Assad lässt foltern! Ja, das ist der Stoff, aus dem Hollywood Filme macht!

Geschrieben von Maria Lourdes – 22/01/2014

Syria shockingTausende Bilder eines ins Ausland geflüchteten syrischen Polizei-Fotografen enthalten Hinweise auf die systematische Folterung und massenhafte Tötung von Gefangenen in Syrien. Die britische Tageszeitung „Guardian“ und der US-Nachrichtensender CNN berichteten am Dienstag, dass laut diesen Unterlagen 11.000 Gefangene grausam gequält und getötet worden sein sollen.

Ein Stoff für Hollywood: Ein Fotograf schmuggelt tausende Bilder aus Syrien, die angeblich das Schicksal verschwundener Folter-Opfer dokumentieren. Ehemalige UN-Staatsanwälte halten sie für erstklassiges Beweismaterial, sollte es einmal zu einem Strafverfahren gegen Assad kommen.

Die westlichen Mainstream-Medien nehmen dies natürlich, gerade vor den Genf 2-Verhandlungen, zum Anlass, die Hetze gegen die Assad-Regierung auf die Spitze zu treiben. Als Beweis begebe sich der geneigte Leser/in zur Google-Suchmaschine und gebe die Wörter: “Assad lässt foltern” ein. 

Michael Winkler hat in seinem Tages-Kommentar, den ich hier im Anschluss einstelle, wieder -wie fast immer- Feingespür bewiesen, aber lesen Sie selbst… Mein Dank an Svea für den Hinweis, sagt Maria Lourdes!

Ja, das ist der Stoff, aus dem Hollywood Filme macht! 

“. . . In Syrien herrscht ja so ein brutales Folterregime… Jetzt gibt es Beweise: Ein syrischer Polizist, der geflohen ist, hat Photos mitgebracht, die schrecklich zugerichtete Leichen zeigen. Irgendein Brite hat das mit den Worten kommentiert, diese Bilder sähen aus, als stammen sie aus deutschen Konzentrationslagern.
Damit soll natürlich jeder Zweifel an der Richtigkeit dieser Aussage ausgeschlossen werden, allerdings widerspricht das den Augenzeugenberichten zahlreicher Überlebender, wonach die Juden direkt vom Bahnsteig in die Gaskammern getrieben wurden, mithin für Folter und Verstümmelungen gar keine Zeit gewesen ist. Aber vielleicht gibt es in Großbritannien andere Überlebende, die andere Augenzeugenberichte abgeliefert haben.

Betrachten wir nun die unerbauliche Geschichte aus Syrien näher. Wer in einem Foltergefängnis arbeitet, muß das Vertrauen des Regimes besitzen, also jahrelang mitgefoltert haben. Weiterhin macht sich jemand, der Beweisphotos aufnimmt, höchst verdächtig. Die Photos sehen sehr professionell aus, gut ausgeleuchtet und aus einer guten Perspektive aufgenommen, so, als hätte der “Polizist” nicht befürchten müssen, dabei erwischt zu werden. Anschließend kann er sich, mit allen Aufnahmen, in aller Ruhe absetzen, unbehelligt durch die Linien der Terroristen. Ja, das ist der Stoff, aus dem Hollywood Filme macht.

Wahrscheinlicher hört sich folgende Version an: Die Terroristen haben ihre eigenen Folteropfer abgelichtet, in aller Ruhe. Die Opfer sind Regierungssoldaten, Christen, Verräter – also so ziemlich alles, was den Terroristen im Weg war. Fachkundig zu Tode gebracht, zur höheren Ehre Allahs. Danach hat man die widerwärtigsten Photos herausgesucht, am Computer noch ein wenig aufgebösert, und alles auf saubere Datenträger aufgespielt. Am Ende hat sich einer der Terroristen auf den Weg gemacht, um diese Kunstwerke in den Westen zu bringen. Jetzt werden uns die Bilder der Terroristenopfer als jene Assads untergeschoben.

Eine obskure Organisation in London, die sich hochtrabend “Human Rights Watch” nennt, hetzt gegen alle Länder, gegen die der Westen etwas hat. Die Menschenrechte sind überall dort gefährdet, wo der Westen gegenteilige Interessen hat, ob nun in Rußland, China, Ukraine und Iran.

In Merkeldeutschland, Großbritannien, USA, Frankreich und Israel gibt es natürlich keinerlei Verstöße gegen die Menschenrechte, zumindest nicht für die “Human Rights Watch”. Ich gehe davon aus, daß diese seltsame Organisation über Wohltäter verfügt, die sie finanziell und anderweitig unterstützen. Dazu gehören so ehrenwerte Organisationen wie die CIA, der Mossad, MI6, GCHQ usw.
Kein Wunder, daß die dafür so wunderbares Propagandamaterial liefert. . .”

