Asylbewerber Ausschreitungen in Suhl : Eisenstangen von der Regierung

Streit-in-Suhler-FluechtlingsunterkunftInzwischen treffen die ersten unabhängigen Berichte aus der autonomen Gebirgsrepublik
Suhl ein. So wurde das Gebiet der Franken, der Bezirk Suhl, in der Russenzeit genannt.
Torsten Kaufmann, der nur 150 m vom Erstaufnahmeheim in Suhl-Friedberg entfernt wohnt,
berichtete per Telefon aus dem Kampfgebiet.

Die Niederschrift des Telefonats läuft derzeit im Netz um :

„Die Auseinandersetzungen gingen bis weit nach Mitternacht. Nachdem auch die Polizisten
massiv angegriffen wurden und um Leib und Leben fürchten mußten, sind sie dazu übergegangen,
das Haus zu verlassen und abzuschirmen, um die Situation unter Kontrolle zu halten.
Vermutlich durften sie auch nicht gewaltsam gegen die Asylanten vorgehen.

Unter ihren Rufen “Allahu akbar” (Gott ist größer) und “Fuck Germany” (F… Deutschland)
haben die Bewohner im Haus eine Massenschlägerei geliefert und sind zeitweise aus dem
Haus gekommen,um mit Eisenstangen und sonstigen Waffen hauptsächlich auf Autos einzuschlagen.

Von Zeit zu Zeit haben sie ihre Verletzten aus dem Haus getragen und auf den Rasen
geworfen. So konnten diese durch die Polizisten und Rettungskräfte der medizinischen
Versorgung zugeführt werden.

Für die Asylanten gehörte der Zwischenfall zur alltäglich Normalität bzw. sie fühlen
sich in ihrem Verhalten weiter bestätigt. Einige von ihnen wurden heute vormittag in
der Fußgängerzone in der Suhler Innenstadt beobachtet, wie sie Passanten und Mitarbeiter
von Einkaufsläden anpöbelten.

Der Sicherheitszaun um das Asylheim, der vom Suhler Bürgermeister bereits seit längerer
Zeit gefordert wird, wurde bisher durch die Fraktion der Linken im Stadtrat, allen voran
Ina Leukefeld, verhindert, weil man die Flüchtlinge ja in ihrer Freiheit nicht einschränken
könne.“

Soweit der telefonische Frontbericht aus Suhl.

Tatsächlich stellt die Linke in Suhl die stärkste Fraktion im Stadtrat, nämlich 12 von
36 Abgeordneten. Also müssen noch andere die Linke unterstützen, damit eine Mehrheit
zustande kommt. Frau Leukefeld war früher übrigens Mitglied der roten Gestapo.

Da drängt sich freilich ein furchtbarer Verdacht auf :

Wer hat die Ausländer mit Eisenstangen versorgt? Es kann doch nur die rot-rot-grüne
Regierung des Freistaats gewesen sein. Das Heim wird nicht von der Stadt, sondern von
der Landesregierung bewirtschaftet und aufrechterhalten. Hat die Staatssicherheit die
Waffen verteilt mit denen unsere deutschen Polizisten von Ausländern vermöbelt werden?

In einem Video ist zu sehen, daß auch Tischbeine abgebrochen wurden. Wieso haben die
Tische im Heim Beine, die man abbrechen kann? Das muß doch Absicht sein oder ist die
Landesregierung nicht ganz dicht?

Wer bezahlt den aufwändigen Polizei- und Rettungsdiensteinsatz? Hoffentlich macht
mal Til Schweiger die dicke mit GEZ-Zwangsgebühren des deutschen Volkes prall
aufgepumpte Brieftasche auf.

Er kann auch gleich noch die Schäden an den Fahrzeugen in der Umgebung mit regulieren.
Denn Worte allein sind fad, wir wollen endlich Taten von diesem Schauspieler sehen.

Für die Ausrüstung der Polizei habe ich mal eine Anregung :

Ein Polizeiauto, das nicht zerkloppt werden kann, sieht so aus :

100_6926Zu Ina Leukefelds Zeiten befand sich übrigens als kleine Ironie der Weltgeschichte
ausgerechnet die Offiziers-Hochschule der Grenztruppen in Suhl-Friedberg, wie H.
Thieler recherchiert hat :

Alle Genossen Offiziersschüler (/Innen gab es nicht) waren SED-Mitglieder. Alle waren
Atheisten. Im Politunterricht lernten sie, dass die Religionen absterben. Alle wurden
dazu ausgebildet, ungesetzliche Grenzübertritte mit allen Mitteln zu verhindern.

