Große antisemitische Kundgebung in London

Reuters/Umit Bektas    

Das ist etwas, was unsere Medien wieder mal ungern berichten wollen, denn wenn sie den stark wachsenden Antisemitismus in Großbritannien oder in den USA zeigen, können sie nicht mehr so hemmungslos auf die Schuldgefühle der Deutschen schrauben, gerade jetzt, wo sie täglich  Auschwitz-Sendungen geplant haben.

Rechtsextremistische Nationalisten planen eine Kundgebung für nächsten Monat in London gegen die „Jüdifizierung Großbritanniens“. Antifaschistische Gruppen wollen den Demonstranten „jeden Inch unserer Straße“ streitig machen.

Far-right nationalists are planning a demonstration in a London borough next month to protest the alleged “Jewification of Great Britain.” Anti-fascist groups have pledged to deny marchers “an inch of our streets.”

Der Veranstalter der Kundgebung ist BNP – die Nationalisten – zusammen mit dem Aktivisten Joshua Bonehill-Paine, und läuft unter dem Titel „Befreit Stamford Hill“.

The march, organized by British National Party-linked activist Joshua Bonehill-Paine, is called “Liberate Stamford Hill.

Bonehill-Paine ruft die Briten auf, gegen die „Jüdifizierung und antiweißen Unterdrückung“ im Norden Londons zu kämpfen.

Bonehill-Paine is calling for a “fight back” against what he calls “Jewification and anti-white oppression” in the north London area.

Rt.com

Wie es scheint, glauben also die britische Nationalisten, dass die Juden hinter der Zuwanderungspolitik Großbritannien stecken, dass es ihnen zu verdanken sei, wenn London nur noch ein globalistische Großstadt der Weltbanken ist, mit einer bunten, multikulti Völkermischung als Präkariat, wo die Urbevölkerung keine Heimat mehr findet.

Wir wollten mit diesem Artikel vor allem darauf hinweisen, dass heute in Europa nicht nur die Muslimmigranten antisemitisch sind, und auch nicht nur die „Linksextremisten mit ihrem Israelhaß“ – liebgewordene Klischees der Islamkritiker. Ja, es gibt einen rechtsextremistischen, nationalistischen Antisemitismus. Und den findet man just bei der einstigen Siegermacht und Judenzufluchtsort Großbriannien, gerade zu der Zeit, als Deutschland eine Holokaustgedenkveranstaltung nach dem anderen absolviert – allerdings ohne Putin, was manche Beobachter stört.

Auschwitz-Birkenau: Der russische Präsident sagt seine Teilnahme ab – mit fragwürdigen Argumenten.

Schon in der Vorwoche wurde bekannt, dass Russlands Präsident den Gedenkfeiern zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz fern bleiben wird.

Was wird da gespielt bei den ehemaligen Siegermächten? Doch nicht ein wenig…

Wie es in Frankreich aussieht, brauchen wir nicht extra zu berichten. Was es die USA angeht, findet man einige Berichte in unseren Archiven. Dort ist auch nicht alles reine Offenherzigkeit den Juden gegenüber, und es gibt immer wieder Anschläge auf Synagogen seitens der zugewanderten Muslimen.

In diesem Kontext wird es den Juden schwer fallen, Unterstützung und Schutz bei der Bevölkerung des jeweiligen Landes zu finden, wenn es mal ernst wird. Wer sollte schon die Haut für eine fremde Ethnie zu Markte tragen, wenn es nur mit Kälte und Abschottung honoriert wird, um nicht zu sagen, mit der Verurteilung islamkritischer Bestrebungen seitens der Jüdischen Verbänden?

http://www.kybeline.com/2015/02/03/grosse-antisemitische-kundgebung-in-london/

5 Kommentare zu “Große antisemitische Kundgebung in London

  1. „glauben also die britische Nationalisten, dass die Juden hinter der Zuwanderungspolitik Großbritannien stecken“

    Natürlich stecken die Juden hinter dem Genozid (durch Zuwanderung, Ausplünderung, Abtreibung und Gehirnwäsche) an den Weissen. Jeder der sich mit der Materie ausgiebig beschäftigt hat, weiss das!



    Stimme erheben. Nie wieder Deutschenhass!

    Gegen die Judarisierung Deutschlands!
    Deutschland bleibt deutsch!
    BRD verrecke! Es lebe Deutschland!
    „Anti-Rassismus“ ist nur ein Tarnwort für Anti-Weiss.

    Freiheitsbewegung für Deutschland und Europa
    http://europaeische-aktion.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.