Alles Nazis außer „Mutti“ ? – Demonstranten gegen Merkel in Heidenau am 26.8.2015

merkel-demo-702x336Protestierer rufen „Volksverräterin“ und „Wir sind das Pack“.

So hatte die Kanzlerin sich ihren ersten Besuch in einem Flüchtlingsheim nicht
vorgestellt: Im sächsischen Heidenau sammelten sich heute schätzungsweise 400
Demonstranten, um die Kanzlerin lautstark zu begrüßen. Jubelperser sind zumindest
auf den Tagesschau-Mitschnitten keine zu sehen… Und 400 Leute sind tagsüber, wenn
viele noch arbeiten müssen, in so einer Gemeinde eine recht stattliche Zahl.

Skandiert wurde „Volksverräterin“ und „Wir sind das Pack“ – in Anlehnung an Sigmar
Gabriels Beleidigung von gestern, die Störer seien allesamt „Pack“ und müssten
weggesperrt werden. Während die Mainstreammedien durchgängig von „rechten Demonstranten“
sprachen, machen die Bilder von vor Ort deutlich, dass auch viele ganz normale Leute
ihrem Unmut Luft machten. Am Ende ruft einer dazwischen: „Für alles ist Geld da, nur
für die eigenen Leute nüscht.“ Wer wollte da widersprechen…

Alle Blockparteien und die angeschlossene Einheitspresse hatten sich in den Tagen
zuvor auf Heidenau eingeschossen. Tatsächlich war es am Freitag und teilweise auch
in den Folgetagen zu unentschuldbaren Übergriffen auf Polizeibeamte seitens etlicher
Protestierer gekommen.

Dabei wurde in den Medien allerdings gezielt ausgeblendet, dass am vergangenen Freitag
zunächst 1.100 Bürger vollkommen friedlich demonstriert hatten. Die Ausschreitungen
fanden über drei Stunden später statt. Neben politischer Idiotie sollte man auch das
Mitwirken staatlicher Agents provokateurs dabei nicht ausschließen.

Der friedliche Protest wurde auch am vergangenen Montag von der überregionalen Lügenpresse
ignoriert, als sich in Dresden mit über 8.000 Menschen die bisher größte Pegida-Demonstration
seit Februar zusammenfand. Es geht immer nach dem Motto: Wir zeigen nur die Extremisten und
Gewalttäter, aber nicht die ehrlich besorgten Bürger – damit wir alle in einen Sack stecken
und mit der Nazi-Keule draufkloppen können.

Natürlich kann sich kein Staat bieten lassen, dass seine Beamten von Politkriminellen oder
Besoffenen angegriffen werden. Doch wo bleibt die „ganze Härte des Gesetzes“ (Innenminister
Thomas de Maizière) , wenn linke Gewalttäter auf die Polizei losgehen?

Ein Beispiel aus Leipzig vom 5. August 2015: Antifanten verwüsteten zuerst
Büroräume der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry und anschließend eine Polizeistation
in derEisenbahnstraße, ein Polizeiwagen wurde angezündet.

Die linksextremen Tatverdächtigen wurden sogar auf frischer
Tat ertappt – aber schon bald wieder freigelassen !!

Die Staatsmacht misst mit zweierlei Maß: Auf dem linken Auge ist sie blind – und rechts
wird jeder Bürger in die Nazi-Ecke gedrückt, der in der Asylfrage nur auf die Einhaltung
der Gesetze pocht.

Man muss sich nicht wundern, wenn da die Stimmung eskaliert… Trotzdem ist jetzt Besonnenheit
die erste Bürgerpflicht: Protestieren und demondstrieren – unbedingt, es ist höchste Zeit!

Aber immer gewaltfrei – und nicht gegen die Flüchtlinge, sondern
gegen die Politiker, die diese nach Deutschland gelockt haben!

