Das blüht einem als Atlantik-Brücken Mitglied, wenn man nicht BEDINGUNGSLOS mitspielt!

von DT

und den Hintertanen willfährig beisteht:

www.zeit.de/politik/2014-03/schmidt-krim-putin
Helmut Schmidt hat Verständnis für Putins Krim-Politik”

Helmut Schmidt wird jetzt gerade medial geschlachtet und es soll wohl sein Ableben herbeigeführt werden:
www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-nazi-vorwuerfe-wegen-wehrmachtsakte-a-1005719.html

Jetzt soll er wohl als Nazi denunziert werden. Spielt nicht eine Rolle, was er 60 oder 70 Jahre lang DANACH gemacht hat? Who cares was ein Vorgesetzter in seine Akten geschrieben hat? Wann werden denn einmal die Vorwürfe gegen die fette Amihxxx IM Erika rausgeholt? Stasi IM Akte? FDJ Propagandasekretärin, etc. Was ist mit dem Gauckler? Da würde ich sagen, wiegen die Vorwürfe, was die tatsächlich an Verrat am deutschen Volk begangen haben, viel viel schwerer.

Und auch noch das hier:
www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-war-als-bundeskanzler-annaehernd-hundertmal-bewusstlos-a-1005672.html#ref=veeseoartikel

Er war Atlantikbrücke (wie auch Wulff, der auch nach Lindau und bzgl. ESM-Unterschrift medial geschlachtet wurde) und immer treuer Vasall – de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

Habe grade zum ersten Mal gesehen, daß auch Jens Weidmann Mitglied ist. Na dann ist ja das dt. Gold in “sicheren” Händen. Auch im Young Leader’s Programm. Na prost.

Leider werden wir es nicht mehr erleben, daß es eine Abrechnung und ein Tribunal mit den jetzigen Volksverrätern gibt. Was wäre dann mit der Journaille vom Schlage eines Kleber, Schönenborn, Roth & Co?

Siehe Ulfkottes Buch oder hier:

