätig war.

Madsen sagte, er wolle den Halbwahrheiten, wie sie von den europäischen Politikern verbreitet
werden, etwas entgegensetzen. Die Empörung über die Abhör-Aktionen des NSA in politischen
Botschaften Europas nennt er „scheinheilig“. Der Schock sei nur „vorgetäuscht“.

Er könne nicht verstehen, wie die Bundeskanzlerin eine Erklärung von Obama verlange, obwohl
Deutschland doch in die gleichen Beziehungen eingetreten ist“. In einem offiziellen Dokument
des EU-Parlaments sei die Zusammenarbeit beim damaligen Echolon-Projekt vereinbart worden.

Erstaunlicherweise habe sich damals – im Jahr 2001! – und seither niemand über
dieses mindestens so umfassende Spionage-Programm aufgeregt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.