9 Kommentare zu “Seltsame Zufälle ..

  1. es gibt keine „Zufälle“!und schon gar nicht in der Politik/Wirtschaft+bei den „Obermotzen“..der Welt!..so so…war schon damals bei den „Jungen Führer-Programm“….was einmal ein …“besserer Hitler-Führer(in)“+…Diktator…..werden will!

  2. @ Me2017

    Das es keine Zufälle in dieser Polit – Branche gibt, sehe ich genauso. Aber dass die eine ´besserer Hitler – Führer(in)´ sein will, das kann sein – wird sie aber nicht, weil sie hündisch für US – Israel auf die Knie geht. 🙂

    Mit deutschem Gruß

  3. Passt doch ALLES bestens!

    http://www.staatshehlerei.org/forum

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Thueringer-CDU-Innenexperte-Koalition-mit-AfD-ist-moeglich-1098899938

    Da stellt sich doch nur noch die Frage, warum die Frau Ministerpräsidentin Lieberknecht weiterhin den „Weisungsbefugten“ der Staatsanwaltschaft – Justizminister Dr. Holger Poppenhäger – hinsichtlich der schwersten Straftaten im Ministeramt, Sicherung der Fälschung öffentlicher Urkunde Grundbuch „Erfurt, Am Stadtpark 34“ und der damit verursachten Veruntreuung öffentlicher Gelder seit dem 18.10.1991 ff. durch das vorsätzliche Unterlassen pflichtgemäßen Amtshandelns gegen die Täter im Amt und die sittenwidrig bereicherten Immobilienspekulanten – Stefan Lagler u.a. – schützt? Die „Gemeingefährlichkeit“ dieses Unterlassens ist gem. §§ 323c und 344 StGB strafrechtlich, auch gem. § 839 Abs. 2 Satz 1 BGB von Staats wegen – ohne Ansehen der Personen – zu verfolgen!
    Jusitzminister Poppenhäger sichert – mutmaßlich – seit Anfang der 90iger Jahre die Fälschung öffentlicher Urkunde Grundbuch „Am Stadtpark 34“, um als Westimport den kriminellen Grundstücksverkehr mit dem rückgabepflichtigen Eigentum – rechtsstaatswidrig und verfassungsfeindlich – zu gewährleisten.Die Beschlagnahme der gesamten PC-Technik am 26.06.2014 auf „Weisung“, angeordnet durch die Staatsanwaltschaft, die mutmaßlich den Strafrichter zu einer falschen Entscheidung nötigte. Staatsanwalt Kästner-Hengst ist derjenige, der bis gegenwärtig die Eröffnung der Strafanklageerhebungen zu den Grundbuchfälschungen „Am Stadtpark 34“ gem. Verfügung vom 19.01.2001, Az. 517 Js 23144/00, den Bau- und Immobilienbetrug – Täter: Stefan Lagler – gem. Gerichtsgutachten der Staatsanwaltschaft vom 17.10.2003, Az. 180 Js 22533/03, (noch) unterdrückt.
    Die Landeshauptstadt Erfurt, vertr, durch OB Bausewein, hat am 14.08.2014 mit falschem Gerichtstitel, die polizeiliche Zuhilfenahme zum gewaltsamen Einbruch in das Zwangsräumungsobjekt „Schulze-Delitzsch-Str. 14“ durchgesetzt. Das Thüringer Oberlandesgericht hat mit Beschluss, Az. 7 U 141/08, entschieden, dass die Besitzrechte für das gesamte Objekt, den gegen ihren ausdrücklichen Willen am 27.10.2003 in das Objekt von der Stadt zwangsweise Eingeräumten übertragen sind, bis diese wieder in ihr Erbeigentum „Am Stadtpark 34“ zurückgeräumt worden sind. Die wahren und weitaus (noch) schlimmeren Vermögensveruntreuer und Vernichter öffentlicher Gelder sind der gesetzes- und verfassungsfeindlich handelnde Thüringer Justizminister Holger Poppenhäger und Oberbürgermeister Andreas Bausewein als Vertreter der SPD des Freistaates Thüringen. Beide SPD-Vertreter haben sich – seit der Wende 1989/1990 – der politisch motivierten Strafverfolgungsmaßnahmen gegen anerkannte DDR-Verfolgte und DDR-Vermögenschädigte verschrieben, anders ist ihr rechtsstaatswidriges Verwaltungs- und Justizhandeln, vergleichbaren NAZI-Terror nicht einzuordnen. Die öffentlichen Haushaltsmittel werden von beiden Politikern – Poppenhäger und Bausewein – systematisch veruntreut, um die von Amts wegen „organisierte Immobilienkriminalität“ mit dem Anwesen „Am Stadtpark 34“ , mutmaßlich auf Weisung des Justiz-Ressortchefs Poppenhäger, verfassungsfeindlich zu sichern – und das im 25 Jahr nach dem Fall der Mauer! – http://www.staatshehlerei.org/forum

    Siehe auch ähnlichen Beitrag vom 19.08.2014

    http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Leitartikel-Noch-keine-Alternative-1098899951

    Sehr geehrter Herr Debes, Sie haben den berühmt-berüchtigten „Nagel auf den Kopf“ getroffen.

