GEZ – ARD-ZDF: die ersten Zwangsanmeldungen

TV-Steuer: Wer den „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“ verweigert, der wird von den öffentlich-rechtlichen Zwangs-Anstalten kurzerhand zwangsangemeldet. Die Geldeintreiber von ARD und ZDF drohen unverholen mit „Vollstreckungsmaßnahmen.“ Das Verfahren erinnert an finsterste Diktaturen. Was tun, wenn der Zwangsbescheid kommt?

Unverlangt zugesandt: Zwangsanmeldungsbescheid der ARD-Schergen

 

Von Bernd Höcker

Im August 2013 erhielt ich vom Beitragsservice dieses freundlich-böse Schreiben.

„Sehr geehrter Herr Höcker, wir bedanken uns für Ihre Anmeldung und begrüßen Sie bei ARD ZDF Deutschlandradio. Aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie unter der Beitragsnummer xxxxxx folgende Wohnung angemeldet“

Selbstverständlich hatte ich keine Anmeldung abgegeben! Mir kam das so vor, als ob mir Kleinkriminelle schreiben: „Danke, dass Sie unsere Zeitschrift lebenslänglich abonnieren möchten und auf sämtliche Rücktrittsrechte verzichten!“ Wer allerdings mit dieser Organisation bereits Kontakt hatte, weiß, dass es sich hierbei keineswegs um Klein-Kriminelle handelt.

Danach kamen ein paar (rechtlich ebenfalls bedeutungslose) Rechnungen und Mahnungen (die ich hier aus Platzgründen nicht veröffentliche) – und jetzt allerdings (mit Datum vom 3. Januar, Eingang am 10. Januar 2014) auch der erneute (rechtlich bedeutsame!) Beitragsbescheid, siehe hier:

Sehr geehrter Herr Höcker, Sie haben Ihre Rundfunkgebühren bisher nicht gezahlt. Für den Zeitraum 1.1.2013 – 30.9.2013 wird der rückständige Beitrag von 169,82 EUR bestehend aus 161,82 EUR Rundfunkbeiträgen und 8 EUR Kosten festgesetzt.“

In dem Schreiben wird der Zwangskunde unmißverständlich aufgefordert, sofort zu zahlen, um weitere Mahn und Vollstreckungsmaßnahmen zu verhindern.

Mein dringender Rat an Alle: Bitte haben Sie keine Angst vor dem Rechtsweg! Die meisten Richter beißen nicht! Der Widerspruch ist zudem gebührenfrei und eine Gerichtsverhandlung kostet nicht die Welt! Ein Anwalt wird vor dem Verwaltungsgericht nicht benötigt. Es ist meiner Meinung nach die Pflicht eines jeden Demokraten, sich gegen diese Ungerechtigkeit zu wehren! Ein paar allgemeine Erste-Hilfe-Hinweise habe ich bereits gegeben.

Nun habe ich theoretisch bis zum 10. Februar Zeit, meinen Widerspruch bei denen zu plazieren. Da ich ein ängstlicher Mensch bin, nutze ich jedoch die mir zustehende Zeit nicht bis zum Anschlag, sondern lasse etwas Luft. Außerdem weiß ich eh schon, was die Justitiare und „kleinen juristischen Referenten“(Sie wissen schon, von wem ich rede…) von mir zu lesen bekommen.

www.gez-abschaffen.de

6 Kommentare zu “GEZ – ARD-ZDF: die ersten Zwangsanmeldungen

  1. hallo, ich hab dein beitrag gelesen und hab die gleiche scheiße auch bekommen, mir sagte aber jemand gar nicht erst darauf eingehen, dann hat man die schreiben halt nicht bekommen

  2. so wie es aussieht machen die GEZ-Medien ein
    „Angebot, das man nicht ablehnen kann“.
    Warum nicht anders herum genauso verfahren?
    Man macht den Mitarbeitern der GEZ-Medien ein Beratungsangebot, diesen jederzeit und jederorts nach eigenem Belieben die Nicht-Korrektheit zu erklären bis zum vollständigen Verständnis.

    Das wäre dann Gleichberechtigung.
    Diesen „Staatsvertrag“ schickt man natürlich erst vorher an die GEZ-Veranstaltung, ggf. unter Künstlernamen, denn man bietet ja dann auch größtenteils nur (Aufklärungs)kunst an.

  3. Wenn ihr das alle zum kotzen findet, dann wendet euch doch an die Landesparlamente, diese haben ja entschieden, dass eine Beitragspflicht besteht. Und wieso ist es so schwer eine entsprechende Information an den betreffende Stelle zuschicken, damit die Daten überprueft werden? Ach und wieso regt sich keiner darueber auf, dass man sich in Deutschland offiziell in der Stadt anmelden muss, denn von den jeweiligen Einwohnermeldeaemter kommen diese Informationen. Und bevor jemand zwangsangemeldet wird, wird auch derjenige mehrfach angeschrieben. Aber dies wird ja nicht geschrieben. Und mal davon abgesehen, es steht auf jeder Mahnung egal von welchem Unternehmen, dass man sofort zahlen soll, sonst Vollstreckung etc. Auch hierrueber regt sich keiner auf.

    Aber es ist mal wieder typisch, der Deutsche ist nur am mosern. Es geht uns zu gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.