Dazu hatten sie eine „Lehrgrenze“, Kampfbahnen,
Häuserkampfobjekte, Spreng- und Schießplätze.

Ein roter Fluch liegt auf dem Friedberg.

Ausschreitungen im Flüchtlingsheim Suhl

von Wolfgang Prabel

Quelle : Journalistenwatch

9 Kommentare zu “Asylbewerber Ausschreitungen in Suhl : Eisenstangen von der Regierung

  1. Moin Moin alle zusammen!!

    Die armen Flüchtlinge – so traumatisiert sind sie und dann das noch – sie rufen “Allahu akbar“ und “Fuck Germany“ – die müssen so eine Angst haben, das jeder Zeit die SS vorbei kommen könnte und sie ins Konzentrationslager zu verfrachten.

    Tja – da wird es aber höchste Zeit, das Naziregime wieder schnellstens zu verlassen, da ja alles hier so scheiße ist – außer unser Geld natürlich‼

    Eins kann ich vom Werkschutz mit der Wortmarke POLIZEI nicht verstehen – wäre ich der Einsatzleiter gewesen, dann hätte ich die Bude mit dem SEK stürmen lassen und denen so was vors Maul gehauen, das diese freiwillig unser schönes Land verlassen.

    Und noch was, wäre ich meinen Job danach los, egal, ich hätte das voll und ganz durchgezogen diese Nummer‼‼

    Mit deutschem Gruß

  2. @ Schmitti,
    ja und als Eisatzleiter oder Bezirkswerksschutzmeister wuerde ich da jeden Tag ne Hundertschaft rein schicken.
    Und natuerlich auch alles durchsuchen lassen, nach Drogen und illegalen Waffen usw. und wennes not tut, geht das auch 2 oder drei mal am Tag. Bis das Pack sich benimmt, oder eben wieder zurueck in die Heimat meochte.
    Aber gewisse Dinge gelten halt nur gegen Deutsche.

  3. Wurden die gewalttätigen Asylbewerber in Suhl von Linken mit Eisenstangen versorgt?

    Viele extreme Linke haben doch ihren Deutschenhass („Bomber Harris do it again“) und ihre Vernichtungsfantasien für Deutschland („Deutschland verrecke“) oft genug zum besten gegeben. Die freuen sich jetzt, daß alles was sie sich gewünscht haben und woran sie so eifrig gearbeitet haben, jetzt Eintritt.

    Deutschland auf den Weg zum Bürgerkrieg dank der antiweißen Genozidhelfer (Einwanderungsbefürworter, Flüchtlingshelfer), Zuwanderer und „Flüchtlinge“:

    Geplanter Bürgerkrieg in Deutschland. Christoph Hörstel:

    „Flüchtlingsaufnahme“ ist nur ein Tarnwort für Weißen Genozid.
    Bürgerkrieg in Deutschland stoppen.

    @ Schmitti
    Job los? So einem sollte man eine Auszeichnung verleihen, für den Einsatz zur Abwehr der Invasorenarmee.

  4. Ich wohne nicht weit von Suhl.Was sich in der letzten Zeit hier abläuft ist nicht gut.Diese Flüchlingspolitik von Frau Merkel und dieser „Bundesregierung“ ist absolut daneben.Man muss es einfach sagen ,das diese Regierung versagt hat!!!!!z.B. Griechenland:
    Was ist passiert…..? Europa( Deutschland) zahlt.Neuer und alter Regierungschef von Griechland ist einfach clever und führt unsere Politiker an der Nase herrum!

    Flüchtlingspolitik:Jeder der realitisch alles beobachtet sieht wie alles ausser Kontrolle gerät.Es wird keine kritischen Äußerrungen zu diesem Thema erlaubt-zuviel zum Thema „Meinungsfreiheit!Wer trotzdem kritische Worte anbringt ist sofort ein RECHTER.Ich finde das nur beschämend!!!!!!!!!!!!!

    Kundus-Afganistan: Warum waren Soldaten in Kundus und haben ihr Leben verloren, wenn es jetzt genauso ist wie zuvor?????????

    Alles das ist richtiger Zündstoff für einen Bürgerkrieg in Deutschland und „Unsere Regierung bittet um Verständnis“ICH schäme für diese Regierung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.