Fund von 800 Säuglingsleichen: Das Massengrab der Ordensschwestern

PRAVDA TV - Live The Rebellion

massengrab-800-saueglinge

Der Fund im irischen Tuam stellt alle bisherigen Skandale um die katholischen Sozialeinrichtungen des Landes in den Schatten: 800 Säuglingsleichen wurden nahe einem Heim für „gefallene Mädchen“ gefunden.

Die irische Vergangenheitsbewältigung nimmt kein Ende: Seit Tagen wird die Nation von einem Fall erschüttert, der in weitere Abgründe der katholischen Sozialfürsorge blicken lässt. In der westirischen Ortschaft Tuam wurde ein Massengrab mit den Überresten von 796 Kindern und Säuglingen entdeckt. Die Spuren führen in ein benachbartes Mütter-heim, das zwischen 1925 und 1961 von Nonnen des “Bon Secour”-Ordens betrieben wurde.

(Foto: Eingang zum Massengrab der unbekannten Kleinkinder)

Gebeine stammen aus einem Heim für „gefallene Mädchen“

Die Regierung in Dublin hat angekündigt, die “grauenhaften Details” des Falles zu untersuchen. Bislang ist nur bekannt, was die Heimatforscherin Catherine Corless herausfand. Laut der Historikern, die unter anderem die Sterberegister des Ortes ausgewertet hat, stammen die Gebeine aus dem “St- Marien-Heim für Mütter und Babies”…

Ursprünglichen Post anzeigen 485 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.