Politische Fakten bestätigen düstere Prophezeiungen – Die Welt am Abgrund!

Geschrieben von Maria Lourdes – 05/03/2014

rheinwiesenlager“…Gefangenenlager, Millionen Soldaten, auch Schuljungen und Rentner. Niemand durfte fliehen. Man hätte sie sofort erschossen. Alle verhungert oder an Typhus gestorben. Jürgen soll auch auf den Rheinwiesen gewesen sein. Er kam nie wieder…

…Passt bloß auf, dass kein Krieg kommt.“
Quelle: Auszug aus dem Roman “Der Licht-König“: (Margarete, die letzte Zeitzeugin der Ereignisse nach dem WKII kurz vor ihrem Tod)

Dritter Weltkrieg wegen Krisenherd Ukraine? Ein Artikel von Heiner – Erstveröffentlicht bei saarbruecker-homepage

Weltkrieg? Für die meisten Mitteleuropäer ist das eine dunkle Erinnerung, die Generationen weit zurückliegt. Mit der Gegenwart scheint dieses Schreckenswort nichts zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? Steht die Welt mal wieder dicht am Rande eines Krieges? Wurden Konstellationen geschaffen, die zwangsläufig zu einem Krieg eskalieren werden? Das Netz ist gesponnen. Die Globalplayer hängen an Fäden, die kaum noch zu entwirren sind. Jeder Zug der einen Seite, zieht die andere weiter in die unausweichliche Katastrophe und umgekehrt.

Die das Netz gesponnen haben, wussten was sie tun und wissen um das Ergebnis. Ihre fadenscheinigen Alibis münden in durchsichtigen Friedensappellen. 

Noch einen Tag vor Kriegsbeginn im August 1914 haben sich Staatsmänner gegenseitig zur Mäßigung ermahnt, obwohl ihre Truppen bereits in Gefechtsstellung standen. Noch am Abend vor dem WKII glaubte niemand an die ersten Schüsse am folgenden Morgen. Ist es wieder soweit?

Russische Truppen in der Ukraine. Die Nato verkündet dem Land sicheren Beistand. Was soll damit erreicht werden? Moskau einschüchtern oder Kiew ermuntern, sich zu wehren?

  • Beistandsbeteuerungen haben vor 1914 serbische Terroristen ermuntert.
  • Beistandsbeteuerungen haben vor 1939 Polen ermuntert, in der Korridorfrage keinen Zoll nachzugeben.
  • Beistandsbeteuerungen haben niemals Kriege verhindert.

Die USA und Großbritannien haben in den vorausgegangenen Weltkriegen vielfach Beistand versprochen, damit den Krieg erst ausbrechen lassen und durch ihre Insellage niemals die volle Wucht des Krieges zu spüren bekommen.

Worauf sollten wir diesmal gefasst sein?

Ein wichtiger Aspekt bei der Suche nach der richtigen Antwort ist in der Arbeit des britischen Geographen Halford Mackinder zu finden, die er 1904 in einem Aufsatz veröffentlicht hat. Mackinder sah, dass England im Lauf seiner Geschichte seine Macht als Beherrscher der Meere durch die Entwicklung der Straßen- und Schienennetze auf dem Kontinent verlieren würde. Sobald sich die großen Kontinentalmächte zusammenschließen würden, wären die USA und Großbritannien als Führungsmächte abgehängt.

Nach Mackinder kann das Insel-Land (USA und GB) nur solange die Welt beherrschen, wie das von ihm bezeichnete Heartland (Festland-Westeuropa und Russland) nicht einen gemeinsamen Block bilden. Die mächtigen Festland-Blöcke könnten dank ihrer wirtschaftlichen und militärischen Stärke das Insel-Land attackieren und vom ersten Platz verdrängen. Wichtigste Aufgabe für die Strategen des Insel-Landes musste es deshalb sein, die Zusammenarbeit oder noch schlimmer: die Vereinigung der beiden Festland-Blöcke zu verhindern.

