Nervenkrieg um OSZE Beobachter (NATO Spione) in der Ukraine

800px-Logo_OSZE.svgDen Artikel der Superjournalisten findet Ihr beim (L)Focus

Die Russen haben ja OSZE Beobachter als Geiseln genommen.

Leider hat die Meldung einen Schönheitsfehler.

Das sind gar keine OSZE Beobachter , sondern NATO Spione mit OSZE Papieren.

Die OSZE bestätigt, dass es sich um Nato-Spione handelt.

Die OSZE ist offensichtlich richtig doll angepisst, dass die Nato
ihre tatsächliche Arbeit in der Ukraine sabotiert, indem sie da
Militärs unter OSZE-Papieren hinschicken.

Immerhin scheinen die Separatisten schon recht genau einschätzen
zu können, wer da jetzt Spion und wer normaler OSZE-Beobachter ist,
denn sie haben nur die Nato-Spione eingesackt,
die OSZE-Beobachter sind nicht betroffen.

Sogar beim ehemaligen Nachrichtenmagazin findet man
weiter unten im Kleingedruckten diese Feststellung.

Der Gruppe gehören neben den Deutschen jeweils ein Militärbeobachter
aus Tschechien, Polen, Schweden und Dänemark an. Ihre Tätigkeit hat
nichts mit dem Einsatz der diplomatischen OSZE-Beobachter zu tun,
der parallel dazu stattfindet.

Begleitet wird die Gruppe von fünf ukrainischen Militärs.

Danke an Fefe für die Aufklärung. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.