spiegelkabinett-blog.blogspot.de/2013/03/journalisten-der-atlantikbrucke-in.html

Schönenborn Jörg ARD – Chefredakteur WDR-Fernsehen
Deiß Matthias ARD – Hauptstadtstudio
Roth Thomas ARD – Korrespondent New York
Mikich Sonja Seymour ARD – Leiterin der Programmgruppe Inland des WDR – Monitor
Wabnitz Bernhard ARD – Moderator Weltspiegel
Hassel Tina ARD – Studio Washington seit 01.07.2012
Zamperoni Ingo ARD – Tagesthemen, Nachtmagazin
Ehni Ellen ARD – WDR Fernsehen – Leiterin der Programmgruppe Wirtschaft und Recht
Jahn Frank ARD- Korrespondent London
Löwe Rüdiger Bayrischer Rundfunk
Wilhelm Ulrich Bayrischer Rundfunk – Intendant
Schröder Dieter Berliner Zeitung – Herausgeber bis2001, seither Leitartikler, Autor
Schoeller Olivia Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau – Leiterin Ressort Panorama zuvor USA Korrespondentin
Diekmann Kai Bild Zeitung – Chefredakteur
Kessler Katja Bild Zeitung – Klatschkolumne
Blome Nikolaus Bild Zeitung – Leitung Hauptstadtbüro
Kallen Paul-Bernhard Burda Media – Vorstandsvorsitzender
Pleitgen Frederik CNN, davor ZDF, RTL, NTV
Feo de, Dr. Marika Corriera della sera – Deutschlandkorrespondentin
Aslan Ali Deutsche Welle TV
Meurer Friedbert Deutschlandradio – Ressortleiter Redaktion Zeitfunk
Stürmer Michael Die Welt – Chefkorrespondent, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur – Autor
Sommer Theo Die Zeit – Herausgeber, seit 2000 Editor-at-Large
Joffe Josef Die Zeit – Herausgeber
Naß Matthias Die Zeit – Internationaler Korrepondent
Brost Marc Die Zeit – Leiter Hauptstadtbüro
Leicht Robert Die Zeit – Politischer Korrespondent, Kolumnist Berliner Tagesspiegel
Ross Jan Die Zeit – Redakteur
Stelzenmüller Constanze Die Zeit – Redakteurin, Leitung des Berliner Büros des German Marshall Fund seit 2009 Senior Transatlantic Fellow
Klingst Martin Die Zeit – US-Korrespondent
MCLaughlin Catriona Die Zeit Referentin der Geschäftsführung, Zeit online
Heckel Margret ehem. Welt – Welt am Sonntag – Financial Times Deutschland Politikchefin seit 2009 freie Journalistin und Buchautorin
Busse Dr. Nikolas FAZ
Frankenberger Klaus Dieter Frankfurter Allgemeine – Redakteur
Wrangel, von Cornelia Frankfurter Allgemeine Zeitung – Redakteurin
Kammerer Steffi Freie Journalistin schreibt für Stern, Süddeutsche Zeitung, Spiegel, Spiegel online, Park Avenue
Seligmann Rafael Freier Journalist – publiziert in Spiegel, B.Z., die Welt, Bild, Frankfurter allgemeine Sonntagszeitung, Jüdische Allgemeine, Atlantic Times
Herles Helmut Generalanzeiger – Chefredakteur
Schulte-Hillen Gerd Gruner und Jahr – Bertelsmann bis 2003
Innacker, Dr. Michael J. Handelsblatt – stellvertr. Chefredakteur
Steingart Gabor Handelsblattgruppe – Geschäftsführung
Klasen-Bouvatier Korinna Jungle World
Ippen Dr. Dirk Münchner Merkur – Verleger
Marohn Anna NDR – Persönliche Referentin von Intendant Lutz Marmor
Diehl Julia NDR – Redakteurin
Bremer Heiner ntv – Moderator „Das Duell“, Stern Chefredakteur
Kolz Michael Phoenix – Leiter Redaktion Ereignis 2 – Stellvertr. Programmgeschäftsführer
Augter, Dr. Stefanie Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der Europäischen Union, Brüssel, Pressesprecherin Familienministerium, Wirtschaftswoche, Handelsblatt
Arnold Tim Pro-Sieben-Sat-1 – Senior Vice President Political Strategy der ProSiebenSat.1 Group
Schremper Ralf ProsiebenSat1 – CFO Digital & Adjacent
Ebeling Thomas ProSiebenSat1 Vorstandsvorsitzender
Procházková Bára Respekt, Zeitschrift Tschechien
Krauel Thorsten Wilhelm Rheinischer Merkur – Ressortleiter Innenpolitik
Ulbrich Sabine Sat 1 – N24 Korrespondentin Washington
Ridderbusch Katja schreibt aus Atlanta für Welt Handelsblatt Spiegel online, Deutschlandfunk, WDR, The European
Stuff Eckhard SFB Ausbildungsleiter, RBB Kulturradio
Hoffman Christiane Spiegel – Leiterin Hauptstadtbüro, FAZ
Hujer Marc Spiegel online
Trautmann Clemens Springer Verlag – Büroleiter Döpfner
Klaeden von Dr. Dietrich Springer Verlag – Leiter Regierungsbeziehungen
Döpfner Mathias Springer Verlag – Vorstandsvorsitzender
Gloger Katja Stern – Korrespondentin, Washington – Ehefrau von Georg Mascolo, Chefredakteur Spiegel
Gohlke Reiner Maria Süddeutsche – Vorsitzender der Geschäftsführung des Süddeutschen Verlags bis 2000
Wernicke Christian Süddeutsche – US-Korrespondent
Klüver Reymer Süddeutsche – USA-Korrespondent
Kornelius Stefan Süddeutsche- Leiter Ressort Aussenpolitik
Dewitz von Ariane Tagesspiegel
Schäuble Juliane Tagesspiegel
Marschall, von Christoph Tagesspiegel – Korrespondent Washington – Kommentator Deutschlandfunk, Deutschlandradio, Cicero, Atlantic Times
Rohwedder Cecilie Tagesspiegel – Redakteurin
Rimscha, von Robert Tagesspiegel bis 2004, FDP, 2011 Botschafter Laos
Lehming Malte Tagesspiegel Us-Korrespondent
Görlach Alexander The European – Herausgeber
Karnitschnig Matthew Wall Street Journal – Büroleiter Deutschland
Kiessler Dr. Richard WAZ – Sonderkorrespondent Aussenpolitik bis 2011, Freier Journalist, Kommentator deutschlandfunk, Deutsche Welle
Hombach Bodo WAZ-Mediengruppe – Geschäftsführer, Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP)
Plättner Anke WDR
Siegloch Klaus-Peter ZDF – Korrespondent Washington, seit 2011 Lobbyist als Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)
Biedenkopf-Kürten Susanne Gabriele ZDF – Europaredaktion
Koll Theo ZDF – Hauptredaktion Außen-, Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik
Burgard Jan Philipp ZDF – Hauptstadtstudio, Morgenmagazin
Bellut Thomas ZDF – Intendant
Kampen van Udo ZDF – Leiter Studio Brüssel
Kleber Claus-Detlev ZDF – Moderator Heute Journal
Schmiese Wulf ZDF – Moderator Morgenmagazin
Jobatei Cherno ZDF – Morgenmagazin
Theveßen Elmar ZDF – Stellvertretender Chefredakteur – Leiter Hauptredaktion Aktuelles
Sölch Rudi ZDF – Verwaltungsdirektor

