Wie man sich gegen „Ausfertigungen“ wehren kann

beschluss-seite-1-1024x1000Die ZPO wurde 2013 geändert. Jetzt müssen Gerichte keine Urteile mehr
zustellen, sondern Abschriften. Damit gibt der Gesetzgeber indirekt zu,
dass Gerichte massenweise Täuschung im Rechtsverkehr begangen hatten
und offensichtlich noch begehen.

Wie man sich wehren kann zeigt der Film.

Ein Kommentar zu “Wie man sich gegen „Ausfertigungen“ wehren kann

  1. Die haben auch schon 2011 Ausfertigungen ohne Verlangen zugeschickt.
    Ich hab so ein Ding, ohne Verhandlung und rechtliches Gehör über eine Anschuldigung, die
    jeder Grundlage entbehrte, einfach eingestellt wurde, ohne dass ich wusste, dass es ein Verfahren gegen mich gab, (Scheinverfahren ohne mein Wissen mit keinerlei Grundlage) und dann steckte ein grauer Umschlag mit einer Ausfertigung im meinem Briefkasten, dass ein Verfahren gegen mich eingestellt wurde, selbstverständlich auch nicht unterschrieben.

    Da hat die Firma Amtsgericht ja richtig gute Arbeit geleistet, man kann nur noch staunen . Offenbar mussten sie dann 2013 mal nachbessern um ihre 1000fachen Betrügereien mal versuchen zu rechtfertigen. Für die Gläubigen!
    Aber mal im ernst:
    Können Firmen Gesetze machen?
    Können Firmen hoheitlich handeln?
    Muss man an Firmen Steuern zahlen?
    Kann man Firmen wählen?

    Hier ist alles Firma auch die Regierung der Bundesrepublik Deutschland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.