Linkverweise:

Der Feind, dessen Namen wir nicht auszusprechen wagen – Erst Syrien, dann Iran. „Diese Operation (in Syrien) geht weit zurück. Sie war vorbereitet, durchdacht und geplant“, sagte der ehemalige französische Minister Roland Dumas im Juni. hier weiter

Die Maske ist gefallen! »Yes we can« war die ebenso inhaltsleere wie PR-trächtige Floskel, mit der die amerikanische Machtelite mit dem teuersten »Wahlkampf« der US-Geschichte Barack Obama installierte und zum neuen US-Präsidenten wählen ließ. Die von denselben Kreisen gesteuerten Medien stürzten sich weltweit unkritisch und voller Begeisterung auf den »schwarzen Kennedy«, wie er in den USA, aber auch in den Mainstream-Medien hierzulande gefeiert wurde. So bekam Obama dann auch, ohne überhaupt etwas getan zu haben, schon einmal prophylaktisch den Friedensnobelpreis. Einen Preis, den er nach Ausweitung bestehender US-Aggressionen und dem Hinzufügen neuer Kriege natürlich weder zurückgab noch zurückgeben musste. Webster Tarpley findet dazu klare Worte: »Obama ist ein größerer Kriegstreiber als Bush. Obama hat ständig mehr Soldaten kämpfend im Felde gehalten als George Bush!« hier weiter

Die Wahrheit zu sagen ist ein revolutionärer Akt! Trotz weitverbreiteter Unzufriedenheit dominieren in der heutigen westlichen Welt Apathie und Lähmung. Der gegenwärtige wirtschaftliche Zusammenbruch wurde von Politikern und multinationalen Konzernen im Auftrage Rothschild’s bewusst herbeigeführt. Sie stehen für eine tyrannische Neue Weltordnung und sind entschlossen, uns alle zu versklaven. Das ist leider Fakt… und… man bedenke! Nur die Wahrheit zu sagen, ist bereits ein revolutionärer Akt! hier weiter

Chemiewaffen sind für Israel erlaubt! Israel ist wohl das einzige Regime auf der Welt, das Chemiewaffen, insbesondere gegen die Bürger von Gaza, eingesetzt, und keine internationale Organisation es dafür zur Rechenschaft zieht. Hinzu kommt noch, dass es der Chemiewaffen-Konvention nicht beigetreten ist. Laut Angaben der…hier weiter

Iran: der falsche Krieg – Die Fakten gegen einen falschen Angriffskrieg! Es scheint alles so klar und einfach zu sein: auf keinen Fall dürfen die fanatischen Mullahs in Teheran in den Besitz der Atombombe gelangen. Lenken sie nicht ein, müssen sie eben die Konsequenzen tragen. Bis hin zum Krieg. Welche Beweise aber gibt es, dass der Iran tatsächlich nach Atomwaffen strebt? Und geht es in diesem Konflikt allein um die Bombe? hier weiter

Die Westliche Welt verfolgt keine Doppelmoral sondern eine eindeutige unmenschliche Moral – Will man die besonderen Chancen zur Annäherung an Wahrheit erkennen, die sich jedem Bürger in unserer Zeit bieten, so muss man ohne Vorurteile die bestehenden „Angebote“ studieren, vergleichen und beurteilen. Einige Gedanken zu Wahlen im Iran und der Tanz um das Goldene Kalb. hier weiter

Auf ein Wort – Eine Reise zum Gipfel der Philosophie – ist ein gigantisches Werk, einmalig und absolut ein Meisterwerk, das seinesgleichen sucht. Für jeden der sich Fragen stellt, um zur Wahrheit zu gelangen, um endlich den Schleier des Nebels zu lüften um hinter die Kulisse des eigentlichen Daseins zu blicken, ist dieses Buch ein absolutes Muss. hier weiter

US-Geheimdokument: Verdeckter Krieg auch in Syrien – Die arabische Welt ist in Aufruhr. An der Südflanke Europas brodelt es. Ob in Ägypten, Libyen, Syrien oder Tunesien – überall begehrt das Volk gegen korrupte Regierungen und despotische Regime auf. Wer das alles anzettelt und gleichzeitig heuchlerisch von Frieden spricht, sehen Sie im folgenden Video! hier weiter

Ein Dritter Weltkrieg ist kein hypothetisches Denkspiel mehr. Die USA und ihre NATO-Verbündeten bereiten sich darauf vor, einen Atomkrieg sowohl gegen den Iran als auch gegen Nordkorea zu führen. Die Folgen wären verheerend. Dieses militärische Abenteuer gefährdet die Zukunft der Menschheit. Die Verheerungen, die sich aus dem Einsatz »neuer Technologien« und modernster Waffensysteme in einem Dritten Weltkrieg ergäben, übersteigen jedes menschliche Vorstellungsvermögen. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/01/22/assad-lasst-foltern-ja-das-ist-der-stoff-aus-dem-hollywood-filme-macht/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.