Bundeskanzler a.D. blamiert deutschen Spitzenjournalisten

 

Es bereitet Vergnügen, wie hier Schröder den Joffe bloßstellt und mit dessen eigenen „Argumenten“ schlägt. Typen wie Joffe spekulieren nun einmal mit der Vergeßlichkeit der Leute. Gäbe es die Volksseuche der Vergeßlichkeit nicht, hätten es all die Joffes ungemein schwerer, die Menschen an den Nasenringen durch die mediale Manege zu führen.

Wenn man einige Monate die Zeitungen nicht gelesen hat, und man liest sie alsdann zusammen, so zeigt sich erst, wieviel Zeit man mit diesen Papieren verdirbt.

Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

http://luzifer-lux.blogspot.de/2014/11/bundeskanzler-ad-blamiert-deutschen.html

 

Enthüllt: Freisprechung in Ferguson war nach US-Recht verfassungswidrig

 

Steht der Prozess gegen den Polizisten Darren Wilson vor der Revision? Wie jetzt bekannt wurde, erfolgte die Freisprechung von Wilson durch die „Grand Jury“ auf der Basis eines Gesetzes, dass bereits 1985 vom Obersten Gerichtshofes als verfassungswidrig erklärt wurden war. Es war aber genau dieser Gesetzestext, der als Schlüsseldokument und Entscheidungsgrundlage der Geschworenen für die Freispruchs-Argumentation diente.

Quelle: Ruptly

Quelle: Ruptly

 

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Kopie dieses Gesetzes den Geschworenen vorgelegt und aber mit keinem Wort erwähnt, dass dieses Gesetz seit fast 20 Jahren keine legale Relevanz mehr hatte.

Auf der Basis dieses Gesetzes, dass den Waffeneinsatz von Polizisten regelte, war es in fast allen US-Bundesstaaten Polizeibeamten erlaubt, einen flüchtenden Verdächtigen zu erschießen, einfach nur weil er flüchte. 1985 entschied dann der Oberste Gerichtshof der USA, dass diese Gesetzesregelung verfassungswidrig sei.

 

 

http://www.rtdeutsch.com/7373/headline/enthullt-freisprechung-in-ferguson-war-nach-us-recht-verfassungswidrig/

Pegida-Düsseldorf – Demo am 08.12.2014

pegidaP E G I D A – Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes

Demonstration in Düsseldorf

Gewaltfrei und vereint gegen Glaubens- und
Stellvertreterkriege auf deutschem Boden!

Montag, 08. Dezember 2014
Platz des Landtages 1
40221 Düsseldorf
Beginn 18:30 Uhr

Mehr Infos unter www.pegida.de

Zur Bürgermobilisierung ist ein Infoblatt im PDF-Format hier erhältlich :

Download Infoblatt (PDF) DIN-A4

Download Infoblatt (PDF) DIN-A5

Das Infoblatt bitte ausdrucken und überall verbreiten. (z.B. Briefkasteneinwurf,
Verteilung in Fußgängerzonen, Auslegung in Einkaufszentren, per eMail usw.)

Deutschland wacht auf ! – Wir sind das Volk !

http://www.youtube.com/watch?v=hLxahrwF6Aw

Krankenkassen stehen mit 740 Millionen Euro im Minus

M02772Seltsam, erst gestern war zu lesen bzw. suggeriert eine Studie, dass
die gesteigerte Zuwanderung den Sozialkassen einen Milliardenüberschuss
bescherte, und nun stehen die Krankenkassen mit 740 Millionen Euro im Minus.

Und da fordern die grünlackierten Hammer und Sichel – Fans,
dass allen “Flüchtlingen” die gesetzliche GKV angedeihen möge.

Wer soll das bezahlen und wovon ?

Aber vielleicht sind dies unbegründete Sorgen und die Grünen zahlen das
aus der Parteikasse. Zumal ja viel Geld bei der Unterbringung derselben
eingespart werden kann, indem, wie von Günter Grass gefordert, die
“Flüchtlinge” in Privathaushalte zwangszugewiesen werden sollten.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Netzplanet

Akif Pirincci zu Spiegel Augstein : Die hässlichen Deutschen

spiegel-hetze-620x2641Kolumne von Jakob Augstein in SPIEGEL Online :

„Die hässlichen Deutschen – Kaum steigt die Zahl der Flüchtlinge,
zeigt der hässliche Deutsche wieder seine ausländerfeindliche Fratze.“

Eine Antwort von Akif Pirinçci : „Der hässliche Millionär“

„All die Menschen, die bei uns Schutz suchen, wo sollen sie hin ?

Wer kümmert sich um sie?“

fragt ein Millionär namens Jakob Augstein aus Hamburg zwischen Zynismus und
Volksverarsche, der als „alleinvertretungsberechtigter Dauertestamentsvollstrecker
in der Gesellschafterversammlung des Spiegel-Verlags den 24-Prozent-Anteil
der Familie Augstein“ vertritt.

