Österreich : Herbert Kickl (FPÖ) – Illegale Einwanderung ist nicht zu dulden !

 

Am Montag präsentierte Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) den Abgeordneten des
Hohen Hauses in einer Sondersitzung des Nationalrats seine Sichtweise zu den
Ergebnissen des EU-Sondergipfels vom 23. April zur Flüchtlingstragödie im Mittelmeer.

Die Staats- und Regierungschefs haben dabei beschlossen, die Präsenz auf See
zu verstärken, gegen die Schlepper vorzugehen, irreguläre Migrationsströme
zu unterbinden und die interne Solidarität und Verantwortung zu stärken.

Faymann wiederholte in seiner Erklärung die Idee,
die Flüchtlinge nach Quoten in der EU aufzuteilen.

FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache sagte dazu in seinem Debattenbeitrag, dass
„eine Quote wohl notwendig ist, diese kann aber nach oben hin nicht offen sein“.

„Den Schlepperbanden, denen viele der Flüchtlinge viel Geld gezahlt haben,
muss der Nährboden entzogen werden“, forderte Strache und weiter :

„Man sollte sich daher das Beispiel Australien ansehen, die solche
Flüchtlingsschiffe abfangen, die Menschen in Sicherheit bringen,
diese dann aber zu ihrem Aufbruchsort wieder zurückbringen“.

Ein Kommentar zu “Österreich : Herbert Kickl (FPÖ) – Illegale Einwanderung ist nicht zu dulden !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.