Regierung fördert Kindesmissbrauch

Liebe Kindlein groß und klein gebt fein acht, die Bundesregierung hat etwas für euch gemacht.
Sie wollen euch quälen, und euch leiden sehen, da ihr euch nicht wehren könnt. Darum soll der Trieb der Pädophilen Straffrei werden und ihr zu seelischen Wracks.

Damit man sich ein Bild, was dies in der Kindererziehung bedeutet, machen kann, sollte man sich die schriftlichen Samergüsse der “Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung” (BzgA), in der Broschüre „Körper, Liebe, Doktorspiele“ zu Gemüte führen.
Im “Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr” wird genau beschrieben, wie den kleinen “Würmchen” der Sex mit den Geschlechtern so früh wie möglich schmackhaft gemacht werden kann.

Hier ein paar Ratschläge, die man in der ekelhaften grünen Broschüre nachlesen kann. So sollen Eltern das Bübchen beim Windeln wechseln am Zipfelchen lecken und dem Mädchen mit ihrer Zunge die kleine Ritze liebkosen. Halt, stopp, das darf doch wohl nicht wahr sein? Doch lies nach! Auf Seite 16 steht es geschrieben. Und hier nun paar weitere pädophile Leckerbissen, wie dieser Ratgeber zum Kindesmissbrauch einlädt:

“(…) Scheide und vor allem die Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Ge­schlechtlichkeit zu entwickeln.” (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können “manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.” (S. 27) ” Es ist ein Zeichen der gesunden Entwicklung Ihres Kindes, wenn es die Möglichkeit, sich selbst Lust und Befriedigung zu ver­schaffen, ausgiebig nutzt.” (S. 25) Wenn Mädchen (1-3 Jahre!) dabei eher Gegenstände zur Hilfe nehmen, dann soll man das nicht “als Vorwand benutzen, um die Masturbation zu verhindern.” (S. 25) Der Ratgeber fände es “erfreulich, wenn auch Väter, Großmütter, Onkel oder Kinderfrauen einen Blick in diese Informationsschrift werfen würden und sich anregen ließen – fühlen Sie sich bitte alle angesprochen!” (S. 13)”

Der pädophile Grünen-Wähler verspürt jetzt vielleicht eine gewisse Geilheit in sich hochkriechen und möchte nun gemäß Anleitung mit dem Nachwuchs eine Nummer schieben, den Segen der VEB Bundesrepublik Neuland hat er ja. Und ein Wunschtraum der Grünen geht damit in Erfüllung.

Die Broschüre ist zwar bereits gestoppt und zurückgezogen worden, doch selbst Pro Familia fordert sexualfreundliche Erziehung.

“Die Broschüre ist/war ein wichtiger Baustein in der sexualfreundlichen Erziehung. Mit akademisch abgesichertem Fundament konnten sich besonders Eltern einen eigenen Standpunkt zum Thema Sexualität und Erziehung bilden. Und dies ist in einer sexualisierten Umwelt mehr denn je notwendig.”

Nun wird mit diesem angeblichen akademisch, dämlichen, Fundament, wie dieser Wahnsinn wissenschaftlich begründet wird, die Gefahr von Kindesmissbrauch Tür und Tor geöffnet. Da klatscht natürlich neben Volker Beck auch der notgeile Daniel Cohen Bendit Beifall.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2013/07/31/regierung-fordert-kindesmissbrauch/

3 Kommentare zu “Regierung fördert Kindesmissbrauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.