Was bedeutet Merkels letztes Gelöbnis gegenüber den Machtjuden für die Deutschen?

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Eid zur Vollstreckung des Banns Eid zur Vollstreckung des Banns

Es war eine merkwürdige Verabschiedung zwischen dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin und der BRD-Kanzlerin Angela Merkel gegen Mittag des 12. Mai 2015 in Berlin. Nach einem vertraulichen Gespräch der beiden schnappte ein israelischer Reporter vor dem Kanzleramt ein paar Worte von Merkel auf, die sie in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick gegenüber Rivlin geäußert hatte. Demnach sagte sie: „…this is all what I still can do for us, I am very sorry.“

„… das ist alles, was ich noch für uns tun kann, es tut mir sehr leid.“ Was sollte das bedeuten, wen meinte sie mit „uns“? Seltsam diese Aussage: „das ist alles, was ich noch für uns tun kann.“

Versuchen wir, die kryptischen Worte Merkels etwas näher zu beleuchten. Dass sich die Dame ganz als Jüdin fühlt, dass sie auch in den jüdischen Geheimzirkeln als Jüdin anerkannt werden möchte, ist längst kein Geheimnis mehr. Man…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.316 weitere Wörter

2 Kommentare zu “Was bedeutet Merkels letztes Gelöbnis gegenüber den Machtjuden für die Deutschen?

  1. Klasse Bericht! Emotionslos und sachlich recherchiert und aufgeschrieben.

    Dennoch, auch wenn der Fehler vermutlich bei den „Quellen“ liegt, ist er markant, wenn man sich auskennt.

    1. Es wird er Begriff Edom und
    2. der Begriff Amalek benutzt

    und zwar so missbräculich, dass die Wahrheit, die freilich auch die Juden kennen, verschleiert wird: beide Volksgruppen tauchen tatsächlich im alten Bund (= altes Testament) und damit in der jüdischen Thora gleichwohl auf!

    Die Anweisung das Land Edom, (dessen Stammvagter Esau war) und Amalek (Enkel Esaus), also die Edomiter und die Amalekiter auszurotten erging einmalig von Seiten GOTTes an die Juden Anweisung, welche eben aus Ägypten in zahlenmäßiger Unterlegenheit das Land einnehmen sollten und zwar, wohlgemerkt, ohne ihren geistlichen Führer, der sie bis dahin geleitet hatte: Mose!

    Sie hatten vermutlich nicht nur daher „Muffensausen“, weil Mose weg war (er war eben ein besonderer Mensch, auf den sie sich Jahrunderte und sogar 1500 Jahre später noch beriefen, wenn es darum ging, zu beweisen, wer sie „getauft“ hatte, also wes Geistes Kind sie seien), sondern auch, weil sie zahlenmäßig nicht überlgen waren.

    Es ging bei der Sache mit Edom und Amalek darum Gericht an diesen Völkern auszuüben, welche grausame Götzenkulte in ihrer „Religion“ hatten und das Volk Gottes nicht verunreinigen sollten mit diesem Götzendienst!

    Allein, die Juden machten halbe Arbeit und beließen Teile der Urbevölkerung als „Knechte“ (Sklaven) am Leben und bereicherten sich an ihnen damit, weil „ihnen“ das bequemer erschien. Das war damals nicht der Auftrag!

    Damit war der Ärger perfekt, weil sich das Volk Gottes mit jenen Völkern vermsichte, zumal die Geschichte mit Bileam Bände spricht: Bileam, ein Magier, konnte aufgrund eines Auftrages eines heidnischen Königs, er möge die Juden verfluchen, dies nicht leisten, weil GOTT ihm es ihm unmöglich machte, die Juden zu verfluchen.

    Sein Auftrageber, Balak, zahlte indessen sehr gut und so kam Bileam (zu deutsch: = Volksverderber) die Idee, die Sache anders zu lösen und empfahl seinem Auftraggeber doch einfach die Weiber seines Volkes dahin, nach Israel zu senden und siehe da, es verfehlte seine Wirkung nicht! Die ansehnlichen Weiber vermischten sich und brachten ihre Tradtionen mit, was den inneren Zusammenhalt des Volkes GOTTes sehr schwächte!

    Geradezu erbärmlich lächerlich, wenn man heugte seitens der Israelis sagt, sie seien das einzige reine Volk, Lachkrampf! Es ist genau umgekehrt und zeigt das Verständis von Wahrheit im Talmud (sich selbst beschönigende Traditionsmythen): sie waren das erste Volk, das sich entgegen den Anweisungen des GOTTes Israels, Jaweh bzw JHWH, der den anderen Ländern nur vom Hörensagen bekannt war, widersetzten!.

    Nota bene: damals noch gab es Propheten. Das waren Menschen, die von GOTT geweiht waren seine Worte zu verkünden! Sie gab es nur für Israel und Juda!

