Hier läuft echt was falsch : Wirtschaftsflüchtlinge erhalten fürs Nichtstun 61,11 Euro mehr in Österreich

ös_staHallo ihr Gutmenschen :

Wir reden hier nicht von echten
Asylanten , sondern von Sozialschmarotzern.

3 Kommentare zu “Hier läuft echt was falsch : Wirtschaftsflüchtlinge erhalten fürs Nichtstun 61,11 Euro mehr in Österreich

  1. Und was sagt Amnesty International dazu? (Ironie off)

    Österreich wird ähnlich gut „bereichert“ wie wir.
    Aber warum die Schweiz es sich antun will, 3000 Syrier aufzunhemen – ohne Not?! Die sind „neutral“ und nichtmal in der NATO.
    Voll morbide. Die haben sich kolossal verschlechtert; da sie immer mehr ihrer eigenen Mörder & Unterdrücker ins Land holen.
    http://www.nzz.ch/schweiz/sommaruga-und-burkhalter-wollen-3000-fluechtlinge-aufnehmen-1.18496243

  2. Und was sagt Amnesty International dazu? (Ironie off)

    Österreich wird ähnlich gut „bereichert“ wie wir.
    Aber warum die Schweiz es sich antun will, 3000 Syrier aufzunhemen – ohne Not?! Die sind „neutral“ und nichtmal in der NATO.
    Voll morbide. Die haben sich kolossal verschlechtert; da sie immer mehr ihrer eigenen Mörder & Unterdrücker ins Land holen. (Und das Bankgeheimnis ist so löchrig, wie ihr Käse).
    http://www.nzz.ch/schweiz/sommaruga-und-burkhalter-wollen-3000-fluechtlinge-aufnehmen-1.18496243

  3. Pingback: Hier läuft echt was falsch : Wirtschaftsflüchtlinge erhalten fürs Nichtstun 61,11 Euro mehr in Österreich | volksbetrug.net | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.