PEGIDA / LEGIDA : Dresdner Thesen

PEGEIDAHeute ist der Tag gekommen um den Leuten, welche in Vorfreude darauf gewartet
haben, dass sich die PEGIDA-Organisationen deutschlandweit entzweien, zu zeigen,
wie mächtig eine Volksbewegung sein kann.

PEGIDA und LEGIDA haben zusammen die 10 Punkte-Thesen für unser zukünftiges gemeinsames
Auftreten erarbeitet. Angesichts der Vorreiterrolle von Dresden wird dieses Papier unter
dem Namen DRESDNER THESEN für unsere Arbeit verbindlich sein.

Wir sehen darin nicht nur einen Schulterschluss im Wortlaut, sondern auch einen
Schulterschluss bei der organisatorischen Arbeit. Dies schafft neue Kapazitäten
im deutschlandweiten Ausbau der PEGIDA-Orga.

Unser Hauptaugenmerk wird weiterhin auf den Sorgen und Nöten der Menschen,
hier in Ihrer Heimat, liegen. In den nächsten Wochen werden weitere Schritte
folgen, um uns zu konstituieren.

Die Thesen wurden heute Vormittag in Leipzig, Dresden
und Chemnitz an öffentliche Gebäude „angeschlagen“.

Quelle : LEGIDA Leipzig

2 Kommentare zu “PEGIDA / LEGIDA : Dresdner Thesen

  1. Zitat Udo Ulfkotte: „Das Erfolgsrezept von Bild ist einfach-die Zeitung presst Tag für Tag alle Facetten des menschlichen Lebens auf wenige Seiten. Und das in einem Erzählstil, der wie ein Groschenroman keine großen Anforderungen an den Leser stellt. Liebe und Hass, treue und Verrat, Glück und Verzweiflung, tödliche Krankheiten, Verbrechen und Politik als Machtkampf und Kräftemessen-und das alles emotionalisiert, personalisiert, simplifiziert und extrem konfrontierend präsentiert.“ Zitat ende.
    Es ist gut für Pegida ein Punkteprogramm zu haben. Was Bild-Zeitung Jahrzehnten geschafft hat, wird das Volk auch schaffen. Die Stimme des Volkes darf keine politische oder ideologische Macht ignorieren. Madelaine Chaproll

  2. Etwas Nachhilfe für Pegida / Legida und ihren Dresdner Thesen…

    Wisst ihr überhaupt wieviele Nichtdeutsche bereits in Deutschland wohnen?
    Wisst ihr überhaupt wieviele Schulklassen es bereits in Deutschland gibt ohne einen einzigen Deutschen oder mit 1 oder 2 Deutschen?

    Wie wollt ihr in 10 Jahren irgendetwas in Deutschland bestimmen, wenn die absolute Mehrheit der Jugend Ausländer im kampffähigen Alter sind? Ihr seit dann 10 Jahre älter. Was meint ihr, was die mit euch, euren Kindern und Grosseltern anstellen?

    Qualitative Zuwanderung?

    Ist qualitativer Schwachsinn. Bevölkerungsaustausch ist Genozid! Lasst die Fremden in ihrer Heimat leben.
    https://schwertasblog.wordpress.com/2014/10/21/der-freie-markt-und-einwanderung-zwei-gedankenspiele/

    Wir haben außerdem nicht das Recht, anderen Ländern ihre „qualifizierten Menschen“ zu rauben!
    Bildung und Wohlstand entstehen NICHT durch Migration.

    Menschenhandel, Verschleppung von Arbeitskräften, daß gab es doch schon alles mal.

    Es gibt keine Notwendigkeit sich Fremden zu bemächtigen, um anstehende Arbeit in Deutschland zu erledigen. Wer das erzählt hat keine Ahnung, hält Deutsche rassisch für minderwertig oder lügt dreist.

    Das Märchen vom Fachkräftemangel:
    https://www.youtube.com/results?search_query=m%C3%A4rchen+vom+fachkr%C3%A4ftemangel
    Es gibt keinen Bedarf an (fremden) Fachkräften. Wir müssen unsere eigenen (arbeitslosen!) Landsleute zu Fachkräften machen. Wie kann man bei Millionen Arbeitslosen überhaupt davon reden, fremde Arbeiter ins Land zu holen?!
    https://scontent-a-lhr.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/1374253_725780700854098_8790408033143564204_n.jpg?oh=90771bba89d1f225a426b09e747db076&oe=5567E0EE

    Deutschland braucht KEINE Zuwanderung!
    Daher ist eine Abwägung welche Einwanderung stattfinden solle, völlig überflüssig. Diese Ablenkung vom Wesentlichen entstammt den Lügenmedien.
    Ein Zuwanderungsgesetz kann ausschließlich nach dem Gesichtspunkt des Volkeserhaltes erfolgen.
    Und damit muss es sich ZWINGEND um ein NICHTeinwanderungsgesetz handeln!

    Die Einwanderung nach Kanada hat zu einer Ausrottung der Einheimischen zu einem Bevölkerungsanteil von 4% geführt. Wer sich das als Vorbild nimmt, ist ohne wenn und aber ein Genozidtäter.
    Bevölkerungsaustausch ist Genozid!

    „Keine Einwanderung“ ist die alternativlose, notwendige Maßnahme, um den Völkermord an den Deutschen zu stoppen.

    Die Deutschen brauchen keine „Entwicklungshilfe“ von Fremden, ohne die wir angeblich nicht überleben können. Das ist eine „rassistische“ unverschämte Herabwürdigung vom Deutschen Volk.

    Und zum 3. Punkt.
    Flüchtlingshilfe bedeutet nicht die Umsiedlung nach Deutschland, sondern Hilfe VOR ORT.
    Außerdem können aus geografischen Gründe seit 65 Jahren keine Flüchtlinge und sonstwie Verfolgten nach Deutschland gelangen. Ist das so schwer zu verstehen, daß die Lügenpresse nur ein Flüchtlingsmärchen erfunden hat?

    Die Flüchtlingslüge:

    Und wer dennoch ohne faktische Notwendigkeit, Fremden zeitweise Unterschlupf gewähren möchte, der soll das in seinem eigenen Haus auf eigene Kosten tun und die Allgemeinheit da raus lassen.

    Lebt das vor, was ihr von anderen einfordert!
    Aber lasst die Menschlichkeit auf Kosten anderer endlich stecken.

    Wer für einen totalen Einwanderungsstop in Tibet ist um den Genozid zu stoppen, aber gleichzeitig Einwanderung nach Deutschland propagiert ist Antideutsch.

    Asylrecht ist Genozidrecht!
    Einwanderungsland bedeutet Genozidland!
    „Anti-Rassismus“ ist nur ein Tarnwort für Anti-Weiss!
    5000 Euro Kindergeld für Deutsche Kinder!
    Deutschland und Deutsche zuerst!

    Weitere Anregungen für Pegida / Legida gibt es unter:
    http://www.europaeische-aktion.org

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.