Aber der mit Papas Kohle pappsatt gewordene Nonstop-Talkgast in grün-links versifften
Oberverarsche-Schnatterrunden des Staatsfernsehens fragt nicht nur so scheinheilig
daher, sondern glaubt, uns mit armseliger Rhetorik Marke erstes Semester Sozialpädagogik.

„Wir haben sie kommen sehen. Aber wir haben uns nicht darauf vorbereitet.“

Wer ist „wir“?

Die Dom-Pérignon-White-Gold-Jeroboam-Champagner-Liebhaber aus dem Villenghetto
Augsteinscher Provenienz oder die Leute, die wegen den ungefragt vor ihre Nase
abgelieferten afrikanischen Drogendealern mehr als die Hälfte des Wertes ihrer
hart erarbeiteten Häuser verloren haben?

Und wenn du schon alles kommen gesehen hast, Jakob, wie viele deiner
Milliönchen hast du schon den Minarettsängern, 6-Jährige-Verschleiern
und Tugçe-Totschlägern in spe schon zugesteckt?

Von dem „24-Prozent-Anteil der Familie“, meine ich.

Aber dem Herrn Millionär geht es in Wahrheit gar nicht um „Flüchtlinge“. Was den Geissens
ihre Mallorca-Finca ist nämlich dem Jakob der Haß auf seine eigenen Landsleute, die bereits
so viele Ausländer in ihr Heimatland aufgenommen haben, daß in vielen Gebieten darin nicht
mehr ihre Sprache gesprochen wird.

Tja, der eine Pfeffersack spielt Golf und der andere kann nicht einmal
Golf spielen und holt sich seine Erfolgserlebnisse als Journalistendarsteller.

„In Dresden demonstrieren die Menschen jetzt immer montags – ausgerechnet –
gegen Ausländer. Motto: `Patriotische Europäer gegen Islamisierung des
Abendlandes.´ Inzwischen sind es ein paar Tausend, die kommen.“

Ja, das paßt dir nicht, daß die Diskurshoheit vom SPIEGEL-Chefsessel zu
den einfachen Stühlen umzukippen droht, auf denen jene sitzen, die der
Diskurs tatsächlich betrifft, nicht wahr, Jakob?

Wo kämen wir denn hin, wenn nicht schwachsinnige Politiker, Steuergeldschmarotzer von
der Migranten-und-Asylindustrie und links sektiererische Pressefritzen zu bestimmen
hätten, wen wir in unser Land aufnehmen, vor allem wie viele?!

Nein, sukzessive soll Deutschland mit nicht kompatiblen „Kulturen“ penetriert werden,
bis es von der Landkarte verschwindet. Fragt sich bloß, wo du dann leben wirst.

Ach, die Côte d’Azur hatte ich ja ganz vergessen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : mmnews.de

So funktioniert die Wohlfühldiktatur BRD

 

Würden wir in einer Diktatur leben, könnte es die Gegenstimmen zur herrschenden
Linie, von denen es in der Tat noch einige wenige gibt, doch gar nicht geben –
so der Glaube der Mehrheit.

Denn sie kennt nur das Konzept der harten Diktatur,
nicht aber das der weichen Wohlfühldiktatur.

Die weiche Diktatur greift vorwiegend auf subtile und humane Methoden zurück,
um die herrschende Linie durchzusetzen – und tarnt sich so als freiheitlich;
und wird folglich von der Masse des Volkes gar nicht als solche erkannt.

Dresdner PEGIDA Montagsdemos finden Unterstützer in weiteren Städten

Spaziergang

 

kasselWeitere Gruppen wurden in Braunschweig , Ostfriesland und Leipzig gegründet.

Weitere Informationen findet Ihr hier : PEGIDA Dresden

Spanien: Aufstandspolizei kämpft gegen aufbegehrende Spanier

AAA

In Corunia wohnt eine 72-jährige in ihrem Haus. Dieses Haus soll plattgewalzt werden mit Bulldozern weil die alte Dame das Geld für gewisse Zahlungen nicht aufbringen kann. Feuerwehrmänner weigerten sich bei dieser staatlichen Kriminalität mitzumachen und Aktivisten ketteten sich an das Dach und die Mauern an, darum steht das Haus noch in dem die alte Frau wohnt.

Wir erleben grandios die Freiheit des Westens und die Menschenrechte in der Todeszone Eurozone. In der Eurozone strömen bekanntlich Milch und Honig und es werde allen besser gehen, so lautete das verantwortungslose Gefasel damals von Politverbrechern, die sich fast alle inzwischen mit saftigsten Pensionen für sich persönlich vom Acker gemacht haben, Musterbeispiel der Kretin Janeff Kohn.

Press TV:

Spain police clash with activists over evacuation of old woman

Clashes have erupted between Spain’s riot police and activists in the northwestern city of A Corunia over the evacuation of an old woman from her…

Ursprünglichen Post anzeigen 145 weitere Wörter