Haben die Britischen Besatzer beim Abzug aus Deutschland ihre Fäkalien hier vergessen ?

Notstand: Jede Hunderttausendschaft ãFlŸchtlingeÒ bringt die BunWas unseren Polizisten zugemutet wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine
Schweinerei. Diejenigen, die sich aufopfern, manchmal sogar ihr Leben riskieren,
um uns zu schützen, werden in der Merkel-Epoche wie der letzte Dreck behandelt :

Die Zimmer für die beiden Hundertschaften aus Nordrhein-Westfalen – sie gehören zu
dem Großaufgebot, dass den Besuch von US-Präsident Barack Obama absichern soll – waren
nicht nutzbar. In einem Facebook-Post der Jungen Polizei ist die Rede von „Erbrochenem,
Fäkalien und Sperma auf dem Boden und an den Wänden“. In der Kaserne, die als
Erstaufnahmeeinrichtung des Landes für Flüchltinge genutzt wird, seien Matratzen,
Kissen, Bettdecken und deren Bezüge voller Haare, Blut und Flecken von Fäkalien gewesen,
heißt es weiter. Als Beweis posteten die Jungen Polizisten Fotos im Netz.

Nach einer siebenstündigen Wartezeit seien die Polizisten zu einer anderen Unterkunft
gebracht worden, am Sonnabend sei ein Reinigungsteam angerückt. „Eine Bodenreinigung
alleine genügt hier jedoch nicht ansatzweise“, kommentierten die Jungen Polizisten.

Ekelhaft, oder? Und abgesehen davon, dass einem die Polizisten leid tun, muss man
sich doch fragen, wie es möglich sein soll, Menschen, die nicht mal ihre Schließmuskeln
und andere Körperöffnungen unter Kontrolle haben, erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt
zu integrieren, wo sie dann ggf. defekte Rohrleitungen reparieren müssen?

Anstatt aber eben diese wichtigen Fragen zu stellen, zeigen sich die Journalisten
der Lügenpresse in Höchstform und geben indirekt anderen die Schuld an diesen Saustall.

Hier ein schmutziger Beitrag aus der Welt :

Unmut bei der Polizei NRW: Das Land Niedersachsen soll Beamten, die beim Obama-Besuch
helfen sollen, eine vollkommen verdreckte Unterkunft zur Verfügung gestellt haben.

Die erste von drei Hundertschaften, die am Freitag anreiste, soll sich geweigert haben,
in einer ehemaligen Kaserne in Hameln zu übernachten, berichtet die Regionalzeitung
„WAZ“. Die Gewerkschaft der Polizei Niedersachsen bestätigte der „Welt“ den Vorfall.

Fotos, die der Redaktion vorliegen, sollen die unzumutbaren Zustände belegen. Sie
zeigen undefinierbare Flecken auf zwei Teppichen und auf Bettwäsche. In den Räumen,
einer ehemaligen britischen Kaserne, soll es nach Urin und Erbrochenem stinken. Auf
den Betten hätten die Polizisten Blutflecken entdeckt, die Böden seien unzumutbar
schmutzig gewesen, berichtet die Zeitung…

Sie haben richtig gelesen „ehemalige britische Kaserne“ und kein
Wort über den anschließenden Missbrauch durch andere Besatzer.

Hoffen wir, dass Herr Aust und seine Lügenbarone demnächst vor ein britisches
Militärgericht geladen und verpflichtet werden, diesen und andere Sauställe
eigenhändig sauber zu machen – von denen mittlerweile immer mehr die Größe
von Turnhallen erreicht haben.

Von Thomas Böhm

Systemkollaps : Die 5 Stufen und wie du dich darauf vorbereitest !

20120704_Aktenvernichtung_NSU_EuroIn diesem Video zeige ich euch eine sehr naive Vorstellung eines totalen Zusammenbruchs.