Zwei langjährige Strategen der US-Außenpolitik haben Mackinders Thesen ganz oben auf ihrer Agenda: die geostrategische und geowirtschaftliche Isolierung Russlands. Zbigniew Kazimierz Brzeziński ist ein polnisch-amerikanischer Politikwissenschaftler, der einen Teil seiner Kindheit in Charkiw in der Ukrainischen SSR verbrachte, bevor er mit seiner Familie nach Montreal in Kanada zog. In seinem Buch: Die einzige Weltmacht skizziert er eine globale unilaterale Dominanz der USA, die an eine Durchdringung amerikanischer Interessen im zentralasiatischen Raum gekoppelt ist. (Wikipedia). Brzezinski gilt neben Henry Kissinger als graue Eminenz unter den US-amerikanischen Globalstrategen. Kenner der US-Polit-Szene sind überzeugt, dass beide Politiker bzw. Politikberater ganz wesentlich die US-Außenpolitik mitbestimmen.

Deutschland könnte durch seine Größe und wirtschaftliche Stärke durch eine Annäherung an Russland das Erreichen ihrer Ziele gefährden. Deshalb ist es wichtig, Deutschland über die Nato, die EU und den Euro so einzubinden, dass eine Annäherung an Russland nicht möglich ist. EU und Nato waren von Anfang an als Bollwerk gegen die Vereinigung von Festland-Westeuropa und Russland geplant.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und dem Beitritt einiger ihrer einstigen Satelliten zur Nato und zur EU ist die Ukraine wichtiger Brückenkopf für Festland-Westeuropa bis an die Grenzen Russlands. Zur Ukraine gehört die Halbinsel Krim mit Sewastopol, dem von Russland benutzten Heimathafen seiner Schwarzmeerflotte. Diesen Brückenkopf den Russen zu versperren wäre für das westliche Bündnis ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Eindämmung von Putins Reich. Der russische Präsident sieht die Gefahr. Wenn er Sewastopol aufgibt und den Vollendern des alten Mackinder-Plans das Feld überlässt, werden ihm seine Militärs Beine machen. Das weiß er natürlich und verlegt Kampfflugzeuge, Bodentruppen und Teile der Schwarzmeerflotte an die Grenze zur Ukraine.

Hat der Krisenherd Ukraine das Potential Auslöser eines dritten Weltkriegs zu werden? Ewald Stadler SaveFrom.net: “Man wollte Russland während der olympischen Spiele provozieren, das ist eindeutig (…) Absurd zu glauben, man könnte mit einer solchen Aktion die russische Schwarzmeerflotte behindern (…) Wer an diesen Schrauben dreht, der dreht an der Kriegsschraube (…) Man hat ja auch Scharfschützen auf den Dächern um den Maidan gesehen, die sowohl auf die Demonstranten wie auf die Polizei geschossen haben, (…) um die Dinge eskalieren zu lassen…”

Festzuhalten bleibt: die veränderte Situation in der Ukraine bringt die beiden Blöcke USA/EU/Nato einerseits und Russland andererseits gefährlich gegeneinander. Nochmals Ewald Stadler: Russland ist der Haupthandelspartner der Ukraine. Die Ukraine kann ohne russisches Gas nicht existieren. Ein Heer von ukrainischen Gastarbeitern verdient in Russland sein Auskommen. Wer das alles zerstört, macht aus der Ukraine ein Armenhaus – ein gefährliches Spiel, das jederzeit in eine heiße Auseinandersetzung eskalieren kann.

Wenn die Krise in der Ukraine provoziert wurde, wofür es Anhaltspunkte gibt, dann haben die Provokateure ganze Arbeit geleistet, die nicht nur in einen großen Krieg, sondern in eine Atomkatastrophe münden kann: Die Nachrichtenagentur TASS berichtet, dass die Sprecherin des russischen Parlaments, Valentina Matviyenko, sagte: „Es gibt viele riskante Atomreaktoren und andere nukleare Einrichtungen in der Ukraine. Wenn das Chaos anhält, werden all diese Einrichtungen betroffen sein.”

