Wegen Flüchtlingen : Straßenschlacht in Hamburg

Demonstration vor Roter Flora in Hamburg

Am Dienstagabend ist es in Hamburg zu einer Straßenschlacht zwischen der Polizei
und Demonstranten gekommen. Der Streit entzündete sich an der Behandlung einer
aus Lampedusa nach Hamburg gelangten afrikanischen Flüchtlingsgruppe.

Bei einem Protestmarsch von Aktivisten des autonomen Kulturzentrums Rote Flora
im Hamburger Schanzenviertel ist es am Dienstagabend zu Krawallen gekommen.
Etwa tausend Demonstranten wurden jedoch von der Polizei an einem Protestmarsch
für Flüchtlinge aus Lampedusa gehindert.

Darauf warfen die Demonstranten Steine, Flaschen und Feuerwerkskörper.

Die Polizei setzte Pfefferspray ein.

Zuvor hatten die Demonstranten ein Ultimatum an den Senat gerichtet.

Darin forderten sie die Einstellung von Kontrollen und polizeilicher
Verfolgung von afrikanischen Flüchtlingen aus Lampedusa.

„Die arrogante und kalte Haltung des Senates ist unfassbar.

Für uns ist damit ein Punkt erreicht, an dem wir in Zukunft auf jede erdenkliche
Weise den Protest auf die Straße tragen werden“, so die Aktivisten in einem Blogbeitrag.

Die Machtpolitik, die im Umgang mit den Flüchtlingen deutlich werde, sei ihrer Ansicht
nach ein „breiter Angriff auf die Zivilgesellschaft selbst“. Man werde daher nicht
länger tolerieren, dass in Hamburg Flüchtlinge verfolgt und zur Fahndung ausgeschrieben
würden. Ebenso würde nicht länger toleriert werden, dass alle Menschen mit nicht-weißer
Hautfarbe „rassistischen Kontrollen“ unterzogen werden. Polizeigewalt und Übergriffe
werde man ebenso wenig zulassen, sondern stattdessen „eingreifen“.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Ein Kommentar zu “Wegen Flüchtlingen : Straßenschlacht in Hamburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.