Auch Großbritannein errichtet eine Mauer gegen illegale Einwanderer – in Calais!

A cyclist uses a gate in the security fencing, erected in preparation for the NATO Summit, in the centre of Cardiff, Wales August 28, 2014.(Reuters / Rebecca Naden)

Nun, es scheint, dass die Mauerbau gegen die Plage der illegalen Migranten langsam zur Mode wird. Großbritannien war eine jener liberalsten Gesellschaften, die nicht mal Ausweispflicht einführen wollte. Man wollte die Freiheit zelebrieren, man wollte keinen Grenzschutz, man fühlte sich auf seiner Inselwelt geschützt und frei. Diese Ära ist aber jetzt vorbei.

Großbritannien errichtet jetzt eine Mauer – gegen die südländischen Invasoren, die pakistanischen Vergewaltiger, die afghanischen Schmarotzer, die balkanischen Kriminellen – mit einem Wort gegen all das Gesindel, das nach Calais strömt und dort hofft, irgendwie nach Großbritannien zu gelangen:

GB kündigte an, eine hohe Mauer im französishcen Hafen in Calais errichten zu wollen. Man will dazu die Stahlsperren  verwenden, die man für den Nato-Gipfel benutzt hatte. Dieser Schritt ist Teil der Maßnahmen, um Illegale Migranten abzuhalten, Großbritannien zu betreten.

Britain has announced plans to erect a huge fence in the French port city of Calais. The steel fencing was previously used at a NATO summit. The move is part of the UK’s campaign to deter illegal immigrants from entering the British Isles.

Der “Stahlring” , ganze 12 Meilen lang und 3 m hoch, wurde zuvor beim Nato-Gipfel in Wales verwendet. Es wurde zuerst um den Celtic Manor in Newport errichtet, und nachher beim Gipfelgelände in Cardiff. Dort sollte er dutzende von STaatsoberhäupter und Minister aus aller Welt vor möglichen Terroranschlägen beschützen.

Dubbed the “ring of steel,” the barrier – which measures more than 12 miles long and nine feet high – was previously used at a NATO summit in South Wales. It was first erected around Celtic Manor in Newport, as well as around summit venues in Cardiff. It was aimed at protecting dozens of world leaders and ministers from potential terrorist threats.

RT.com

Eigentlich sollte man die Mauer an der Südgrenze Europas aufbauen – aber dazu ist wohl zu spät. Auch Deutschland sollte langsam darüber nachdenken, wieder ernsthafte Grenzkontrollen enzuführen, mit bewaffneten Grenzbeamten und ggf. mit Schießbefehl ausgestattet.

http://www.kybeline.com/2014/09/08/auch-grossbritannein-errichtet-eine-mauer-gegen-illegale-einwanderer-in-calais/#more-56761

11 Kommentare zu “Auch Großbritannein errichtet eine Mauer gegen illegale Einwanderer – in Calais!

  1. Moin Moin alle zusammen!!

    Was will man dazu noch sagen – das wird hier in Deutschland noch viel schlimmer kommen!

    Hier hingegen werden keine hohen Mauern aus Stahl gebaut werden, um uns vor solche Horden zu SCHÜTZEHN.

    Denn – und grade solches Gesindel wie pakistanische Vergewaltiger und balkanische Schmarotzer sowie balkanische Kriminelle sind ja gerade zu gewünscht und gewollt.

    Man erfährt gerade zu, wie wir mit diesem Müll nur so überflutet werden und das finden diese kranken Gulturverliebten ja so toll und meinen auch noch was das für eine Bereicherung für uns allen sein soll?!

    Aber der große Knall muß erst kommen – wenn der Michel so ordentlich von denen bereichert worden ist.

