Asylpolitik : Die SPD – „Wir können für ihre Sicherheit nicht mehr garantieren“

JUGEND, JUGENDLICHE, JUGENDGEWALT, TEENAGER, JUNGS, JUNGE, SCHLAEGEREI, SCHLAEGER, FAUST, FAUSTSCHLAG, SCHMERZ, HASS, BOXEN, GROB, STAERKE, PROBLEM, HANDGREIFLICH, JUGENDBANDEN, STRASSENGANG, GANG, GANGSTER, QUARTIER, BANLIEU, STRASSE, MINDERJAEHRIG, SCHU

Die Basis wird immer verzweifelter, ob der ignoranten absolut
unverantwortlichen Politik von Frau Merkel und ihren Handlangern.

Es ist der reinste Wahnsinn !

Wie ernst die Lage tatsächlich ist, zeigt der inoffizielle Mitschnitt
einer SPD-Konferenz, die am 15. September im Berliner Reichstag stattfand.

Auf dem Video, dass offensichtlich nicht für die Öffentlichkeit gedacht war,
ist ein Redebeitrag der Münchner SPD-Sozialdezernentin Brigitte Meier dokumentiert.

Die Aussagen die Meier tätigt sind beunruhigend.

Eigentlich möchte man das Land verlassen.

Anmerkung :

Sollte das Video auf Youtube wieder gesperrt
werden , hier findet Ihr eine Kopie :

Anonymous Facebook

3 Kommentare zu “Asylpolitik : Die SPD – „Wir können für ihre Sicherheit nicht mehr garantieren“

  1. Russlands führender Geopolitik-Experte, politischer Schriftsteller und Politiker Nikolai Starikov erläutert seine Sicht auf die aktuelle Flüchtlingskrise in Europa. Ein Ausschnitt. Deutsche Untertitel.

    Er spricht aus, was uns zu erwarten wird. Der Mann ist Spitze in seinen Analysen!

  2. Moin Moin alle zusammen!!

    Wer hat uns verraten – naklar, die Sozialdemokraten, die SPD!!!!

    Und nicht nur die – das die es nicht mehr stämmen können sollte doch ein jeder hier klar sein und dafür werden diese Politmarionetten noch ihre Rechnung bekkommen.

    Denn wenn es hier erst mal los geht – dann wird es fürchterlich Rumsen in diesem wunbder schönen Land und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Hoffentlich werden die von ihren geliebten Schätzchen so richtig rangenommen, welche sie mit hurra gerufen haben und mit allem noch Mitteln versorgen.

    Mit deutschem Gruß

  3. Für mich ist diese Vorgehensweise ein klarer Beweis dafür, (wenn es denn noch eines Beweises bedurfte) dass das Chaos bewusst herbeigeführt wurde, um anschließend den Notstand ausrufen zu können, um die NWO installieren zu können, denn kein rational denkender Mensch öffnet sonst alle Schleusen und macht sich hinterher erst Gedanken, wo die Ankömmlinge unterzubringen sind. Untermauert wird diese These auch durch Cassandras Aussage, dass nach oben hin keine Grenze ist. Wobei ich mir immer nicht im Klaren darüber bin, welches Ziel als erstes angestrebt werden soll, bzw. über die Reihenfolge: Wahrscheinlich brauchen sie die erstmal als Wahlvieh, dann als Lohnsklave und zu guter Letzt noch zur Umvolkung, dem Genozid am deutschen Volke.

    „Eigentlich möchte man das Land verlassen.“ Aber sowas von…Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Man steht damit auf und geht abends damit schlafen. Das Inferno ist absehbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.