    Das, d.h. dieser Dienst für> GOTT erfolgte für SEIN Volk und er hat diesen Menschen, den Propheten, reihenweise nicht gut getan: die Juden haben die Propheten getötet. Allzumal so, dass man sie u.a. in einen ausgehölten Baum einspannte und zersägte bei lebendigem Leib.

    ZITATE DAZU:

    – Römer 11,3 »Herr, sie haben deine Propheten getötet und deine Altäre zerstört, und ich bin allein übriggeblieben, und sie trachten mir nach dem Leben!«

    – 1. Thessalonicher 2,15 Diese haben auch den Herrn Jesus und ihre eigenen Propheten getötet und haben uns verfolgt; sie gefallen Gott nicht und stehen allen Menschen feindlich gegenüber,

    – Lukas 11,47 Wehe euch, daß ihr die Grabmäler der Propheten baut! Eure Väter aber haben sie getötet.

    – Apostelgeschichte 7,52 Welchen Propheten haben eure Väter nicht verfolgt? Und sie haben die getötet, die vorher das Kommen des Gerechten ankündigten, dessen Verräter und Mörder ihr nun geworden seid….

    Die Juden haben also die Durchsagen von ihren Volksgenossen, den Propheten, sehr missbilligt und sie abgeschlachtet!

    NIRGENDWO, absolut nirgendwo stand je, dass mehr zu leisten war, als die Völker im Landstrich mit dem Namen Kanaan damals auszrotten, weil diese brutalste heidnische Riten hatten. Einmal gab es einen Sintflut und kein 2. Mal mehr sollte sie sich wiederholen und dieses Gericht über die Heidenvölker war die „Interimslösung“ (meine Worte) um das „Mustervolk GOTTes“ in einer gesicherte Umgebung anzusiedeln und was tat dieses Volk?

    Ich lasse ihren Mose selbst reden, in seiner Abschiedsrede aus 5. Mose 32, der dem Volke bereits vor seinem Tode voraussagte, was passieren würde und haargenau das passierte und dieses freche Volk will dummen Europäern heute erklären, was geschrieben steht… und wer Edom und Amalek seien? Lachhaft und nicht mit mir!

    Das kann man nur mit Germanen machen!

    5. Mose 32:
    15 Da wurde Jeschurun[6] fett und schlug aus. Du bist fett, dick und feist geworden! Und er verwarf den Gott[7], der ihn geschaffen hat, und er verachtete den Fels seines Heils.
    16 Sie erregten seine Eifersucht durch fremde [Götter]; durch Greuel erzürnten sie ihn.
    17 Sie opferten den Dämonen, die nicht Gott sind, Göttern, die sie nicht kannten, neuen Göttern, die erst vor kurzem aufgekommen waren, die eure Väter nicht verehrten.
    18 Den Fels, der dich gezeugt hat, hast du außer acht gelassen; und du hast den Gott vergessen, der dich hervorbrachte!
    19 Als der Herr es sah, verwarf er sie, aus Unwillen über seine Söhne und seine Töchter.
    20 Und er sprach: Ich will mein Angesicht vor ihnen verbergen; ich will sehen, was ihr Ende sein wird, denn sie sind ein verkehrtes Geschlecht, sie sind Kinder, in denen keine Treue ist.
    21 Sie haben mich zur Eifersucht gereizt mit dem, was kein Gott ist, durch ihre nichtigen [Götzen] haben sie mich erzürnt; so will auch ich sie zur Eifersucht reizen durch das, was kein Volk ist,[8] durch ein törichtes Volk[9] will ich sie erzürnen!
    22 Denn ein Feuer ist durch meinen Zorn angezündet, das wird bis in die unterste Tiefe des Totenreichs hinab brennen und das Land samt seinem Gewächs verzehren und die Grundfesten der Berge in Flammen verwandeln.
    23 Ich will Unheil über sie häufen, ich will meine Pfeile gegen sie abschießen.
    24 Sie sollen vor Hunger verschmachten und von der Pest aufgezehrt werden, und von der bitteren Seuche; dann sende ich die Zähne wilder Tiere gegen sie, samt dem Gift der Schlange, die im Staub kriecht.
    25 Draußen soll das Schwert sie [der Kinder] berauben und in den Kammern der Schrecken, den jungen Mann wie die Jungfrau, den Säugling mitsamt dem alten Mann.
    26 Ich hätte gesagt: »Ich will sie wegblasen, will ihr Gedenken unter den Menschen ausrotten!«, ….

    noch Fragen?

    Wer einen Rechtschreibfehler gefunden hat, darf ihn behalten!

    Quellenbezug:

    http://www.way2god.org/de/bibel/search.htm?query=propheten+get%C3%B6tet
    http://www.way2god.org/de/bibel/5_mose/32/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.