Medien Statistikfaelschung – Die hälfte der Deutschen sind NAZIs

luegenpresseKomisch, seltsam, unwahrscheinlich! Solche Adjektive purzeln einem im Kopf
rum, wenn man die deutschen Medien- und Politikerlandschaft betrachtet. Glaubt
man ihnen, dann ist die „große Mehrheit der Deutschen“ für mehr Aufnahme von
Flüchtlingen und für Auflockerung der Asylgesetze.

Ja, natürlich: Und „von den Flüchtlingen geht keine Gefahr aus!“ Ischjaman klar!

Man kann Zeitung aufschlagen, wie man will, Radio hören, fernsehen – was auch immer
man hört, ist „willkommen!“ Und: „Wir sind stolz auf unser Land!“ Endlich ist „Auschwitz“
überwunden! Halt Freunde, nicht übermütig werden! „Auschwitz“ ist immer, Deutschland ist
zur ewigen Schuld verurteilt.

Nur so erklärt sich die merkwürdige Willkommenskultur, die wir
derzeit zu pflegen haben – glaubt man unseren Volksbeglückern.

Es ist wieder ´mal der viel gescholtene deutsche Stammtisch, der Salz in die Willkommenssuppe
streut. Nach meiner – natürlich absolut nicht empirisch gedeckten Beobachtung – ist mindestens
jeder zweite Deutsche mit der gegenwärtigen Entwicklung nicht glücklich und wittert große Gefahren.

Und ich befürchte, daß diese Zahl noch wachsen wird.

Wenn erst einmal die vielen jungen Flüchtlingsmänner heimisch geworden sind und die
ersten Wochen des kommenden Winters überstanden haben, werden sie sich u. a. ein
„wärmendes Plätzchen“ suchen – und sei es zwischen den Beinen unserer jungen Frauen.

Gefahren? Die Politik jault auf, die Medien heulen mit: Verharmlosen, verharmlosen!
Die paar Vergewaltigungen sind „normal“, sozusagen ein Kollateralschaden der Einwanderung.
Da muß man doch nicht gleich schreien!

Weit und breit kein Medium, kein Politiker, keine demokratische Partei, die sich dieses
Themas annimmt und sich schützend vor das deutsche Volk stellt. Das ist der eigentliche
Skandal! SPD, Grüne und Linke – wen wundert´s? – versagen genauso wie CDU/CSU oder AfD.

Niemand unter ihnen scheint bereit, mit diesen Themen endlich offensiv umgehen! Alle,
alle ohne Ausnahmen, haben Angst vor der Nazikeule oder vor dem Faschismusvorwurf.
„German Angst“ – einmal anders dargestellt.

Die größten Angsthasen sitzen in der Politik und in den Medien. „Grün“ gibt
den Ton an, „Rot(h)“ bekleidet das Konzert, und „Schwarz“ müht sich redlich,
den vorgegebenen Takt einzuhalten – und koste es auch deren letzte Glaubwürdigkeit.

helmesvon Von Peter Helmes

Quelle : Journalistenwatch

4 Kommentare zu “Medien Statistikfaelschung – Die hälfte der Deutschen sind NAZIs

  1. Nein du siehst da nur Schwarz. Die ganzen Parteiweiber wollen doch endlich mal die Beine breit machen des wegen lassen sie doch alle rein warum da auch nicht zwischen ihren Beinen. Die sind doch so Ratten scharf auf Ausländer. Endlich mal bar richtige Rammler hoffentlich ist auch jeder Schuss ein Treffer. So viele Merkel Mischlingen sehn doch süß aus und erst die ganzen anderen Farbigen Partei Farben die dabei rauskommen . Das wird die Welt verändern. Wenn Merkel und Co Weiber dann 3 oder gar 10 Männer hörig sein muss und Verschleiert rumlaufen. Bei jedem Wiedersetzung ein aufs Maul bekommen oder grün und blau vor die Kamera auftreten. Schön ich freu mich schon. Und endlich wird die Sexualisierung der Kindern an den Schulen bekommen nun gesagt das sie stillhalten müssen sonst sind es Nazis. Wem `s nicht gefällt braucht ja nicht hin sehen, hört weg und weis von all dem nichts. Der Slogan “ Das ist nun mal heute so “ ist ja Inder Bevölkerung in den Gehirnen schon fest eingemeißelt.

  2. Pingback: Raus aus der kontrollierten Welt – Macht euch frei! Wake News Radio/TV | Mywakenews's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.