Statt mit dem Bonner Grundgesetz haben es der Gesetzgeber, die vollziehende Gewalt und Rechtsprechung seit 64 Jahren immer noch mit den Nazi-Kommentatoren v. Mangoldt und Maunz-Dürig und wegen Verstoßes gegen das Zitiergebot gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG ungültigen Gesetzen.

Der Verfassungsrechtsstaat auf dem Boden des Bonner Grundgesetzes ist die Bundesrepublik Deutschland seit 64 Jahren bisher nur auf dem Papier. Bis heute harrt das Bonner Grundgesetz daher noch immer seiner Erfüllung.

Wer heute noch auf die Institution Bundesverfassungsgericht als die erklärte Hüterin der bundesdeutschen Verfassung in Gestalt des Bonner Grundgesetzes vom 23.05.1949 setzt, der irrt, denn das Bundesverfassungsgerichtsgesetz, auf dessen Grundlage das BVerfG seit September 1951 vermeintlich rechtswirksam Recht spricht, ist seit dessen Inkrafttreten am 13.03.1951 wegen des nachträglich unheilbaren Verstoßes gegen das die Grundrechte garantierende Zitiergebot gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG ungültig.

Außerdem werden seit der ersten personellen Ausstattung des Bundesverfassungsgerichtes zum September 1951 diejenigen Richter, die vom gesamten Deutschen Bundestag gemäß Art. 94 Abs. 1, S. 2 GG gewählt werden müssen, verfassungswidrig von einem grundgesetzlich nicht legitimierten Richterwahlausschuss gewählt mit der Folge, dass das Bundesverfassungsgericht seit September 1951 mit nicht verfassungskonform ins Richteramt gewählten Richtern bis heute besetzt wird mit der weiteren Folge, dass kein Senat und keine Kammer des BVerfG jemals verfassungskonform besetzt rechtswirksam Recht gesprochen hat.

Eine wirksame Beschwerde gemäß Art. 13 EMRK ist in der Bundesrepublik Deutschland gegen die drei Gewalten trotz Rechtsweggarantie gemäß Art. 19 Abs. 4 Satz 1 GG nicht wirklich erhebbar, wenn es z.B. um das Beschreiten des ausdrücklich unverbrüchlich gemäß Art. 19 Abs. 4 Satz 2, 2. Halbsatz GG garantierten Rechtsweges seitens des Grundrechteträgers (Bürger/in) zu den ordentlichen Gerichten zur Durchsetzung des Folgebeseitigungsanspruchs gegen die öffentliche Gewalt zwecks Rückabwicklung wegen absolut unzulässiger Verletzung der unmittelbares Recht gegenüber den drei Gewalten bildenden unverletzlichen Grundrechte geht.

Die Folgen hat der Karikaturist der Grundrechtepartei als öffentliche Gewaltherrschaft karikiert:

Wie es um den vermeintlichen Rechtsstaat Bundesrepublik Deutschland auf dem Boden des Bonner Grundgesetzes fast 65 Jahre nach dessen Inkrafttreten bis heute wirklich bestellt ist, lässt sich in den einschlägigen Expertisen der Grundrechtepartei sehr genau nachlesen.

 

http://grundrechteforum.de/230186

 

 

5 Kommentare zu “Statt mit dem Bonner Grundgesetz haben es der Gesetzgeber, die vollziehende Gewalt und Rechtsprechung seit 64 Jahren immer noch mit den Nazi-Kommentatoren v. Mangoldt und Maunz-Dürig und wegen Verstoßes gegen das Zitiergebot gemäß Art. 19 Abs. 1 Satz 2 GG ungültigen Gesetzen.

  1. Na was soll das denn wieder? Wir wissen doch ganz genau was hier Sache ist, der Bundesbauer aber nicht, ist klar! Was zitiet ihr eigentlich noch das GG? Ist doch eh fürn Arsch der Scheiß! Volksbetrug beginnt in der irrtümlichen Annahme des gegebenen!

    • Das zitieren des GG beruht darauf, man muß der BRD zeigen, daß diese sich nicht einmal an ihre eigenen Gesetze hält. Das versteht der Michel. Wir wollen den Michel nicht überfordern. Es dient rein der Aufklärung.

      MfG VNV

      • NVG, glaubst du nicht, dass die genau wissen, dass sie sich nicht an ihre Lügen halten! Das GG ist eine gewaltige lüge und als diese auch unmissverständlich darzulegen, denke ich! man sollte den Bauern erher klarmachen das es keinerlei Grund dafür gibt dem in irgendeiner weise Glauben zu schenken! Was ist das GG, was bedeutet das GG, Was nimmt uns das GG, Wem haben wir das GG zu verdanken? Die Verräter und Heuchler die uns den Scheiß schmackhaft machen wollen gibt es schon zu genüge, trotzdem danke für deine Arbeit!! Aufklärung tut wirklich not und ist sehr wichtig! Ich hatte heute ein Streitgespräch mit einem 60jährigen bauern der mir ernshaft weismachen wollte, das wir in einer DEMOKRATI_E leben! und der Ami unser bester Freund ist! Schwierig!

  2. ja die böhsen nazis mal wieder.in jeder höhle lauern sie , um unschuldigen rotfrontaktivisten den weg zu verlegen und um armen , ausgemergelten , verfolgten unn hilflosen jidden am krummen zinken zu ziehen , oder ihnen auf die Plattfüße zu steigen……

  3. @Koch

    „Das GG ist eine gewaltige lüge“

    Das Grundgesetz ist eine „aufoktroyierte“ Verfassung, „und dagegen sind die Völker auf die Barrikaden gegangen!“

    Grundsatzrede ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.