Flüchtlingsheim: Jetzt wird die Schweiger-Nummer zur Luftnummer?

von Janina

Seit Wochen schlüpfen Presse und die Öffentlich-Rechtlichen Medien in die Rolle des Promoters für das „Vorzeige“-Flüchtlingsheim von Til Schweiger, die die ganze Angelegenheit beschrien, kritiklos und triefend vor Kleiner-Leute-Moralismus befördert und propagiert haben.

Til SchweigerNun entwickelt sich das „Flüchtlingsheim“-Projekt immer mehr zur Farce, denn Schweigers Partner sind vermutlich nicht kreditfähig bzw. in den Büchern der Wirtschaftsauskunfteien mit einem deutlichen Negativwert zur Bonität geführt.

Eine einzige echte Recherche hätte in kürzester Zeit die bereits allseits vermutete Sachlage an das Tageslicht gebracht, aber die Inszenierung einer humanitären Hilfe für „Flüchtlinge“ ist einfach zu schön, um wahr zu sein. Die Medien als auch die Politik fallen darauf rein und blamieren sich, am Ende die Leere vom dröhnenden Nichts, dabei hätten sie es wissen müssen: Til Schweiger, der Mann ist Schauspieler und Regisseur – sorry – Schauspielerin und Regisseurin.

Niemand kommt offensichtlich auf die Idee, dass es nichts anderes als ein misslungener und mieser PR-Gag ist. Auch die niedersächsische Landesregierung trabt wie ein Frischling in diese Falle. Til Schweiger hat sich in die Medien gebracht – mehr aber auch nicht! Wenn Herr Schweiger wirklich hätte etwas tun wollen, so wäre es besser gewesen, still und heimlich eine der vielen seriösen Hilfsorganisationen zu unterstützen. Aber nein, stattdessen wird die „Windmaschine“ angestellt, Kritiker übel beschimpft und als Idioten bezeichnet.

Nun schauen wir gespannt, welche weiteren Details demnächst an die Öffentlichkeit kommen, gespannt auch drauf, was Til Schweiger die nächsten Tage ablässt. Til Schweiger hat sich mit der schlechten PR-Nummer keinen Gefallen getan, auch die Pöbeleien auf Facebook hier hier hier hier gegen Einwanderungskritiker tragen zum Imageverlust bei.

NDR.de berichtet über die Zweifel der Partner von Til Schweiger

Spürnase Bernd U. H.


Original und Kommentare unter:

3 Kommentare zu “Flüchtlingsheim: Jetzt wird die Schweiger-Nummer zur Luftnummer?

  1. Es hat sich „Ausgeschweigert“. (Gott sei dank)
    Nach dem was der alles abgelassen hat, werde ich alle seine Projekte boykoktieren.
    Nicht nur das er sich schamlos an Steuerzahlers Topf bedient haette, nein das hat er vorher schon, Nein er muss auch noch ueber sein eigenes Volk herziehen.
    Scham bzw Schamgefuehl ist etwas was wohl nicht mehr jeder besitzt.
    Herr Schweiger scheint zu vergessen was in deutscher Geschichte so vorgefallen ist. Ein Elternteil von mir ist auch Fluechtling. Nur war es eine Deutsche aus oestlichen gefilden.
    Und auch die wurden nur ungern gesehen. Was mit „Auslaendischen“ „Migranten“
    passiert, passiert nicht auf des deutschen veranlassung, sondern wegen der Deutschen.
    Schweiger schweigen Sie bitte. Ueber 16 Millionen Vertriebene Seelen werden es Ihnen danken !

