Musterschreiben – Muster­brief Kredit­bearbeitungs­gebühr: Fordern Sie Ihr Geld zurück!

 

Musterbrief Kreditbearbeitungsgebühr Infodokument

Banken dürfen für Kredite keine Bearbeitungs­gebühren verlangen. Entsprechende Klauseln in ihren Geschäfts­bedingungen sind unzu­lässig. Das haben der Bundes­gerichts­hof (BGH) und zahlreiche weitere Gerichte entschieden. Die Folge: Kredit­kunden können Erstattung von bis zu 13 Milliarden Euro. test.de und Finanz­test bietet Ihnen einen Muster­brief für die Rück­forderung.

Klarer Fall

Die Begründung der Richter: Die Bearbeitung eines Kredits ist keine Dienst­leistung für den Kunden. Es liegt vielmehr im eigenen Interesse der Bank, die Zahlungs­fähig­keit des Kunden zu prüfen und den Vertrags­abschluss vorzubereiten. Dafür darf sie nicht extra kassieren.

Muster­brief

Mit unserem Muster­brief können Sie gezahlte Bearbeitungs­gebühren zurück­fordern. Am besten kopieren Sie den Muster­brief in Ihr Text­ver­arbeitungs­programm, fügen die Adressen ein und füllen die offenen Felder aus. Was Sie tun können, wenn die Bank sich weigert, beschreibt test.de unter www.test.de/kreditgebuehren.

 

 

Musterschreiben Download:

4507300_musterbrief_bearbeitungsgebuehren

 

3 Kommentare zu “Musterschreiben – Muster­brief Kredit­bearbeitungs­gebühr: Fordern Sie Ihr Geld zurück!

  1. Bei den Musterbriefen auf diverse Internetseiten werden nur die Bearbeitungsgebühren nebst einer Verzinsung von (Basiszinssatz plus 5%punkte) zurückverlangt und eine neu Berechnung. Somit bekommen die Bankkunden nur einen Teil der Ihnen zustehende Gelder zurück.

    Dem Bankkunden stehen zudem noch die angefallene Verzinsung der Bearbeitungsgebühr und Verwaltungskosten aus dem Darlehensverlauf nebst (Basiszinssatz plus 5%punkte) zu.

    Zur Berechnung der Bearbeitungsgebühren haben Mitglieder des Verein von LIQUIKON.de, Hilfe für Bank- und Sparkassengeschädigte im Rahmen einer Gemeinschaftsarbeit von Kreditsachverständige, IT-Fachleuten und deren Kooperation Anwälten ein Programm entwickelt, welche die zuvor beschriebenen Bearbeitungsgebühren, Verwaltungsgebühren nebst deren Verzinsung berücksichtigt.

    Das Programm zur Berechnung der Forderung aus zu Unrecht gezahlten Kreditgebühren basiert auf einer Excel Arbeitsmappe und ist leicht zu bedienen. In ein Formular gibt man seine Daten ein und bestätigt seine Eingaben. Anschließend öffnet sich eine neue Excel Tabelle wo die Berechnungen schon fertiggestellt wurden, hier können noch einige Änderungen im Bereich des Datums oder im Verlauf der Bearbeitungsgebühren/Verwaltungsgebühren getätigt werden. Nun braucht man nur noch die Berechnungen in ein Worddokument per Klick auf den Button übertragen. Das Word Formular enthält die gesetzlichen Vorgaben nebst der an den zuständigen Passagen eingefügten Beträgen und Datums. Nun muss nur noch die Kontonummer eingeben werden und den Brief zu seiner Bank abschicken fertig.
    http://www.liquikon.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.