Strafantrag gegen den Beitragsservice – Der Fall Landshut

Rundfunkbeitrag_38859731_620Ein schlauer Mensch hat den Betrugs -ääh- Beitragsservice sowie den Obergerichtsvollzieher
angezeigt und Strafantrag bei der Staatswanwaltschaft gestellt.

Die Staatsanwaltschaft Landshut eröffnete daraufhin unter dem Akten-/
Geschäftszeichen 71 AR 84/15 103 am 04.März 2015 ein Vorermittlungsverfahren.

Der Artikel ist vom 26. März 2015 – diese Zeitung berichtet : Kraftzeitung

Die angezeigten Straftatbestände zum nachlesen :

§267 Urkundenfälschung (StGB)

§132 Amtsanmaßung (StGB)

§240 versuchte Nötigung

7 Kommentare zu “Strafantrag gegen den Beitragsservice – Der Fall Landshut

  1. Sauber! Wenigstens Bayern hat nicht nur eierlose Lurchen. Wenn das Schule macht, zwingen wir die schon in die Knie, schließlich können die nicht 80 Mio. Leute einfahren lassen.

  2. Sauber! Wenigstens Bayern hat nicht nur eierlose Lurchen. Wenn das Schule macht, zwingen wir die schon in die Knie, schließlich können die nicht 80 Mio. Leute einfahren lassen.

    (Netter Hinweis: „Du veröffentlichst Kommentare zu schnell. Schalte einen Gang runter“.
    Die sind ja beim ersten Mal nicht veröffentlicht, darum ja der zweite Versuch.)

  3. Das ist der richtige Weg!
    Auf keinen Fall dürft Ihr dem Beitragsbescheid (welcher sowieso nicht unterschrieben ist) wiedersprechen, damit erkennt Ihr den Bescheid und deren Forderung an. Und auch NICHT dagegen Klagen!! Da die Rundfunkanstalten die Verwaltungsverfahrensgesetze der Länder nicht anwenden dürfen,
    bsp. Hessen Art.2 Abs.1
    „Dieses Gesetz gilt nicht für die Tätigkeit der Kirchen, der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften sowie ihrer Verbände und Einrichtungen und für die Tätigkeit des Hessischen Rundfunks.“
    Ihr eröffnet denen dann die Anwendung dieser Gesetze, welche sie dann gegen Euch verwenden!
    Sobald jemand (Vollstreckungsbeamter oder Gerichtsvollzieher) Zur Vollstreckung kommt oder diese ankündigt, müßt Ihr Euch unbedingt den Vollstreckungsbescheid kopieren lassen oder in Kopie aushändigen lassen. Seit ruhig kreativ warum Ihr das Ding braucht, einfach so rücken die das nicht raus. Denn das ist ja das Beweisstück Nr.1 für die Urkundenfälschung!
    Paßt den Strafantrag auf Eure Situationen an! Nehmt KEINE Musterschreiben! Wird das Verfahren eröffnet, seit Ihr Geschädigte und Zeugen, die sind die Verbrecher! In einem laufendem (Ermittlung-) Verfahren darf dann auch nicht vollstreckt werden! 😉 Ganz Wichtig, laßt Euch nach der Vollstreckungsankündigung nicht zu viel Zeit, denn auch für den Strafantrag gibt es Fristen! Stellt den Strafantrag und NICHT die Strafanzeige! Und immer schön, am Besten ganz besonders Höflich bleiben! 😉

    Recht ist nur für den Wissenden da! Also lest die Gesetze!

  4. Ich stimme „Die Zecke“ voll zu, wer an die GEZ schreibt, stimmt zu- akzeptiert die als Kontrahent.
    Ich warte mit meinen Strafantrag ab, bis die Todesstrafe in Deutschland wieder eingeführt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.