Stimmungstief im Affenhaus

EhrtTurmbauzuBruessel

Wieder einmal haben es die Schweizer Eidgenossen geschafft, einen höllischen
Aufruhr in die Zentrale der europäischen Union zu tragen. Schuld daran ist ein
in der Schweiz üblicher Volksentscheid, dieses mal zum Thema „Einführung einer
Quotenregelung beim Zuzug von Ausländern“.

Sehr heftig und überaus deftig fielen jedenfalls die Reaktionen im
Brüsseler Affenhaus aus, als das Ergebnis der Abstimmung bekannt wurde.

Anscheinend hat die Brüsseler Demokratiezentrale ein großes Problem damit, dass es in
Europa immer noch ein kleines Land gibt, in dem die Bürger per Volksabstimmung frei und
bindend ihre Anweisungen an die Regierenden geben dürfen. Dabei sind selbst die aufmüpfigen
Schweizer längst auf dem Weg in eine Sozialdiktatur nach europäischem Vorbild.

Glücklicherweise blitzt trotzdem ab und zu noch das Lichtlein der freien Meinung und der echten
Mitbestimmung über die Grenzen zu den längst entrechteten Stimmviehherden der europäischen Union.

Es ist nicht mehr die aufmüpfige Schweiz früherer Jahre, von der ich hier Rede.

Es ist nicht mehr die Schweiz, die sich über ihr Bankgeheimnis zum Finanzriesen
mauserte und dank des besonders weitgehenden Mitbestimmungsrechtes und des gelebten
Subsidiaritätsprinzips über Jahrhunderte als Hort der Freiheit und Unabhängigkeit galt.

Es ist die Schweiz, die anscheinend doch noch einmal die Kurve kriegt
und den Machthabern in Brüssel eine schallende Ohrfeige verpasst hat.

Die SPD hat in Schleswig Holstein ein lustiges Brülläffchen namens Ralf Stegner.

Das Gesicht dieses Herrn kennen Sie sicher. Er ist in den letzten
Monaten als langweiliger Stammgast bei Illner und Co bekannt geworden.

Dabei zeigte er sich als mittelmäßiger Systemling, der nur mangels echter Qualität in
den SPD Reihen so weit nach vorne kommen durfte, dass man ihn in den Medien wahr nimmt.

Dieser deutsche Volldemokrat geriet völlig außer Rand und Band.

In mehreren Tweets erdreistete sich das SPD Vorstandsmitglied nach bekannt
werden des Abstimmungsergebnisses den Schweizern „Verblödung“ zu unterstellen.

Er zitierte darüber hinaus frei nach Asterix „die spinnen die Schweizer“.

Das zum Demokratieverständnis eines SPD Führungskaders.

Das Volk als echter Souverän ist anscheinend nicht unbedingt die Sache des Herrn Stegner.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.