    Der ordnunghalber oder besser formuliert, um der Wahrheit willen, muss aber auch erwähnt werden, dass weder DIE LINKE noch die SPD selbst, bereit sind, sich innerhalb der Partei mit ihren „rechtsradikalen Praktiken“ (vergleichbarem NAZI-Terror) gegen mündige Bürger wirklich auseinandersetzen zu wollen. Wer Bürger dieser Stadt gewaltsam aus seinem Erbeigentum „Am Stadtpark 34“ zwangsräumt, ohne Gerichtstitel, und dies mit der Richtigkeit der Fälschung öffentlicher Urkunde Grundbuch seit dem 18.10.1991 begründet, nur um das unveräußerliche Grundeigentum für den kriminellen Grundstücksverkehr freizugeben, muss sich als Feind des Rechtsstaates und der Demokratie bezeichnen lassen. Denn ALLE partei-politischen Vertreter wissen um diesen Fall „Am Stadtpark 34“ und verweigern sich dem pflichtgemäßen Amtshandeln, die Verantwortlichen und Zuständigen – Justizminister Dr. Holger Poppenhäger und Andreas Bausewein – durch öffentliche Strafantragstellungen in die persönliche Haftungspflicht zu nehmen.

    O-Ton: Bausewein: „An den Immobilienspekulanten Lagler gehe ich nicht ran!“ Poppenhäger sinngemäß zur Erbin und vermögensgesetzlich Berechtigten Claudia May schon Anfang der 90iger Jahre: „Bilden Sie sich nicht ein, jemals im Grundbuch (Am Stadtpark 34) eingetragen zu werden, da stehen längst ganz andere drin .“

    Beide Kommnalpolitiker – Bausewein als OB und Poppenhäger als Mitglied des Erfurter Stadtrates – wissen um die Verantwortung und Zuständigkeit des Justizministers als Ressortchef des grundbuchfälschenden Grundbuchamtes beim Amtsgericht Erfurt, und können sich der „wohlwollenden“ Zustimmung zu diesem kriminellen Verwaltungs- und Justizhandeln durch die SPD und DIE LINKE gewiss sein. Bis gegenwärtig ist keine Kritik aus diesen Reihen an den beiden Benannten zu vernehmen oder sollte mir da etwas entgangen sein?
    FORUM – Karin Kemperdick
    http://www.staatshehlerei.org
    Sehr geehrter Herr Hasenbeck, sehr geehrte Mitglieder des Petitionsausschusses u… Mehr anzeigen

  4. Hallo, hier ist ein Lebenszeichen – die Geschwister May wurden am 17. Juni 2015 unter Zuhilfenahme eines übermächtigen Polizeiaufgebots zwangsweise in die Obdachlosigkeit unter Beschlagnahme ihres gesamten beweglichen,,persönlichen und betrieblichen Eigentums aus der städtischen Notunterkunft „Erfurt, Schulze-DelitzschStraße 14“ geräumt, um die Immobilienkriminalität mit ihrem Erbeigentum „Erfurt, Am Stadtpark 34“ endlich und dauerhaft zu besiegeln. Die Vertreter des Freistaats Thüringen..haben mit dieser öffentlichen Säuberungsaktion der Stadt Erfurt einen Tabubruch begangen, der nur noch mit dem Nazi-/SBZ-und SED-Terror zu vergleichen ist.
    Diese Systemlinge gehen über Leichen, um ihre Macht zu sichern! Anerkannte SED-Opfer und SED-Vermögensgeschädigte sind zu vernichten. Der Koalitionsvertrag vom 05.12.2014 ist das Lügenpapier, mit dem der Ministerpräsident Ramelow und sein Gefolge, SPD-Innenminister Poppenhäger und OB Bausewien Ihre Geschichte schreiben. Diese Staasverbrechen, begangen am 17. Juni 2015 im Auftrag des Oberbürgermeisters, Andreas Bausewien und Erfüllungsgehilfen, Amtsleiter, Alexander Hilge..wird ihnen kein Gott und auch kein Beichtvater, erst recht nicht, der heilige Franziskus vergeben.- der Tod macht auch vor diesen Verfassungshochverrätern kein Halt und das ist tröstlich!.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.