    Mit deutschem Gruß

    • so langsam verliere ich die lust auf den laden hier….
      solange nicht an jeder strasse leichen rumliegen und die musels offen mit ihren henkersbeilen rumlaufen wird der michel NICHT aus seiner apathie erwachen!
      und selbst DANN ist es fraglich ob das reicht um ihn aus der apathie zu holen….

      jeder der hier gelandet ist, sollte aufgewacht sein und hat so seine geschichten von den versuchen ANDERE aufzuwecken…..
      daher denke ich das jene auch storys zu erzählen haben das selbst normale also NICHT-gutmenschengesocks dazu tendieren einen als braun oder sonstwas abzustempeln ( nicht das ich da was drum geben würde aber die tatsache ansich is traurig ) und die sogenannte comfortzone immer grösser wird, glaube da hilft echt nurnoch nen psychiater um das zu erklären.

      meine eigene statistik sagt das 80% so denken wie wir, aber nur 10% DAVON wollen sich damit beschäftigen.

      gruß

    • wir brauchen keinen schutzwall es sind eh schon zuviel HIER….
      wir brauchen mittel sie nach hause zu schicken und dazu muss nich nur der michel wach werden!

      • Die Mittel sind vorhanden.

        Es werden ca. 1 bis 2 % im Jahr als echte Asylanten in Deutschland anerkannt.

        Und diesen Menschen wurde mal eben der Arsch unterm Hintern weggeschossen.

        Die Menschen stellen auch keine überzogenen Forderungen , sondern sind
        einfach nur froh , das in der Nacht keine Bomben auf ihr Bett fallen,

        Der Rest sind einfach nur Wirtschaftsflüchtlinge.

        Das Asylverfahren dauert einfach zu lange.

        Und hinzu kommt , das sich Politiker z.B. in Berlin
        mal eben über geltende Gesetze hinwegsetzen.

        Das Problem liegt hier bei der Executive (Staatsanwalschaft und Polizei).

        Den werden aber seitens der Politik eine Politische Korrektheit auferlegt.

      • äääähhmm 🙂
        neinnein, nicht die politikerverbrecher machen einen auf PC ( lassen wir das pack der pädos mal aussen vor ) sondern die zeitungen!
        welche dann den politikern dampf machen und diese dann aus angst um ihre pöstchen in den chor einklingen….
        ansonsten geb ich dir natürlich recht.

        gruß

      • 1 Fremder sind 2 zuviele. Klar sind zuviele da.
        Nur was bringt es, die Fremden abzuschieben, wenn diesselben und andere jeden Tag in 20facher Anzahl hereinströmen, da es keine Grenzen, geschweige den einen antimigrantischen Schutzwall gibt?

        Logischerweise sorgt man erstmal dafür das kein Fremder mehr hereinkommt.
        Das ist der erste Schritt und damit ist schonmal viel gewonnen. Dafür gibt es auch viel eher Akzeptanz in der breiten Bevölkerung! Auch werden sich danach viel mehr trauen eine ablehnende Haltung gegenüber Ausländern einzunehmen.

        Im 2. Schritt geht es dann darum, wie die Fremden die Länder wieder verlassen.
        Das muss man behutsam machen und da gibt es auch ganz viele Möglichkeiten.
        Das ist aber derzeit noch gar nicht aktuell.

        Noch etwas zum Thema Israel und Einwanderung.
        Aber Achtung, die Urheber sind „linke“ „nützliche Idioten“.
        Ansonsten: Wie ihr es uns vorgemacht habt, so machen wir es jetzt nach.

  2. „nur 10% DAVON wollen sich damit beschäftigen.“
    Dann muss man die Deutschen dazu zwingen, sich damit zu beschäftigen. Es muss sie selbst konkret betreffen. Zum Beispiel Zettel an die Haustüren „Flüchtlinge HIER willkommen“, Zettel an die Windschutzscheibe „Dieses Auto muss mit Migranten geteilt werden“.

  3. Pingback: Auch Großbritannein errichtet eine Mauer gegen illegale Einwanderer – in Calais! | volksbetrug.net | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung und Verkauf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.