Neu im Kopfkino – Der mit dem F(M)erkel tanzt

bundesschlange-1024x615

Ab welcher Eskalationsstufe hat eine der Größen der außerparlamentarischen
Opposition den Arsch in der Hose, zum Sturz dieser irren Regierigen aufzurufen ?

Grenzschließung, nicht möglich – europäischer Verteilerschlüssel, nicht möglich –
zunehmende Invasion, konstant faktisch – kriminelle ethnische oder religiöse
Strukturen in Invasorenlagern einhergehend mit Vergewaltigung, Körperverletzung,
Raub und illegaler Bewaffnung, konstant faktisch – Rassentrennung auf deutschem
Boden, undenkbar – zunehmende Ausweitung der No-Go-Areas, konstant faktisch –
Übergriffe auf Bürger/innen des restlichen deutschen Territoriums einhergehend
mit mehr Vergewaltigung, mehr Körperverletzung, mehr Raub und mehr illegaler
Bewaffnung, konstant zunehmend – islamische Terroranschläge durch Bomben,
Schusswaffen, Kraftfahrzeuge oder Schlimmeres, kurzfristig höchst wahrscheinlich.

„Natürlich ist Merkels Rücktritt überfällig. Doch was dann?
Sie ist nur das Medium der Katastrophe, nicht die Ursache.“

Doch was dann?

Ein Rücktritt reicht nicht. Das muss ein Sturz mit anschließender Anklage
und Inhaftierung wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr sein. Nur das wäre
ein aufrüttelnder Startschuss, der die Lähmung im Land beenden kann.

Doch was dann ?

Die illegalen Invasoren, die sich noch nicht gegenseitig in Lagern oder Ghettos
den Schädel eingeschlagen haben werden oder bei Auseinandersetzungen mit deutschen
Sicherheitskräften und Bürgerwehren umgekommen sind, werden in Fußballstadien
interniert.

Zeitgleich wird der Islam als terroristische Vereinigung verboten und die
Verbreitung des Koran unter Höchststrafe gestellt. Es werden Massenabschiebungen
in Herkunftsländer umgesetzt. Ob diese zustimmen, ist irrelevant.

Bei unklarer Herkunft wird in irgend ein Land abgeschoben. Wir haben nicht
kriminell vertrieben. Wir sind nicht illegal eingedrungen. Wir schieben in
der Not nur ab. Dabei wird im Blitzverfahren über Asyl entschieden.

Entscheidungskriterien der Asylgewährung sind Zugehörigkeit zu terroristischen
Vereinigungen, sicheres Herkunftsland, sichere Transitländer. Die Zugehörigkeit
zur terroristischen Vereinigung Islam wird in speziell entwickeltem, der Verwendung
des Lügendetektors ähnlichem Verfahren, dass der Geheimhaltung unterliegt, geprüft.

Dieses und nur noch dieses Signal an die Millionen in den islamisch terrorisierten
Ländern wird sie dazu bringen dort zu bleiben und sich in ihren Ländern entweder
selbst islamisch oder anderweitig zu terrorisieren oder ihre Energie, die sie zur
Flutung Europas einsetzen wollten, gegen jeden Terror in ihrer Heimat einzusetzen.

Ein gesunder arabisch-afrikanischer Anti-Islam-Frühling ohne künstlich steuernde
Fremdeinwirkung oder weiter Horror, das sollten die Optionen sein. Wir werden
den Horror nicht weiter zu uns lassen und den, der schon hier ist, wieder vor
unsere Tore setzen.

Das sollte dann mit der nötigen Flexibilität, die uns das Ferkel ja
kürzlich angeraten hat, gesehen werden: Dann sind sie halt (wieder) weg!

Wer diese Schritte kritisiert und nicht umsetzen will und kann, braucht nicht
auf den Rücktritt des Ferkels zu setzen oder seinen Sturz zu betreiben, denn
ohne solche Schritte drohen Kollateralschäden immensen Ausmaßes, bei denen
nicht mehr nur von einer Überforderung bei der Unterbringung von Invasoren
sondern einer Überforderung bei der Beseitigung der Leichen eines Bürgerkrieges
auszugehen ist.

Wer mit dem Ferkel tanzt, muss eine kesse Sohle aufs gesamte politische,
juristische, militärische und mediale Parkett legen, den ganzen Saustall ausmisten.

Denn auch die „Flüchtlinge“ sind nur das Medium der Katastrophe, nicht die
Ursache. Die Ursache ist der Islam. Wird das nicht erkannt und bestimmt nicht
diese Erkenntnis das Handeln, wird aller Widerstand nutzlos sein.

Zuerst muss Grima Schlangenzunge entlarvt und ausgeschaltet werden. Seine Bilder
werden uns mit jeder „syrischen Flüchtlingsfamilie“, deren „dehydriertes“, nach
wochenlanger Flucht gut rasiertes Oberhaupt auf ungarischen Feldwegen das ZDF
Mikrofon nach der nächsten Universität in Deutschland fragt, Tag und Nacht
eingehaucht. Hier soll nicht weiter ausgeführt werden, nur eine von mittlerweile
tausenden Sequenzen entgegengehalten.

Undercover im Flüchtlingszug Was Merkel nach Deutschland holt

Jeder kann selbst entscheiden, was er glauben möchte.

Die größte Herausforderung wird jedoch sein bei alledem, was der freien Welt
bevorsteht, nicht unsere wirklichen, in Jahrhunderten gewachsenen Werte mit
all dem Mist zu entsorgen, der uns durch unsere Werte beschleichen konnte.

Die Masse ist ein Tier, heißt es. Wer die Massen entfesselt, sollte Methoden
beherrschen, sie nur die absolut nötigen Kunststücke vollführen, auf keinen
Fall ihre ganze Kraft einsetzen zu lassen.

Mit der Gewissheit der eigenen Stärke, muss stets die Verhältnismäßigkeit der
Mittel gewahrt bleiben. Verfällt die Masse ohne Dompteur in ungezügelte Rage,
was sie bei anhaltendem Gequieke des Ferkels tun wird, werden wir viel verlieren,
sehr viel – unsere Menschlichkeit.

Das Pack-en wir!

Hat irgend jemand praktischere Visionen für eine glückliche Zukunft Deutschlands?

Von Jürgen Kleinfeld

Quelle : Journalistenwatch

Ein Kommentar zu “Neu im Kopfkino – Der mit dem F(M)erkel tanzt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.