GEZ – ARD, ZDF: 3,2 Mrd. mehr

AfD fordert endgültige Abschaffung der Rundfunkgebühren. Ein von Sixt und Rossmann aktuell in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Schluss, dass ARD & ZDF mit der neuen TV-Steuer 3,2 Milliarden Euro mehr zur Verfügung stehen.

 

Seit der Einführung der neuen Rundfunkgebühr erzielen die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, allen voran ARD und ZDF, wesentlich höhere Mehreinnahmen. Ein von Sixt und Rossmann aktuell in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Schluss, dass ihnen sogar 3,2 Milliarden Euro mehr zur Verfügung stehen. Das widerspricht in eklatanter Weise der Aufkommensneutralität, zu der sich ARD und ZDF bei der Einführung der Rundfunkgebühr verpflichtet hatten.

Die Alternative für Deutschland sieht sowohl die Einführung der Rundfunkgebühr kritisch als auch das System der gebührenfinanzierten staatlichen Rundfunkanstalten im Ganzen. Dr. Alexander Gauland, stellvertretender Bundessprecher der Alternativen für Deutschland, erklärt dazu:

„Eine Pauschbesteuerung ist prinzipiell ungerecht, denn eine Wahlfreiheit ist nicht gegeben. Dass nun auch noch die Aufkommensneutralität verletzt wird, ist eindeutig verfassungswidrig und setzt der ganzen Sache den Hut auf. Es nützt alles nichts, das gebührenfinanzierte System muss in Gänze abgeschafft werden. Das fordert auch die absolute Mehrheit unserer Bürger. Die Altparteien hören nur deshalb nicht darauf, weil sie über ihre Vertreter in den Aufsichtsräten der Rundfunkanstalten die öffentliche Meinungsbildung mitbestimmen können. Außerdem werden teilweise fragwürdige Projekte mit den Gebühren bezahlt und die Anstalten sind völlig aufgebläht.“

 

http://www.mmnews.de/index.php/etc/17436-ard-zdf-32-mrd-mehr

4 Kommentare zu “GEZ – ARD, ZDF: 3,2 Mrd. mehr

  1. Mehr als mäßige Politik der Altparteien wird von ARD/ZDF als alternativlos hingestellt. Es wird eine Notwendigkeit von kulturellen Sendungen vorgegaukelt, die sich in Wirklichkeit aber kaum jemand ansieht. In Wirklichkeit geht es den Altparteien um die erfolgreiche Beeinflussung der Willensbildung und die öffentlich-rechtlichen Sender wären natürlich dumm, wenn sie ihre Privilegien verschenken würden. Das bislang in Zwangsverdummung hineingelenkte Geld sollte stattdessen dafür eingesetzt werden, dass vor allem auch mehr in der Medizin geforscht wird. Ohne diese Idiotie wäre ich wahrscheinlich gar nicht mehr querschnittsgelähmt.
    Wir haben nicht nur eine Medienidiotie. Vielmehr gibt es auch einen völligen Demokratiestillstand. Bei der facebook-Community gibt es sogar erste Forderungen, die Kanzlerin in eine Zwangsjacke zu stecken. Auch die Linkspartei befürchtet ernsthaft den Dritten Weltkrieg. Und so ganz wohl ist mir bei dem Arbeitsstil der Kanzlerin auch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.