Der Goldpreis als nervöses Fieberthermometer zeigt das bereits. Der Markt ist dabei die Entwicklung einzupreisen. Ab Dollar 1360 hat der Preis viel Luft nach oben. Inzwischen meldet zerohedge dass russische Truppen auf der Krim gelandet seien.

Sollte die Nato den Ukrainern in irgend einer Weise zu Hilfe kommen wollen, ist der casus belli da. Wie bedrohlich die weitere Entwicklung für Deutschland wird, ist nicht abzusehen.

Das Schlimmste muss nicht, aber es kann passieren. Tauschhandel würde dann der ultimative Weg, sich und seine Familie durch die Krise zu bringen. 

Linkverweise:

So funktioniert´s! Bartern wird Trumpf: Als Kinder tauschten wir: Murmel gegen Kaugummi. Dass man diese Tauschpraxis auch bartern nennt, wussten wir damals freilich nicht. Später begriffen wir, dass man auch für Geld Murmeln und vieles andere kaufen kann. Doch was tun, wenn das Geld plötzlich wertlos wird? Man könnte es machen wie die Kleinen: einfach bartern. Murmel gegen Kaugummi, so hieß das Prinzip. Wir werden Kaffee, Zucker, Zigaretten, Schnaps, Mehl, Bienenhonig als Zahlmittel benötigen. Zusätzlich werden reichlich handwerkliche Fertigkeiten gefragt sein – Dienstleistungen, für die sich Dinge des täglichen Bedarfs eintauschen lassen. Bartern ist die älteste Form des Handels.Nehmen wir unser Schicksal in die Hand. hier weiter

Die EU will die Ukraine nur ausplündern! Weil er unter dem Druck Russlands ein über mehrere Jahre ausgehandeltes EU-Assoziierungs- und Handelsabkommen doch nicht unterzeichnete, hat Janukowitsch den Zorn vieler Ukrainer auf sich gezogen. Oppositionspolitiker Vitali Klitschko warf der Regierung vor, die Ideale des Landes verraten zu haben.  Der Präsident hatte noch kurz vor den Massenprotesten versucht, die aufgebrachten EU-Befürworter zu besänftigen. hier weiter

Kissinger: Kiew ist Generalprobe für Regimechange in Moskau! “Putin denkt, dies wäre die Generalprobe….für das was wir in Moskau machen wollen — Zwischenfrage Moderator, einen Regimechange? — Antwort Kissinger…einen Regimchange! hier zum Interview

Am Vorabend des Dritten Weltkriegs – Anzeichen für einen bevorstehenden Weltenbrand gibt es genug: von der Weltwirtschaftskrise über den Niedergang der USA und die gleichzeitige russische und chinesische Aufrüstung bis hin zum Pulverfass Nahost. Und es gibt die warnenden Prophezeiungen von weit mehr als 100 Sehern, die einen derartigen Krieg – auch für Mitteleuropa – vorhersagen: beginnend bei der biblischen Apokalypse über die mittelalterlich-christlichen Propheten oder die zeitgenössischen Volksseher bis hin zu den Schamanen der amerikanischen Ureinwohner. Um das wahre Ausmaß der drohenden Gefahr zu erkennen, muss man die aktuelle politische Lage und die sich daraus ergebenden Szenarien mit den Visionen der Seher vergleichen. Genau diesen Vergleich finden Sie hier…hier weiter

Klare Ansage – Putin telefoniert mit Obama zur Situation in der Ukraine – In einem Telefongespräch mit US-Präsident Barack Obama zur Situation in der Ukraine hat Russlands Präsident Wladimir Putin auf verbrecherische Aktivitäten von Ultranationalisten hingewiesen, die von den jetzigen Behörden in Kiew ermuntert werden. hier weiter

Putin telefonierte am Sonntag Abend mit Merkel – Dabei verwies er auf die Gefahr von Gewaltanwendung durch Ultranationalisten. Das Telefongespräch fand am Sonntag nach einer vorherigen Absprache statt. hier weiter

Die einzige Weltmacht – Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen. hier weiter