Original und Kommentare unter:

7 Kommentare zu “Das blüht einem als Atlantik-Brücken Mitglied, wenn man nicht BEDINGUNGSLOS mitspielt!

  1. Keine Angst, es wird so kommen, das die alle gerichtet werden. Und zwar bald. Vielleicht sogar in der Art von den Nürnberger Prozessen. Da ist eine Menge im Busch. Der Vorspann in etwa hier:

    Zitat:

    Die politische Klasse muss weg:

    Bald geht der ganze Sozialismus unter, denn er kennt nur das: Steuerraub, Schulden machen, Geld verprassen, alles kompliziert machen. Er ist mit einem neuen Goldstandard, der nach dem Untergang des Papiergeldes kommen muss, nicht kompatibel. Alles wird radikal um 180° gedreht, dann gibt es wieder volle, wirtschaftliche Freiheit. Derzeit wird der Verbots-Sozialismus noch zugespitzt, damit der Hass auf ihn weiter wächst.

    Von meinen Quellen weiss ich, dass die heutige politische Klasse für ihre Dekadenzen, unkontrollierte Zuwanderung, Steuerraub, Geldverprassen usw. bestraft werden soll. Diese Quellen sagen aber noch nicht wie diese Bestrafung aussehen soll. Vermutlich wird es Straflager geben. Das mit dem Steineklopfen ist meine Erfindung, kann aber so kommen. Vielleicht geht es auch nach Sibirien.

     

    Dieser Artikel von mir zeigt, was da kommen wird: „Nach dem Crash“. Laut neuesten Informationen aus meinen Insider-Quellen lässt man die heutigen Staaten komplett pleite gehen und baut später nur einen kleinen Teil davon in Form von absolutistischen Monarchien wieder auf. Das werden maximal 10% der heutigen Staaten vom Budget oder Personal sein. Also wird nur der Sicherheitsbereich aus Teilen von Polizei, Militär und Justiz überleben.

     

    Die grossen Budgetposten sind überall der Sozialbereich, der Gesundheitsbereich und das Bildungssystem. Diese werden nicht wieder aufgebaut. Damit endet auch die staatliche Indoktrinierung über das Schulsystem. Das heutige Beamtensystem mit der Unkündbarkeit soll auch verschwinden. Der Staat wird derjenige Bereich sein, wo es die meisten Entlassungen geben wird.

     

    Zur politischen Klasse kann man auch den Medien rechnen, der Grossteil von ihnen wird verschwinden, speziell die öffentlich-rechtlichen Sender. Auch die Medien hat man in den letzten Jahren bewusst auf den links-grünen Pfad geführt.

    Der ganze Artikel hier:
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/28516-der-untergang-des-dekadenz-sozialismus

  2. Helmut Schmidt hat – meines Wissens – jüdische Wurzeln, die er in der NS-Zeit wohlweislich verschwiegen hatte. Er hat – so mein Wissen – patriotisch für seine Heimat gekämpft. Nach dem WK2 hat er sich um den Aufbau der BRD ehrlich verdient gemacht.

    Wie viele andere dieser Generation und der Nachkriegs-Generation muß er dann wohl irgendwann erkannt haben, wie sehr und wie vielfach wir alle doch betrogen wurden. Als Bundeskanzler hatte er hier sicher wesentlich mehr Einblick als wir Normalos.

    Dass sich Schmidt erst kürzlich für einen Dampfplauderer wie Peer Steinbrück stark gemacht hat, dürfte ihn möglicherweise im Nachhinein selbst entsetzt haben. Schmidt sehe ich als einen Macher, der erst aus seinen Fehlern klug wurde und allein deshalb leicht zu instrumentalisieren war.

    Trotz der vielen Fehler, die dieser Mann offensichtlich gemacht hat, denke ich, dass er anständiger Kerl war und ist.

    Respekt vor seiner Lebensleistung. Gesundheit, Kraft und noch ein paar schöne Jahre.

Schreibe eine Antwort zu diwini Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.