Montagsdemo der Pegida am 17.November 2014 in Dresden

 

Friedlich demonstrierten 5.000 Menschen.

Bis auf die Gegendemonstranten der Linken
Antifa war es eine friedliche Kundgebung.

Und scheinbar wird der Deutsche endlich wach und wehrt sich.

Bild1Pegida-Montagsdemos: Würzburg macht mit!

6 Kommentare zu “Montagsdemo der Pegida am 17.November 2014 in Dresden

  1. Pingback: Montagsdemo der Pegida am 17.November 2014 in Dresden | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung und Verkauf

  2. Wie ein Fatalist mal meinte……
    Diese ganze Salafisten Sch,…e und andere Themen lenken nur von dem Größten Moorloch ab.
    Es soll sich keiner darüber Gedanken machen wer in der NSU ist. Warum es die NSU gibt. Und was in der BRD eigentlich genau los ist.
    Oder wie in einem schlechten Action Film, wo der Berühmte Stein zur Ablenkung des Verfolgers in die andere Ecke geworfen wird.

    • Es gibt neben NSU noch einige andere Lügengebilde vom System, um die sich viele einmal kümmern sollten. Und der ganze Salafisten und Islamkram lenkt nur vom eigentlichen Problem ab: Der genozidalen Siedlungspolitik und der Fremdherrschaft.
      Über die Lösung eines kompletten Zuwanderungsstop wird nie geredet und daran soll auch überhaupt nicht gedacht werden. Und wenn das jemand anspricht, dann soll derjenige als ganz böse böse eingestuft werden und das wars.

      Was interessiert uns der Islam, wenn die Einwanderung vollständig gestoppt wird?
      Gar nicht, daß Problem Islam wäre nebenbei erledigt.

      Als erste Maßnahme sollte man selber aus allen Migrations-Organisationen austreten. Kirche, Gewerkschaften, Parteien, Rotes Kreuz, etc.

  3. Den Hooligans gebūhrt eigentlich ganz besonderer Dank!

    Die systemtreue Propagandapresse Deutschlands hat gerade gross den Mauerfall von 1989 gefeiert.. Was die Presse dabei aber nicht geschrieben hat:

    es waren Hooligans, die am entscheidenden Tag, dem Montag 2. Okt. 1989 die DDR Bürger bei der Montagsdemonstration vor der STASi geschützt haben!

    Jeder Leipziger, der damals nicht zu feige war und zur Montagsdemo gegangen ist, wird bestätigen, dass Hooligans von Lok Leipzig Spalier gelaufen sind und den Demonstrationszug so vor der STASI geschützt haben!

    Die STASI war in der Überzahl und hatte geplant, die Demo im Keim zu ersticken.

    Gleiches ist auch in Erfurt und in anderen DDR Städten passiert: Hooligans haben die Bürger bei den Montagsdemonstrationen vor der STASI geschützt!
    Das ist Tatsache und wird von der Systempresse totgeschwiegDas ist Tatsache und wird von der Systempresse totgeschwiegDas ist Tat

  4. Den Hooligans gebūhrt eigentlich ganz besonderer Dank!

    Die systemtreue Propagandapresse Deutschlands hat gerade gross den Mauerfall von 1989 gefeiert.. Was die Presse dabei aber nicht geschrieben hat:

    es waren Hooligans, die am entscheidenden Tag, dem Montag 2. Okt. 1989 die DDR Bürger bei der Montagsdemonstration vor der STASi geschützt haben!

    Jeder Leipziger, der damals nicht zu feige war und zur Montagsdemo gegangen ist, wird bestätigen, dass Hooligans von Lok Leipzig Spalier gelaufen sind und den Demonstrationszug so vor der STASI geschützt haben!

    Die STASI war in der Überzahl und hatte geplant, die Demo im Keim zu ersticken.

    Gleiches ist auch in Erfurt und in anderen DDR Städten passiert: Hooligans haben die Bürger bei den Montagsdemonstrationen vor der STASI geschützt!
    Das ist Tatsache und wird von der Systempresse totgeschwiegen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.