  2. Sehr geehrter Herr Til Schweiger,
    Ihr Engagement und Ihren Einsatz für Flüchtlinge, die, aus welcher Motivation auch immer, zur Zeit in die EU und speziell nach Deutschland in täglich in wachsender Zahl kommen, ehrt Sie und dafür meinen ganzen Respekt.
    Jedem Menschen (und selbstverständlich auch jedem Deutschen), der in Not gerät, gebührt Hilfe, und zwar ohne Vorbehalte. Das alleine ist reine menschliche Verpflichtung – ungeachtet von irgendwelchen Gesetzen, die diese menschliche Verpflichtung regulieren wollen!
    Herr Schweiger, Sie sind ein intelligenter Mensch.
    Von daher unterstelle ich, dass Ihnen die (Hinter-)Gründe, warum diese ganzen Menschen aus ihren Heimatländern flüchten, nicht gänzlich unbekannt sind.
    Ich erwarte nicht, dass Sie dies mit den in den MainStreamMedien behaupteten Gründen „Bürgerkrieg“, IS-Terror, Dhjihad usw. argumentieren.
    Und erst recht nicht erwarte ich eine Begründung für Ihr Engagement mit „der Verantwortung auf Grund unserer (jüngeren) Geschichte“, wie das von Herrn Gauck und anderen politischen „Volksvertretern“ propagiert wird.
    Was ich von Ihnen in Ihrem Engagement erwarte ist, das Sie nicht nur Medienwirksam gegen den „braunen“ Terror sprechen, sondern auch Ross und Reiter der Ursachen dieser Ströme von Menschen aus den Krisenregionen der Welt nach Europa und Deutschland nennen.
    Deutschland ist Waffenexporteur an dritter Stelle aller Waffenproduzierenden und –exportierenden Länder der Welt. Mit deutschen Waffen, mit deutschen Soldaten und mit deutscher Waffentechnik wird genau das Elend über die Menschen gebracht, das aus (welt-)politischen Gründen der Supermacht USA losgetreten wird.
    Ich (Jahrgang 1954) weiß aus eigener Erfahrung, dass 70 Jahre Umerziehung zu den Doktrinen der Siegermächte ( in Ost wie in West) ihren verheerenden Einfluss auf uns, unser Denken und unser Verständnis für unsere Kultur und unsere Geschichte gezeitigt haben.
    Ich habe lange Zeit nicht verstanden warum meine Eltern (Jg. 1925 und 1929) wie auch meine Großeltern, väterlicher- wie auch mütterlicherseits- die beide zwei Weltkriege erlebt hatten-meine Fragen zu den unterschiedlichen Wahrnehmungen in der nachkrieglichen Geschichtsdarstellung und den Schilderungen der Zeitzeugen (meine Großeltern und Eltern, Großonkeln, Tanten etc.) nicht beantworten konnten oder wollten. Die Antwort ist einfach: weil die Wahrheit mit Gefängnis bedroht ist. Wer die Wahrheit sucht und findet und sie dann auch noch ausspricht, geht in den Knast. (S. Horst Mahler e.a.)
    Das „braune Pack“ das Ihr neuer Freund Sigmar Gabriel gerne hinter Gittern sehen möchte, ist Teil der Deutschen, die sich auf ihre Weise gegen Überfremdung wehrt. Das ist ihr gutes Recht(solange gewaltfrei), weil sie damit ihre Meinung ausdrücken. Anders ist es, wenn dabei Flüchtlingsheime oder Flüchtlinge direkt mit Gewalt angegriffen werden. Das ist ebenso menschenverachtend wie die Politik, die dieses ganze Flüchtlingsdrama auslöst!
    Wie ist es aber mit dem „braunen Pack“, mit dem unsere Bundesregierung und damit auch Ihr neuer Freund Sigmar Gabriel Arm in Arm in einen neuen Krieg gegen die Sowjetunion ziehen? Poroschenko und die braunen Machthaber in der Ukraine? Wo Menschen für einen Wirtschaftskrieg (wie auch andernorts und immer) ermordet werden? Wo US-Strategen einen atomaren KLEINEN Atomwaffeneinsatz gegen die Russen vor unserer Haustüre für machbar halten?
    Strategen einer Nation, die die Urbevölkerung (des von europäischen Einwanderern/ Wirtschaftsflüchtlingen okkupierten Amerikanischen Kontinents) in einem gnadenlosen Krieg der Landnahme und des Raubes ihrer Territorien und Ressourcen nahezu ausgelöscht haben?
    Sehen Sie nicht die Parallelen? Die Geschichte wiederholt und wiederholt sich.

    Herr Schweiger, werden Sie wach und sprechen diese Dinge in Ihren medialen Auftritten an.
    Sie haben meine volle Unterstützung.
    Ohne (verfälschte) Geschichte kein Volk, keine Nationalität, keine Kultur -eigene Musik, Film, Wissenschaft, Lehre, Brauchtum u.v.m.-
    Herr Schweiger: lassen Sie sich nicht vereinnahmen mit Ihrer medialen Wirkung von der Politik, hinterfragen Sie Ihre Motivation und die politischen Einflüsse auf Ihr Handeln.
    In diesem Sinne
    Mit freundlichen Grüßen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.