So kann es kommen, muß es aber nicht. Viel wichtiger ist es die Zeichen dieser
spannenden Zeit zu erkennen und Vorkehrungen zu treffen. Hohe Arbeitslosigkeit,
marode Banken, Neubürgerkrise, niedrigster Schifffahrtsverkehr (BDIY), 100te
Geschäftsschließungen in den VSA, der nahe Osten brodelt, im Prinzip kann man
sagen, daß die gesamte Welt verschuldet ist und am Rand eines absoluten Finanz-
und Wirtschaftsdesaster steht.

Die Comex (Goldterminwarenbörse) ist fast leer, radikale Kräfte in ganz Europa,
politische Kampfverbände die auf den Straßen aufeinander los gehen und wir stehen
da wo wir 1923 in der Weimarer Republik schon standen.

Entweder wird unser Geld weginflationiert oder sie drücken schnell den Kriegsknopf +
Währungsreform. Wahrscheinlich kommt alles auf uns zu. Nicht unterkriegen lassen und
in die Puschen kommen was das Vorbereiten angeht heißt die Devise.

Das Ende der Demokratie ist ein völlig normaler Prozess ..

20140429_Europa_Wahl_Demokratie_Diktatur.. in einer Welt, in der der die Globalisierungsgötter mit kräftiger Unterstützung
„nationaler“ Politik für zunehmende Interdependenzen zwischen den „Staaten“ in allen
Bereichen sorgen und sich eine „Kanzlerin“ von einem ungarisch-amerikanischen und
völlig unbefangenen Oligarchen in der „Flüchtlingskrise“ „beraten“ lässt, der für
eine „arschoffene“ Gesellschaft wirbt, die sicherlich nicht im Sinne seines Lehrers
und Falsifikationspropheten Karl, dem Popper, war.

Kein Staat ist heute wirklich mehr souverän und unabhängig und die Wirtschaft vertritt
keine nationalen Interessen. Wenn sie Profitmaximierung entgegenstehen schon gar nicht.

„National“ ist eigentlich nur noch der Arbeiter und „kleine“ Angestellte, vor allem
mit Familie. Für ihn bedeutet die Nation ein Schutz vor Ausbeutung und Diebstahl von
Mehrwert und Lebenszeit.

Ihm ist bewusst, dass ganze Generationen von Arbeitern vor ihm die Grundlagen unseres
erarbeiteten Lebensstandards geschaffen haben und keineswegs die Vorfahren der Bonzen,
die heute am Ruder sind.

Ohne den Arbeiter als Bürger, der Lebenszeit und Gesundheit opfert und
gleichzeitig als Konsument gefragt ist, wären die Bonzen rein gar nichts.

Deshalb verpflichtet Eigentum und führt zu Verantwortung,
die heute im Allgemeinen aber nicht mehr wahrgenommen wird.

Wie sollte das in einer Welt, in der das „Haben“ des einen nicht nur das „Nicht-Haben“
der anderen, sondern das „Minus-Haben“ der anderen bedingen muss, auch funktionieren ?

Deutsche Kultur ..

Friedrich_FroebelEnde September 2015 fand der letztjährige Jahresempfang der REWE-Gruppe
statt, im Quartier 205 an der Berliner Friedrichstraße. Ich war dabei.

REWE-Vorstandschef Alain Caparros, ein in Algerien geborener Franzose, hielt
eine joviale Ansprache. Er sei gerade Deutscher geworden, sagte er, und freue
sich sehr darüber. Er bewundere die deutsche Kultur. Kurze Pause, gerade Zeit
genug für meine Freu-Neuronen, kurz zu feuern. Kurz, denn gleich darauf präzisierte
Caparros: “Die deutsche Willkommenskultur.”

Nach seiner Ansprache stellte ich ihn zur Rede. Die Stimmung in der Bevölkerung
sei dabei, zu kippen. Das sei ihm egal, “wir müssen helfen.” Es kämen aber doch
aus diesen Ländern weit unterdurchschnittlich intelligente Menschen zu uns, die
hier weder produktiv werden noch integrierbar sein könnten.

