Modell Berlin-Kreuzberg – Die grüne Hölle

35848831-860x360Besetzte Schule in Kreuzberg: Gewaltserie reißt nicht ab

Keiner widerlegt grüne Politik derzeit so erfolgreich wie grüne Politiker
selbst. Friedrichshain-Kreuzberg, der grünalternative Experimentierkeller
der Hauptstadt, präsentiert sich in diesen Tagen als Gruselkabinett all
dessen, was dem ganzen Land blüht, wenn linke Utopisten ihre Ideologie
bis zur letzten Konsequenz ausleben :

Vermüllung, Zerstörung, Willkür, Chaos, Anarchie und ein Rückfall
in das Recht des Stärkeren und den Krieg aller gegen alle.

Schritt für Schritt hat sich in der Berliner Mitte der Staat aus seinen
Kernaufgaben – der Durchsetzung der Gesetze, der Anwendung gleichen Rechts
für alle und der Aufrechterhaltung des Gewaltmonopols – zurückgezogen.

Ein Menetekel waren die „Asylbewerber“-Camps auf dem Oranienplatz
und die Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule: Augenzwinkernd ließen
die Behörden geschehen, daß gewaltbereite Linksextreme und von ihnen
instrumentalisierte und aufgehetzte illegale Einwanderer mit Rechtsbruch
und Gewaltdrohung Sonderrechte für sich beanspruchen.

Grünen und Linken fliegen nun ihre ideologischen Tollheiten um die Ohren

Die grüne Bezirksverwaltung verhandelt und zahlt und nimmt die wehrlose
Bürgerschaft in Geiselhaft für die Umtriebe ihrer Gesinnungsfreunde.

Um deren Staat im Staate weiter zu finanzieren, werden inzwischen
öffentliche Einrichtungen geschlossen. Die Bürgerkriegsszenen und
Drogenschlachtfelder rund um den Görlitzer Park sind nicht minder
ein direktes Ergebnis grüner Politik :

Wer hartnäckig Dealer pauschal ebenso zu den jede Nachsicht verdienenden
Opfern erklärt wie ihren auf den Wogen der „Flüchtlings“-Welle tagtäglich
frisch importierten potentiellen Nachwuchs, der braucht sich über das
Ergebnis nicht zu wundern.

Grünen und Linken fliegen derzeit im praktischen Versuch all
jene ideologischen Tollheiten und Absurditäten um die Ohren,
die in ihrem Milieu seit Achtundsechziger-Zeiten ehrfürchtig
nachgebetet und weiterverbreitet werden :

Autorität ist repressiv, Staat und Polizei sind verachtenswerte
Feinde radikalindividualistischer Freiheit und Selbstverwirklichung,
Drogenkonsum ist Menschenrecht und darf nicht unterdrückt werden.

Linke meinen es ja nur gut, und wenn sie noch so extrem
sind, und Einwanderer sind automatisch und ohne Unterschied
Opfer und begrüßenswerte Bereicherung.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Junge Freiheit

2 Kommentare zu “Modell Berlin-Kreuzberg – Die grüne Hölle

  1. Einwanderung ist Genozid und „Anti-Rassist“ ist nur ein Codewort für Anti-Weiss.

    Anti-weisse Agenda entlarvt
    http://www.danisch.de/blog/2014/06/25/ein-boesartiger-vortrag-eines-boesartigen-professors/

    Jedem Aquarianer hätte klar sein sollen, was bei MultiKulti herauskommt

    Deutschland ist ein Bürgerkriegsland.

    Überleben im Bürgerkrieg.
    Zusammeschließen, Fremde und Gutmenschen aus der Gemeinschaft ausschließen und sich verteidigen.

    Warum ich kein Linker mehr bin

    Die Geschichte der Politischen Korrektheit – Frankfurter Schule

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.