Sigmar Inquisitor Populi Teutonici Gabrielus

20130405_SPD_150_Jahre_Sozialdemokratie„Griesgram Laib“, „alias Mr.Bergig“ (beides Anagramme von „Sigmar Gabriel“), nicht
größter, aber wohl schwerwiegendster Vizekanzler aller Zeiten, sabbert, kreischt und
flehmt nach Bestrafung sogenannter „rassistischer Hetze“ in den sozialen Medien.

Er findet daher den „Vorstoß“ von Justizminister Heiko Maas „gut“,
härter gegen „rassistische Postings“ bei Facebook und Co. vorzugehen.

Ja, nehmt sie ran, die deutschen „Rassisten“, geilt Euch auf, Ihr Tugendhaften, Ihr
Inquisiteure, Ihr Robespierres und Ideologiewächter, Ihr scheinheiligsten und
muckerhaftesten Heuchler aller Zeiten in Deutschland!

Zieht sie hoch, Eure Lefzen, zeigt die falschen Zähne – und jauuuuuuult!

Ihr wisst ja nicht einmal was „Rassismus“ ist, oder lernt Ihr das bei Euren vorgesetzten
Illuminierten in Seminaren? Ist „Rassismus“, wenn ein Volk danach trachtet, seine Leitkultur
zu erhalten, seine Sprache zu pflegen, sich nicht als „Scheiß-Deutscher“ beschimpfen zu
lassen, seine Kinder in gewaltfreien Schulen unterbringen zu können?

Es fehlt nicht mehr viel, dann ist das bereits Rassismus.

Vielleicht schon morgen.

Warum ist es denn in Israel kein Rassismus, wenn (wirkliche) Flüchtlinge bzw. Asylanten
interniert werden, früher 20, jetzt 12 Monate, und danach „Stadtverbot“ für bestimmte
Regionen und für jeweils zehn Tage 36 Euro Taschengeld erhalten, von dem sie sich
ernähren müssen.

Warum ist es denn dort kein „Rassismus“, wenn viele auch in unsichere Herkunftsländer
abgeschoben werden? Denken die Israelis vielleicht zu viel an sich? Und was ist mit
Saudi-Arabien? Sind gläubige Muslime nicht dort am besten aufgehoben, wo sie zusammen
mit ihren Brüdern „Allahu Akbar“ skandieren können, und ihre Rache befriedigt wird,
weil man das absichtliche Herausreißen einer Koranseite möglicherweise gar nicht überlebt?

Saudi-Arabien ist reich, und die Flüchtlinge hätten keinen weiten und gefährlichen
Weg übers Mittelmeer. Weshalb setzt ihr Euch denn bei Euren Verbündeten nicht dafür
ein, Ihr feigen, opportunistischen Winsler, Wimmerer und Volksbeschimpfer und Verräter!

Das seid Ihr nämlich dem Volk schuldig, um Schaden (auch finanziellen) von ihm
abzuwenden, und Wohlstand zu erhalten und zu vermehren. Dafür wurdet Ihr gewählt!

Nicht, um Tugendterror zu verbreiten und es zu beschimpfen. Pack? Dito!

Es ist eben einfacher, die eigenen Landsleute zu beschimpfen und ob ihrer berechtigten
Belange wegen bestrafen zu wollen. Und ich vergaß: Ihr habt ja einen Auftrag. Allerdings
nicht „zum Wohle des Volkes“. Dieser Meineid ist ja auch nicht sanktionsfähig. Weshalb wohl?

von PecuniaOlet

2 Kommentare zu “Sigmar Inquisitor Populi Teutonici Gabrielus

  1. Moin Moin alle zusammen!!

    Da sollte der SPD – Chef Siegmar Gabriel die Füße stille halten, denn genau das was er fordert, kann für ihn bald Wirklichkeit werden, Gabriel: „Rechtes Pack wegsperren“

    Noch weiter ging der Berliner Piratenabgeordnete Gerwald Claus – Brunner:

    Deuterium @RealDeuterium
    Einfach russische Panzer drüberrollen lassen und der Drops wäre gelutscht… #heidenau

    Immer wenn in einer Stadt #nazis und #besorgtBürger
    Aufmarschieren sollten die hier innerhalb 24h vorbeikommen:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/gabriel-rechtes-pack-wegsperren/

    Wo bleibt denn da der Schein – Staatsschutz und die Schein – Staatsanwaltschaft?

    Das ist Anstiftung zum Volksmord – dieser Mann gehört unverzüglich hinter Gittern‼‼

    Mit deutschem Gruß

  2. Pingback: Hört mal was der Adolf sprach – damals wie heute das gleiche !!!! | Verbrecherjustiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.