Antwort: “Das wissen Sie nicht.”

Doch, das wußte ich sehr wohl, nicht erst seit Prof. Rindermanns Veröffentlichung
zum Thema. Das ist Statistik. Und Lebenserfahrung. Und Urteilskraft. Und Mut zum
Urteil. Nun gut.

Der Unterschied zwischen seiner Begeisterung und dem Wenigbegeistertsein etwa von
BASF-Chef Kurt Bock und Münchener Rück-Chef von Bomhard erklärt sich leicht:

Die BASF braucht Chemiker, mindestens höherqualifizierte Facharbeiter, die Münchener
Rück Mathematiker. Caparros braucht Kassierer und Regaleinräumer. So einfach ist das.

Ach so, vielleicht spielt die Kultur ja doch auch noch eine gewisse Rolle. Bock und
von Bomhard sind so richtige – Deutsche. Caparros ist (seit letztem September)
Deutscher mit welschem Migrationshintergrund. Wie die de Maizieres. Die hätte der
im Jahre 1685 großzügig nach Brandenburg einladende Große Kurfürst damals nicht
ins Land gelassen, hätte er von ihren späteren Schandtaten als Stasi-Spitzel
(Clemens und Lothar de Maiziere),Steigbügelhalter für Merkel und illegaler
Grenzöffner (Thomas de Maiziere) gewußt.

Nichts gegen Hugenotten, meine Familie ist selbst voll davon. Frankreich
geht es ja heute vielleicht nur deshalb so schlecht, weil man damals seine
Besten nach Brandenburg geschickt hat.

Wie die Vorfahren des preußischen Leutnants von François, der 1809 in der Schillschen
Schar gegen die fremden Besatzer aus der früheren Heimat focht. Leider aber kamen auf
die Einladung des Großen Kurfüsten hin auch ein paar unangenehme “Einzelfälle” mit.

Am Fall der de Maizieres sieht man jedenfalls, wie wichtig die
genaue “Einzelfall”-Prüfung eines jeden Migrationswilligen ist.

Wir Deutschen waren und sind einfach zu gutmütig.

Das soll auch so bleiben.

Im Innern. Dafür braucht man wohlkontrollierte Grenzen
nach außen, die der Gutmütigkeit ihren Raum sichern.

Von Friedrich Fröbel

„Unsere eigenen“ Politiker sind weitaus gefährlicher als der Islam

drei_affen_nach_range_2527245Der Islam ist hier schließlich nicht von selbst expandiert.

Er wurde importiert und gefördert. Und zwar
nicht ausschließlich von „linksgrün Versifften“.

Was würde die scheinheilige CDU/CSU  denn
ohne diese „linksgrün Versifften“ machen ?

Alles auf sich nehmen.“ Uups, Entschuldigung, jetzt sind sie
nun mal da, bedauerlicherweise auch einige hundert oder tausend
Terroristen, Da kann man nichts machen.“

„Die Firma“ ist Personaldienstleister und
Sachwalter der Bonzen, Banken und Bankster.

Der Begriff „Volk“ tut ihr wahrscheinlich schon weh.

Deshalb führt die Firma einen Krieg gegen das Volk.

Sie setzt kriminelle Migranten schnellstens wieder auf freien Fuß, damit
sie noch mehr schaden können. Zahlungsunwillige deutsche GEZ-Verweigerer
oder „Beamten-Beleidiger“ hingegen kommen schnellstens in den Knast.

Integrierte, „säkulare“ und gebildete Muslime (wie etwa im Falle eines
bosnischen Mädchens) schiebt sie hingegen schnellstmöglich und kurz vor
Abschluss der Reifeprüfung wieder ab.

Sie misst mit zweierlei Maß und urteilt mit zweierlei Recht.

Sie schwallt von Moral und Werten und beteiligt sich gleichzeitig an Morden.