Huffington Post : PEGIDA zu teuer für die Demokratie

img_012Der aktuelle Artikel in Deutschlands überflüssigster Zeitung,
der “Huffington Post” riecht verdammt nach Faschismus :

In Dresden sind für die Sicherung der wöchentlichen Pegida-Demonstrationen
bisher rund 80.000 Arbeitsstunden für die Polizei angefallen.

Es handele sich hierbei ausschließlich um die Einsatzseiten während
der Veranstaltungen, die Vor- und Nachbereitungszeit komme noch dazu,
so das sächsische Innenministerium.

Zur Höhe der entstandenen Kosten machte das Ministerium keine Angaben.
Sie würden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel
abgedeckt, hieß es. Eine gesonderte Kostenberechnung erfolge nicht.

Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Sachsen, Hagen
Husgen, verwies in dem Zusammenhang auf das Sächsische Kostenverzeichnis.

Demnach komme man auf Gesamtkosten in Höhe von knapp 2,9 Millionen Euro…

Interessanterweise erklärt uns die “HP”, wer eigentlich die Kosten verursacht :

Husgen warnte außerdem vor einer Überbelastung der Beamten.

Die Demonstrationen der “Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des
Abendlandes” (Pegida) hatten seit Oktober vergangenen Jahres immer wieder
auch Gegendemonstranten auf den Plan gerufen…

Es sind also die Linksfaschisten, die mit ihren Gewaltorgien die Demokratie zertrümmern
wollen und den Preis so hoch treiben. Von daher ist die Überschrift “PEGIDA kostet
den Steuerzahler Millionen Euro” eine Frechheit !

Quelle : Journalistenwatch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.