Abfahrt von Bundeskanzlerin Merkel – Heidenau , 26.08.2015

von Jürgen Elsässer

Quelle : Compact Online

3 Kommentare zu “Alles Nazis außer „Mutti“ ? – Demonstranten gegen Merkel in Heidenau am 26.8.2015

  1. Merkel und Co suchen ein neues Volk weil das anderer ihnen nicht mehr folgt. Täglich werden immer mehr Göbelschnauzen auf Sendung gebracht um die Menschen wie 1933 einzuschüchtern ihre Meinung zu äußern. Keiner hat mehr widerstand der NSDAP entgegen gebracht weil sie ja gleich vernichtet wurden. Wir haben die gleichen Leute an der Macht die wie Hitler einfach entscheiden wer in Land darf und wer ausgewiesen wird.
    Für was das Geld des Volkes ausgegeben wird. Heute kauft man sich erst mal Bürger ein um ein Legitimes Regime zu werden gegen wieder Sprüche geht man mit Täglichen Göbelschnauzen aus TV und Radio Sendung. Gehirnwäsche wie bei Hitler und in der DDR-GmbH, Damit will man wie 1933 erreichen das keiner mehr der NSDAP widerspricht und dem Volk den totalen Krieg erklären kann. Unsere Großväter und Väter wurden ja wenigstens noch gefragt ob sie den totalen Krieg wollten. Die Volksverräter Händel einfach und setzen sich immer mehr über die Meinung des Volkes hinweg. Also wieder eine NSDAP klicke. Die diesmal nicht mal Legitim ist sich selbst und lügnerisch unter beschlag Name alles Eigentums des Volkes. Erpressung, Enteignung , Folter und Mord ist ihr Handwerk um an ihr Ziel zu gelangen. Da sie von dem recht mähnigem Volk abgelehnt werden kaufen und Handel sie mit Flüchtlingen. Die Schleuser werden geduldet um genügend unaufgeklärtes Personal ins Land zu bringen. Das die Flüchtlinge aber wie unsere Großväter und Väter ganze Generationen Verkaufen auf verderben und gedeih wissen sie nicht. Unsere Großväter und Väter haben auch diesen Verlogenen Gesindel geklaubt und was ist rausgekommen? Der Anschluss an eine Kriegsnation der USA die TOTALE und koste was es wolle Kontrolle über die Welt haben möchten. Deshalb führen sie Kriege über Kriege und überfallen täglich mehr Länder , zerbomben sie und spielen den guten Onkel Sem um sie aufs neue tagtäglich zu Vergewaltigen, Erpressen, Versklavung. Wir Deutschen der Nachkriegsgenerationen haben keine Schult an den Grausamkeiten des zweiten Weltkrieges und haben auch keine schuld an der Barbarei der jetzigen BRD – GmbH die wie Hitler genau so Grausam Krieg gegen das eigne Volk und gegen die Völker Europas und der Dritten Welt führt.

  2. Augenzeuge schreibt von geplanter Eskalation durch BFE in Heidenau:

    Wo bleibt eigentlich die „ganze Härte des Gesetzes“ gegen kriminelle Ausländer, gegen randalierende Asylinvasoren die Allahu Akbar und Fuck Germany rufen und reihenweise Autos demolieren und mit Eisenstangen die Gegend verwüsten und auf „Ungläubige“ Menschenjagd gehen?

    Ein Opfer der Asylantenausschreitung in Suhl / Friedberg berichtet:

    Migrassoren verwüsten Suhl Friedberg:
    youtube.com/watch?v=ud23MxLb3pQ

    Asyl-Terror in Suhl / Jagd auf ungläubige Kuffar, Allahu Akbar Jihad Gewalt:
    youtube.com/watch?v=Ap8GSSitOFs

    Asylbewerber filmt die islamistischen Ausschreitungen in der Erstaufnahmestelle für Asyltruppen in Suhl am 19.08.2015:
    youtube.com/watch?v=vcdivkjc6nc

    „und nicht gegen die Flüchtlinge, sondern gegen die Politiker, die diese nach Deutschland gelockt haben!“

    Dem kann ich mich uneingeschränkt anschließen. Ergänzen würde ich noch, demonstrieren muss man direkt vor den Privathäusern der Volksverräter.

    Pazifismus ist Werbung für Selbstmord

    Ich bin Heidenau.
    Gegen die Flüchtlingslüge.
    Völkermord ist bunt.
    Volksverräterin Merkel weg.

    Ps. „Nazi“ ist nur antiweißes und antideutsches Hasswort von Antiweißen, die den Weißen Genozid wollen.

Schreibe eine Antwort zu Runenkrieger11 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.