Deutschland im Rechtsbankrott – Teil 2

Deutschland im Rechtsbankrott 2Im ersten Teil dieses Artikels hatte ich bereits einige „Ungereimtheiten“ bezüglich
des angeblichen „Rechtsstaates“ BRD aufgezeigt und dabei festgestellt, dass wir uns
auch über 70 Jahre nach Hitlers Tod noch im gleichen Zustand wie damals befinden.

In einem die Menschen verachtenden Unrechts-Gebilde,
in einer Firma die sich selbst als Staat bezeichnet.

Vor einigen Wochen hatte sich der von mir äußerst geschätzte Professor Schachtschneider
sehr viel Mühe gegeben, indem er die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ bei Ihrer Klage gegen
die unsägliche Flüchtlingspolitik Angela Merkels mit Rat und Tat unterstützen wollte.

Auf über 70 Seiten hat er minutiös aufgelistet, was derzeit von der „Kanzlerin der Herzen“
so alles an Grundrechtsverletzungen verbrochen wird. Und was passiert? Die purpurroten
Marionetten des Karlsruher „Verfassungs-Tribunals“ bügeln ihren besten Kunden, den
omnipräsenten Dauer-Verfassungskläger Schachtschneider einfach ohne jede Stellungnahme ab.

Dabei hätte der Herr Professor durchaus Recht mit seiner Klageschrift, gäbe es noch echte
Gesetze, echte Staatsgerichte und eine echte Regierung in diesem Land. Aber Recht wird im
Reich der Schwarzen Witwe längst nicht mehr gesprochen und schon gar nicht erst beachtet.

Es wird stets nur „verhandelt“, wie es unter Kaufleuten üblich ist. Dort wo früher im
Gerichtsverfassungsgesetz (GVG) unter § 15 noch stand, dass alle Gerichte Staatsgerichte
sind, steht heute nur noch „weggefallen“. Wir haben nur noch „Ausnahmegerichte“, obwohl
dies das Grundgesetz verbietet. Genauso weggefallen sind jegliche Skrupel gegenüber den
Menschen in diesem Land, die in ihrem Personalausweis die Staatsangehörigkeit „deutsch“
mit sich herumtragen müssen.

Deutschland hat „abgemerkelt“. Der so gern beschworene Rechtsstaat hat seit 1945 eigentlich
nie wirklich existiert und wird so lange nicht existieren, wie angebliche „Demokraten“ als
Statthalter fremder Mächte die Menschen in diesem Land belügen, betrügen und ausplündern.

Aber was wollen wir jammern. Um Recht und Gesetz hat sich in der BRD doch wirklich schon
seit über 70 Jahren niemand mehr ernsthaft geschert. Selbst wenn die Handlungen der BRD
Firmenleitung – Sigmar Gabriel hat Merkel 2010 bei einem SPD Sonderparteitag selbst so
bezeichnet – schon lange nicht mehr zu den von unseren „alliierten Befreiern“ erlassenen
allgemeinen Geschäftsbedingungen passen, wird einfach weiter gemerkelt als gäbe es das
alles nicht.

Die Haager Landkriegsordnung erlaubt schließlich Kriegslist
ausdrücklich. Also werden wir weiter hinters Licht geführt.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier : Deutschland Pranger

2 Kommentare zu “Deutschland im Rechtsbankrott – Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.