Ukraine: Verschwörung der Medien aufgedeckt! Nun ist es Zeit, die Lügen der Massenmedien aufzudecken und diese ins Bewusstsein der betrogenen Völker zu bringen: und die Lügen der Massenmedien wiegen schwer! Kiew: Die einseitige Berichterstattung der Mainstream-Medien über die Demonstrationen in der Ukraine, sorgt erneut für Zusendungen und Hilferufe an die Medien-Klagemauer. Wir zeigen eine exklusive Gegendarstellung der Medienpropaganda mit Liveaufnahmen aus der Ukraine. hier weiter

Ukraine: In früheren Zeiten nannte man dies “Mobilmachung” – Die Ukraine versetzt sämtliche Soldaten in Gefechtsbereitschaft und zieht Reservisten ein. In früheren Zeiten nannte man dies “Mobilmachung” und betrachtete es als Kriegsgrund. Außerdem bittet die Ukraine die NATO vorsorglich um militärische Hilfe. Wie wir alle wissen und seit 25 Jahren viele Länder schmerzhaft erfahren mußten, ist die NATO ein militärisches Bündnis zur Vorbereitung und Führung von Angriffskriegen. hier weiter

Das eurasische Schachbrett – Erstmals im deutschsprachigen Raum wird in dieser brisanten Analyse Washingtons Geheimplan zur Unterwerfung Russlands aufgedeckt. Ausführlich erfährt das neue »Great Game« – der bis heute andauernde Kampf um die Rohstoffe und Pipelinekorridore Eurasiens – seine Darstellung. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/03/05/politische-fakten-bestatigen-dustere-prophezeiungen-die-welt-am-abgrund/

3 Kommentare zu “Politische Fakten bestätigen düstere Prophezeiungen – Die Welt am Abgrund!

  1. Dritter Weltkrieg wegen Krisenherd Ukraine……falsch , bewaffnete Fortsetzung des 2.weltkrieges.

    ◾Beistandsbeteuerungen haben vor 1914 serbische Terroristen ermuntert……
    falsch , das waren keine serbischen Terroristen , schon garkeine Nationalisten. es waren schlicht und einfach Juden , welche die nwo-agenda erfüllten.

    es ist ganz einfach , wenn man nicht vom judenwahnsinn erfasst ist und diese elende drecksrasse behandelt , als wären es die unaussprechlichen.
    ich danke jeden tag den Göttern , aus einem gesunden nationalsozialistischem elternhause zu stammen , wo ich von kleinauf lernte : hinter jeder schweinerei steckt immer der jude…….

  2. Peter, Juden sind ebenso Menschen wie Du und ich sie haben nur den Glauben aus dem unser Christentum entstanden ist und das alles hat nichts mit Rasse zu tun. Alle unseren Genen sind aus einem Urstamm abgeleitet und haben sich nur unterschiedlich entwickelt. Kulturen sind es was jeden von uns als Fremdes sieht und da liegt das Nicht verstehen wollen und Sicht von Schweinerei oder Abartigkeiten. Sehe mal was der Islam darstellt und wie weit dieser von unseren Vorstellungen abweicht, obwohl er ebenfalls aus dem Judentum hervor ging, nur das Abraham die Magd geschwängert hat und sie samt Mohamet das Haus verlassen musste, da er in Unehre und Schande war. Auch sie leben mitten unter uns und nehmen ihren Lehren ernst und stoßen dabei auf Unverständnis bei den Ungläubigen.
    Was Deutschland während des Faschismus getan hat, ist brutale Machtergreifung mit Ausrottung von nicht Faschisten und wir sehen heute mit dem IS-Kalifat die Wiederholung, das Tier Mensch wird zum Unmenschen und steigt ab in seine niedrigsten Instinkte.
    Daher befreie dich von Vorurteile und beginn real die Dinge zu betrachten. Denn wir könnten alle im Paradies leben wenn nicht der Nachbar neidisch wäre und Nächstenliebe ein wahres Miteinander bringen würde.
    Finde Dein Ich und las nicht primitives in dir Oberhand nehmen und Du wirst es erleben wie sich die Welt um dich verbessert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.